Oberbegriff für Kommunion,...?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

LiebeR Lenabdd,

in der Religionswissenschaft fasst man all diese Rituale unter dem Begriff "Initiationsriten" zusammen, die die Aufnahme in die Gemeinschaft zum Ziel haben. Andere Initiationsriten wären z.B. die Beschneidung oder die jüdische Bar Mitzwa. Die meisten Religionen haben solche Riten, die entweder am Beginn des Lebens oder in der Pubertät wichtig werden.

Liebe Grüße!

Hallo
Das sind drei der (für uns Katholiken, wie es die Protestanten haben weiss ich nicht) sieben Sakramente, plus eine protestantische Vatiante der Firmung.
Die anderen Sakramente sind:
- die Beichte
- die Kranken / Totensalbung
- die Priesterweihe
- die Ehe

Wobei bei Ehe und Priesterweihe nicht beides gemacht werden kann.

Lg

Eine Totensalbung gibt es nicht.

Und Ehe und Priesterweihe schließen sich nicht zwingend aus. Es können auch Witwer zum Priester geweiht werden - ich kenne sogar mehrere, die das gemacht haben; mit Ausnahmeprivileg auch mal verheiratete Männer. Und es können Priester "laisiert", sprich von ihrem Zölibatsversprechen entbunden werden und danach eine Ehe eingehen.

0

Man könnte dazu neigen diese religiösen und konfessionell unterschiedlichen Riten als "heilige Sakramente" zu bezeichnen.

Hört sich gut an, entspricht aber inhaltlich nach meinem Verständnis nicht unbedingt der Wirklichkeit. 

Was möchtest Du wissen?