OH- oder H3O+?

2 Antworten

Das muß man wissen, wenn es nicht dazugeschrieben steht.

Die meisten Oxidationsmittel (KMnO₄, K₂Cr₂O₇, H₂O₂) werden meist im Sauren verwendet, weil sie da besser wirken. Ausnahmen sind natürlich möglich, aber wenn Du mal gelernt hast, daß man Ethanol mit Permanganat im Sauren zu Essigsäure oxidiert, dann sollte es Dich nicht überfordern, wenn jemand von Dir verlangt, dasselbe mit Butanol (zur Buttersäure) zu tun.

Also alkohle -> saure reaktion? Und Aldehyd -> alkalische reaktion? :)

0
@jslxbszlsv

Eine sehr kleine Minderheit von Alkoholen reagiert tatsächlich sauer, bei Aldehyden sind fast alle in Wasser neutral.

Bei solchen Oxidationsreaktionen gibt man die Säure (oder, viel seltener, die Base) immer extra zu wenn es nötig ist, und verläßt sich nicht auf den pH den die Lösung von selbst hat.

0

Im großen ganzen nur mit einer Nachweisreaktion mit einem Unitest Indikator, färbt er sich rötlich ist er sauer, färbt er sich bläulich ist er alkalisch.

Ok also muss er es mir ja eigentlich angeben weil ich kann ja schlecht unter der schulaufgabe s pantschen afangen :D alles klar danke 

0
@jslxbszlsv

Ich bin mir da nicht 100% sicher, bin kein Chemie Ass, aber man kann hinschreiben wie man es nachweisen kann, ob es alkalisch (basisch) oder sauer ist, im Übrigen hat das etwas mit dem ph Wert zu tun, kleiner als 7 ist sauer, größer als 7-(14) alkalisch, und genau sieben wäre Wasser.

0
@FuchsJunges

Also unser schwerpunkt liegt bei den Alkoholen , da glei he ich oft mit h3o+ aus .. jedoch bei den nachweisreaktionen für aldehyde mit oh- , kann man dann sagen reaktionen mit alkoholen sind sauer und mit aldehyden alkalisch?

0

Oxidationszahlen- Chemie Grundkurs.?

Hallo Leute
Ich schreibe am kommenden Donnerstag eine Chemie Klausur über Redoxreaktionen Oxidationszahlen etc..
Meine Frage an euch, wie kommt man bei MnO4^- bei Mn auf die Oxidationszahl 7?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was ist die Redoxreaktionsgleichung zur Reaktion von Eisen und Schwefel?

Ich komme gerade nicht ganz weiter beim Aufstellen der Redoxgleichung. Ich bin bis jetzt bei Ox: Fe + 3 H2O ---> FeS + 2 e- + 2 H3O+ und Red: S + 2e- + 2 H3O+ ---> FeS + 3 H2O. Allerdings sind die Gleichungen ja totaler Unsinn, weil es von den Atomen her links und rechts nicht passt ( bei beiden Gleichungen ). Also bitte ich um eure Hilfe. Muss man bei solch einer Reaktion überhaupt mit Wasser und OH- / H3O+ Ionen ausgleichen?

...zur Frage

Redoxreaktionsgleichung HILFE!

Hey,

ich bin gerade sehr verwirrt. Ich schreibe am Montag in Chemie Schulaufgabe und ich bin gerade verwirrt was Redoxreaktionsgleichungen betrifft. Ich bin auf der Realschule und dezeit in der 9.Klasse. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Chemie und kenne noch nicht so etwas mit irgendwelchen Donaten oder so.

Eine Aufgabe lautet z.b:

Formuliere die Formelgleichung für folgende Redoxreaktionen.

a) Caliumoxid reagiert mit Wasserstoff

Dann schreibt man als erstes die Formel hin. Also:

CaO + H --> Ca + HO

Bis dahin verstehe ich es. Nur muss man jetzt auch die Wertigkeiten hinschreiben. In der Lösung steht

CaO + H2(im Index) --> Ca + H2(im Index)O

Ich versteh nicht wie man drauf kommt. Also auf die Wertigkeiten

Noch ein Beispiel:

Aluminium reagiert mit Kupferoxid.

Al + CuO --> AlO + Cu

Lösung:

2Al + 3Cuo --> Al2O3 + 3Cu

Ich versteh einfach nicht wo man mit den Wertigkeiten anfängt so dass man dann den Rest der Formel ausgleichen kann.

Vielen Dank schonmal wer es versteht. Ich bin noch totaler Anfänger.

...zur Frage

Chemie Redoxreaktionen wässrige Lösung?

Kann jemand diese Aufgabe zu Redoxreaktionen lösen? Verstehe sie nicht.

...zur Frage

H3O+-Konzentration aus OH--Konzentration berechnen (Säure/Basen-Reaktion)

Hallo,

ich soll in Chemie die Konzentration von H3O+-Ionen mithilfe der Konzentration von OH--Ionen berechnen. Eigentlich kein Problem für mich, da die Exponenten ja nur 14 ergeben müssen (bei Wasser).

Jetzt bin ich nur leider bei einer Aufgabe angekommen, bei der die OH- Konzentration nicht nur 10^-2 oder so beträgt sondern *4,510^(-4)** beträgt. Ich habe schon gegooglet, aber nichts konkretes gefunden, erst recht nicht, wie man das dann ausgleicht.

Wie muss ich die H3O+-Konzentration berechnen? Meine Idee wäre einfach *5,510^(-10)** zu nehmen, aber kann man das so einfach machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?