Nullstelle von 1/3x^3-3x berechnen?

5 Antworten

f (x) gleich 0 setzen:

1/3 x^3 - 3x = 0

x ausklammern

x × (1/3 x^2 - 3) = 0

=> x1 = 0

Rest gleich 0 setzen

1/3 x^2 - 3 = 0

x^2 = 9

x2/3 = +/- 3

Die erste Nullstelle ist logischerweise bei 0

Auchw enn ich glaube, dass du die Gleichung wahrscheinlich anders ausschaut, als du sie hingeschrieben hast.

In meinem Buch steht sie genau so

0
@L1234idudbf

Ja, aber anders formatiert.

So wie du das geschrieben hast gibt es mehrere Möglichkeiten es zu interpretieren.


es könnte


1                                                    1
-----   gemint sein, aber auch      ------   *x
3x                                                   3


die -3x könnte extra stehen, könnte aber acuh zum Exponenten gehören.


Das kann man an deiner Schreibweise einfahc nicht eindeutig erkennen.

0

Schreib bitte die Gleichung nocheinmal hin, von der kann man keine Nullstelle berechnen weil sie kein y hat. Sie ist so nicht einmal eine Funktion

f(x)= 1/3x^3 -3x das -3x gehört nicht zum exponenten

0

Eine Nullstelle kannst du direkt ablesen. Wenn x=0 wird auch y=0 und die zweite bei x=3

So ein Schwachsinn.

0

Wie liest man das ab woher weis man das?

0
@L1234idudbf

Das ist kein Schwachsinn, sondern intelligent. Probiers doch einfach aus. setze 0 oder 3 in die Funktion ein, rechne aus und du wirst sehen, dass dabei jeweils null rauskommt

0

Du hast die dritte Nullstelle übersehen.

0

Du formst die Gleichung durch Äquivalenz Umformungen so um dass „x=“da steht, danm setzt du für y 0 ein und dann hast du deine Nullstelle

Wie formt man sie um das hatten wir noch nicht

0
@L1234idudbf

Das hattet ihr mit Sicherheit schon im Unterricht. GF ist kein Ersatz für permanente geistige Abwesenheit.

0

y muss null werden, wenn man die Nullstellen sucht, nicht x. Deswegen schreibt man y= gleichung


Wenn man aber für x=0 einsetzt, dann bekommt man für y auch 0 raus. Somit ist die erste Nullstelle bei x=0

0

Was möchtest Du wissen?