Ohne Höhen und Tiefen wäre unser Leben wie ohne Berge und Täler - eine öde Landschaft... siehst Du das auch so?

 - (Psychologie, Menschen, Leben)

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Ja, ohne Tiefen kann man die Höhen nicht schätzen... 58%
Nein, würde ich so nicht sagen, weil.... 29%
Sonstiges... 13%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, ohne Tiefen kann man die Höhen nicht schätzen...

Vielleicht könnte ich die Höhen dann auch schätzen, aber mal ehrlich, wenn immer nur alles glatt laufen würde und toll wäre, dann wäre es doch irgendwie echt langweilig. So ganz ohne Herausforderungen ist so ein Leben doch auch nix.

Mir ging bei der Frage spontan The Truman Show durch den Kopf, diese "heile Welt" in der er lebt. Schrecklich 🙈 . Da muss man doch Suizidgedanken bekommen 😄

Nein, würde ich so nicht sagen, weil....

Nein, würde eher sagen, dass ohne Tiefen, keine tiefe, schwarze Abgründe da wären, die auch die schönen Höhen beim Ausblick trüben...

Ui...interessante Sichtweise...ich danke Dir dafür🤗

1
Sonstiges...

Das Problem ist, wenn es sich bei den Tiefen um Abgründe handelt, aus denen man nicht mehr aus kommt. Oder immer wieder in diesen Abgrund hineinkullert und niemals eine Höhe erklimmen kann.

Vielen Dank für Deine Antwort!

0
Nein, würde ich so nicht sagen, weil....

Es tröstet natürlich, dass es immer mal bergauf und bergab im Leben gehen kann, aber auf einer Ebene könnte ich mir auch ein schönes Leben vorstellen.

Lieben Dank für Deine Antwort!

0
Sonstiges...

Ja, das ist so...

Ich würde mir mit zunehmendem Alter allerdings wünschen, dass die Berge etwas flacher, die Täler leichter begehbar und der Wind etwas wärmer von hinten käme.

Ich danke Dir sehr für Deine Antwort!

1

Was möchtest Du wissen?