Hallo, ich komme aus der Schweiz und mache die Argumentation deshalb aus Sicht der Wehrpflicht.

Pro:
+ Gerechtigkeit gegenüber den wehrpflichtigen Männer
+ generelle Gleichberechtigung
+ Persönlichkeitsentwicklung der militärdienstleistenden Frauen, von der die Männer bereits jetzt profitieren können
+ Anpassung der Art und Weise wie die Armee geführt wird (menschlicher?)
+ Der Sonderweg, welcher bei einzelnen weiblichen Soldaten immer gefahren werden muss hat ein Ende wenn viele Frauen da sind. Als Beispiel dazu, dass Frauen im Rang eines Soldaten eine Offiziersunterkunft bekommen und ich meinen männlichen Soldaten erklären muss warum sie in einer 50er Massenunterkunft übernachten müssen, nur weil sie als Mann geboren wurden. (Ja, das nervt, da es schlicht und einfach keine faire Erklärung dafür gibt und ich das Problem der Soldaten nachvollziehen kann...)

Contra:
- Grosser Aufwand punkto Infrastruktur --> alles muss doppelt vorhanden sein

Lg

Yamato

...zur Antwort

Hallo
Ich persönlich (m,20) habe die Erfahrung gemacht, dass ich beim Sex nicht gleichviel spüre, wenn ich betrunken bin. Dadurch klappt es auch nicht immer zu 100% wenn du verstehst was ich meine.
Ich ziehe es folglich nüchtern vor, aber auch unter alkeinfluss kommt es hier und da nach dem Ausgang vor.

Dazu kommt, dass ich jemand bin, der unter Alkoholeinfluss ermüdet sobald die laute Musik und der Adrinaliflash des Tanzens nachlässt. Entsprechend verbinde ich in diesem Zustand das Bett sowieso eher mit schlafen.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Lg

Yamato

...zur Antwort

Eine Neugründung mag theoretisch möglich sein.
Ich möchte allerdings auf einen anderen Punkt antworten.
Einen preussischen Staat mit preussischer Bevölkerung auf dem Hoheitsgebiet der heutigen BRD widerspricht sich insofern, als dass die Preussen ein slavischer Stamm waren, welcher im Gebiet um das heutige Kaliningrad lebten.
Du müsstest also entweder auf das preussische Volk verzichten (und einfach mit den preussischen Gebieten vorlieb nehmen) oder auf den Punkt "auf dem Gebiet der BRD" verzichten.

Lg

Yamato

...zur Antwort

Die Vorlage fürs Kochbuch ist das Buch und nicht der Film, entsprechend muss sie nicht zwingend pink sein.
Ich habe das buch auch und habe sie auch getestet - schmeckt toll!

Lg

Yamato

...zur Antwort

Hallo

Meine Antwort kommt sehr spät, doch ich werde mich trotzdem noch dazu äussern. ;)
Für mich ist eine Eliteuniversität z.B. Oxford oder Cambridge. Was diese Beiden Beispiele betrifft, kann ich etwa eine Einschätzung machen, da ich einen Kollegen habe, der in Cambridge und eine sehr gute Freundin die in Oxford studiert.

Was den Kollegen in Cambridge betrifft, so ist er Schweizer und hochbegabt. Was heisst, er ist hochintelligent und hat ein fotographisches Gedächnis. Für ihn ist das Studium hart, da ihm bestimmte Fachbereiche in englischer Sprache mühe machen. (Was auch schon in Deutsch nicht ganz leicht ist.)

Was die Freundin in Oxford betrifft, so ist sie gebürtige Britin und Englisch ist somit ihre Muttersprache. Auch sie ist sehr intelligent, jedoch nicht hochbegabt (falls man das im Sinne eines fotographischen Gedächnisses anschauen will). Für sie ist die Sprache somit natürlich kein Hindernis, doch sie muss extrem hart arbeiten, um mit all denen mithalten zu können, die mit einer Hochbegabung gesegnet sind.

Mir ist doch noch ein 3. Beispiel eingefallen ;)
Mein bester freund studiert an der ETH Zürich. (In der Schweiz wer sie nicht kennt) Die ETH ist bei Rankings stehts under den 20 besten Unis der Welt. Somit zähle ich sie zu den Eliteuniversitäten.
Besagter Freund ist nicht hochbegabt, obgleich hochintelligent. Er arbeitet sehr hart, doch bei ihm ist es an der Grenze ob sein Können für dieses Level überhaupt ausreicht.

Last but not least mein Fazit: Wenn die Universitätssprache nicht deine Muttersprache ist es sehr schwierig ohne hochbegabt zu sein. (Es mag einzelne Ausnamen geben) Falls die Eliteuniversität im deutsch Sprachigen Raum ist (z.B. ETH Zürich) wirst du zumindest sehr hart dafür arbeiten müssen.
Und im die harte Wahrheit auszusprechen: ES HAT NICHT JEDER DIE GLEICHEN CHANCEN. Es kommt auf die Förderung als Kind an, auf die Ausbildung, auf den eigenen Charakter, auf den Willen und zu guter letzt schlicht und einfach auf die Intelligenz.

Ich für meinen Teil hatte immer den Traum in Oxford zu studieren. Doch irgendwann kam der Punkt, bei dem ich einsehen musste, dass ich das nie werde tun können. Das macht mich auf der einem Seite traurig, auf der anderen Seite bin ich jetzt auf einer anderen (auch wirklich guten) Uni und kann dafür in der Nähe meiner Eltern wohnen. (Was ich ansonsten sicher sehr vermisst hätte)

Ich hoffe ich konnte dir trotz der späten Antwort noch etwas helfen.

Lg

Yamato

...zur Antwort

Hallo

Nach 3 Monaten bin ich problemlos im Alltag über die Runden gekommen.
Wenn du allerdings wirklich tiefergehende Gespräche und Diskusionen führen willst wirst du länger dort leben müssen.

Lg

Yamato

...zur Antwort

Hallo

Ich finde es toll, dass du dich für deinen Glauben begeistern kannst.
Das mit der Altersarmut ist jedoch keine Strafe Gottes, sondern die Tatsache, dass die "Konstruktionsfehler" unseres Finanzsystems auf uns zurückkommen.
Ich glaube daran, dass unser Gott ein liebender Gott ist, der uns mit Liebe statt mit Strafen auf seinen vorgezeichneten Weg bringt.

Lg

Yamato

...zur Antwort

Hallo

Das Ziel ist ja, die Fassadenansicht auf der linken Seite aufzuzeichnen.
Zuerst ziehst du also alle markanten Linien (die auch dann sichtbar sind !) vom Grundriss nach links (nur leicht).
So erhältst du die Aussenlinien der Fenster, etc.
Falls du nun weitere Vorgaben hast wäre nun der Zeitpunkt mir die zu verraten. ;)
Falls es keine gibt, gehe ich davon aus, dass du die Fassade nach deinem Gutdünken gestalten kannst solange du die Vorgaben des Grundrisses und den breits gezeichneten Sockel einhältst.
Falls du noch Fragen hast, zögere nicht sie zu stellen.

Lg

Yamato

...zur Antwort

Hallo

Die Artikel der Seite halte ich durchaus für glaubhaft.

Ich bezweifle jedoch die Ausgewogenheit der "Berichterstattung" stark.

Ich finde, es sollten immer beide Seiten angeschaut werden.

In den Mainstream - Medien finde ich, dass die migrationskritische Berichterstattung oft zu kurz kommt. Auf der von dir genannten Website jedoch findet eine Diskusion mit migrationsfreundlichen Meinungen garnicht statt. Ich kann beides nicht befürworten.

Lg

Yamato

...zur Antwort

Bleibt das Goldene Tor bis zum Jüngsten Tag zugemauert?

Hallo,

vor einpaar Tagen hatte ich mir einigen Kumpels mit verschiedenen Weltanschaungsdenken auf einer Feier Gottes Existenz beweisen oder nicht beweisen zu können. Im Endeffekt drehten wir uns alle im Kreis und keiner kam zu einem Entschluss und Ging als Gewinner raus. Allerdings hatte ein Freund von mir , der streng gläubiger Christ es , den Atheisten eine ganz simple Aufforderung aufgestellt, indem wenn einer von den knapp 8 Millarden Menschen das schaffen sollte, eine Prophezeiung des biblichen Gottes nichtig macht und damit seine Existenz auschliesst. Doch er sprach so selbstsicher und überzeugend, dass selbst diese kleine Tat, die eigentlich überhaupt kein Problem stellen sollte niemals bis zum Tag des Jüngsten Gerichts durch Menschenhand passieren wird, weil der Gott Israels, der Gott der Bibel das niemals zulassen wird!

Nach jüdischen und christlichen Überlieferungen und einer Prophezeiung aus dem alten Testament soll das Goldene Tor in Jerusalem nachdem es einmal zugemauert wird niewieder von einer Person betreten werden bis am Tag des Jüngsten Gerichts der Messias selbst bei seiner Rückkehr hindurchgehen wird! Die Juden warten noch auf ihren Messias und glauben dass dieses Tor solange zugemaurt wird bis der Messias hindurchgeht. In den christlichen Überlieferungen ging Jesus Christus reitend auf einem Esel bei seiner Ankunft in Jerusalem durch das Goldene Tor in dem Tempelberg hinhein. Nun ist das Tor nachder Eroberung Jerusalems in Islamischer Hand einmal zugemauert worden, weil ein islamischer Führer die Prophezeiung missverstanden hatte und er das Tor zumauern lies, damit er die Ankunft des Messias verhindert. Die Prophezeiung ist aber, nachdem das Tor einst zugemauert und verschlossen ist wird es solange verschlossen bleiben bis der Messias zurrückommt.

Nun die Aufforderungen meines Freundes an alle Atheisten, Agnostiker und Bibelkritiker. Sollte irgendjemand von den knapp 8 Millarden Menschen es schaffen durch das Goldene Tor hindurchzugehen, habe er die das Wort des biblichen Gottes zunichte gemacht und seine Existenz damit in Frage gestellt bzw Nicht Existenz bewiesen. Doch er sagte dann er sei sich todessicher, dass es niemand schaffen wird!! Nebenbei steht das Goldene Tor In Jerusalem nicht einmal unter Denkmalschutz, selbst das Brandenburger Tor in Berlin wird besser überwacht!

Diese Aussage und die Tatsache dass das Tor schon seit über 700 Jahren zugemauert ist und es bisher noch keiner geschafft hat dadurch zugehen, erfüllt jeden Buchstaben der biblichen Prophezeiung und wird solange zugemauert sein bis der Messias wieder hindurchgeht. Ist das ein Weltwunder? Ein ereignis und Spektakel vor unseren Augen was sich rational logisch nicht erklären lässt?

...zur Frage

Hallo Rambo

Ich bin an dieser Stelle als Christ wohl nicht wirklich gefragt. Trotzallem meine Stellungnahme:
Ich mache meinen Glauben bestimmt nicht daran fest ob jemand ein Tor aufbrechen kann und dann hindurchgeht. Denn meiner Meinung nach ist Gott etwas so viel grösseres und so viel wichtiger, als dass es ihn wirklich jucken würde ob ein Mensch da durchgeht.

Lg

Yamato

...zur Antwort

Hallo

Ich habe das Original gelesen.
Und ich denke über den Inhalt brauchen wir nicht zu reden!
Das Buch selbst ist natürlich interessant als historisches Zeugniss betrachtet. Allerdings ist es teilweise etwas abstrengend, da Hitler Gedankensprünge macht, welche erst auf den 2. Blick verstäntlich sind. Zudem ist es natürlich eine "alte Sprache" - heisst ein anderer Sprachstil als heute und nicht zuletzt beinhaltet es viele lange und verschachtelte Sätze.
Wenn man sich für Geschichte interessiert also durchaus lesenswert.

Lg

Yamato

...zur Antwort