Ohr geschwollen (Tunnel)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tja, nun ist das Kind schon in den Brunnen gefallen!

Also abwarten und erst mal nicht weiter dehnen, würde ich sagen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, nun ja, den Dehnstab solltest Du zumindest etwas reduzieren, oder gar ein paar Std. rausnehmen. Wenn dies nicht geht, dann koche Dir einen sehr starken Kamillentee und lege öfters ein Tuch ein, dann lege das warme Tuch mit dem Tee auf Dein Ohr und schon sollte es besser werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blueberry8886
20.04.2016, 14:57

Dehnstäbe werden wenn man es richtig macht sofort rausgenommen. man setzt einen Tunnel oder Plug aus Titan oder Glas an den dehnstab an undschiebt den damitrausundträgt direkt den schmuck. die Stäbe sind nur zum dehnen da und nicht um im Ohr zu bleiben... ich verstehe auch nicht wieso sich keiner vorher schlau macht wie man das vernünftig macht und sich dann ständig hier ausheulen das es schief gegangen ist. fast jeder lässt die Stäbe, und am besten noch aus billigem giftigem Acryl  im Ohr, dehnt mehrere mm in einer Woche am besten und wundert sich dann darüber das es weh tut, dick wird eitert und so weiter :-/

0
Kommentar von hannah090501
20.04.2016, 16:20

Danke hab ich gemacht ist schon deutlich zurück gegangen :) 😊
Ich konnte den tunnel nicht rein machen weil mein Ohr zu dick war! Sonst hätte ich ihn schon lange drin und Nein mein Dehnstab ist nicht aus Acryl !  

1
Kommentar von Blueberry8886
21.04.2016, 10:25

aus was für Material sind deine Dehnstäbe denn? wobei das im Grunde auch egal ist weil die grundsätzlich halt durchgeschoben werden, passende Tunnel an den Stab angesetzt werden und man mit dem Tunnel den Stab rausschiebt. wen. das Ohrloch allerdings direkt so anschwillt und alles das das nicht funktioniert dann ist dein Ohrloch einfach im allgemeinen noch garnicht bereit dazu gedehnt zu werden-das würde nämlich ganz einfach und ohne Probleme funktionieren und auch auf keinenfall so anschwellen, das sollte es nie!

0

erstmal trägt man Dehnstäbe nicht im Ohrsonden nimmt die nur für das was sie sind-Werkzeuge zum dehnen! man setzt sofort passenden Schmuck aus Titan od r Glas ein.
du hast dich auch anscheinend null über das ganze informiert und einfach wild drauf losgedehnt sonst wäre es nicht dazu gekommen! was erwartest du auch wenn du alles falsch machst, viel zu schnell dehnst und dann auch noch die ganze Zeit mit dem Stab im Ohr rumtanzt (am besten auch noch billiges giftstofflastiges Acryl nehme ich an?)
"ich habe auch keine Entzündung oder blowout" das kannst du noch garnicht wissen, eine Entzündung entsteht und ist nicht nach 21std schon voll ausgeprägt und ein blowout genauso! wirst wahrscheinlich aber eins von beiden, oder vielleicht auch beides, bekommen wenn du jetzt weiter den sch... Plastik Stab im Ohr lässt.
was du machen kannst? den Stab rausnehmen und den Tunnel in der kleineren Größe wieder einsetzen den du vorher drin hattest Oder einen kaufen aus Titan oder Glass Gala du keinen hast und dann erstmal abheilen lassen und wenn es dann wieder soweit ist dann vernünftig und richtig dehnen, nämlich 1mm pro monat. und sobald es beim dehnen weh tut sofort aufhören und noch warten! das dehnen darf NIEMALS schmerzen verursachen sonst macht man da was verkehrt-in deinem
Fall braucht man sich jetzt natürlich auch nicht fragen was verkehrt gelaufen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hannah090501
20.04.2016, 16:18

Aha... Allerdings heißt es ab 6mm macht man 2mm Schritten! 🙄🙄

0
Kommentar von Blueberry8886
21.04.2016, 01:23

nein macht man auch nicht-das machen die meisten nur weil sie es vorziehen sich die billigen dehnsets aus Acryl zu kaufen in denen von 1,6-10mm alle Dehnstäbe enthalten sind und die nie 7mm und 9mm Dehnstäbe beinhalten. das ist der einzige Grund warum soviele ab 6mm dann in 2mm schritten dehnen und genau an diesem Punkt fangen dann auch wahnsinnig oft die ganzen Probleme an. alleine hier auf dieser Plattform hab ich gefühlte 100mal die selbe Frage: "von 6 auf 8mm dehnen-dehnstab geht einfach nicht rein was soll ich tun?" oder aber auch immer ganz beliebt: "habe gestern mein Ohr von 6mm auf 8mm gedehnt-das ging nur sehr schwer und tat total weh und jetzt ist mein Ohr rot und schmerzt und es hat angefangen zu Bluten-wie könnte das passieren?"

wenn man seine dehnwerkzeuge in vernünftigen Shops kauft und Vorallem welche die vernünftige Qualität haben, bekommt man die auch nach 6mm ohne Probleme weiterhin in 1mm schritten. erst wenn man viel weiter ist und man recht große Tunnel hat (ich sag mal so ab 22-24mm) kann man sich so langsam an 2mm schritten versuchen-sollte das aber nur schwer klappen und/oder weh tun dann sofort abbrechen-das dehnen der Ohrlöcher darf niemals weh tun, falls doch ist das Gewebe nicht bereit dafür

0

Was möchtest Du wissen?