Normen und Werte- Unterschiede?

3 Antworten

Werte sind erstrebenswerte Zustände, bzw. Ziele, die sich eine Gesellschaft setzt, um das Zusammenleben sinnvoll zu regeln. 

Normen sind genaue Verhaltensweisen zusammengefasster Werte - einfach gesagt: Verhaltensregeln in Form von Gesetzen. Diese Gesetze müssen nicht schriftlich fixiert werden. Dazu gehören auch Verhaltenserwartungen, welche als "gute Sitten" erachtet werden.

Eine Norm dient somit dem Zweck, eine bestimmte Verhaltensweise in einer bestimmten Situation hervorzurufen.

Quelle: http://www.pflegewiki.de/wiki/Normen_und_Werte

,,Ein Wert ist eine moralische innere Haltung zu etwas, das als Tradition besteht oder aus neuen Lebensumständen heraus entsteht und als verallgemeinerbar gelten kann und unabhängig von Gesetzen besteht. Normen sind konkrete Verhaltensweisen, die sich in bestimmten Kulturkreisen durchgesetzt haben und gesellschaftlicher Konsens sind. Beispiel: Familie ist ein Wert, Gleichberechtigung eine Norm. Werte können in den verschiedenen Kulturkreisen identisch sein, die Art des Umgangs damit (die Normen) aber sehr verschieden. Normiertes Verhalten kann auch per Gesetz festgeschrieben werden (Verbot der Diskriminierung)."

Habe es hier gefunden:
http://www.gutefrage.net/frage/was-ist-der-unterschied-zwischen-werten-und-normen-

Normen sind Regeln, die aus Werten entstehen. 

Wert: Leben

Norm: "Du sollst nicht töten."

Was möchtest Du wissen?