Nicht Gläubig, Bezeichnung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du bist Atheist.

Sofern dir eine Bezeichnung wichtig ist.
Ich finde aber, dass derartige Schubladen unnötig und falsch sind. Denn jemand, der zum Beispiel kein Fußballclub-Mitglied ist, nennt sich ja auch nicht "Anhänger von FC Gibtesnicht", sondern - gar nicht. Fußball geht einem eben am Arm vorbei, wenn man sich nicht dafür interessiert.

Genauso ist das mit Gottesglaube. Einen Namen brauchen diejenigen, die an irgendwelche Götter glauben. Die nennen sich dann Moslem, Christ, Hindu, Shiite, Katholik und so weiter. Wem das alles völlig einerlei ist, der braucht auch keinen Namen dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erwuenschte
07.06.2016, 16:26

In diesem Fall gebe ich dir recht :)

0
Kommentar von ShinyShadow
07.06.2016, 16:31

Bin voll auf deiner Seite. Aber genau das sagt doch das Wort "Atheismus" aus, dass man "ohne Gott" ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Atheismus ist ja keine Religion o.Ä., sondern genau die Tatsache, dass ein Mensch nichts mit Glauben am Hut hat, oder?

(Nicht falsch verstehen, ich will dir nicht widersprechen. Ich will nur sicher gehen, dass ich das richtig verstehe ;))

1

Agnostiker bzw agnostischer Atheist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Philosoph

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShinyShadow
07.06.2016, 16:16

Das ist doch was anderes

0

Ich würde dich als Agnostiker bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sagst du nicht einfach du seist "ungläubig" was die Frage nach Gott und den Religionen betrifft? Das versteht jeder auf Anhieb. 

Du könntest dich aber auch als "Agnostiker" bezeichnen, wobei dann allerdings, abhängig vom Bildungsgrad, nicht jeder gleich weiß, was du damit meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, wenn du nicht an Gott glaubst, also glaubst, dass es keinen gibt, bist du ein Atheist. Nur wenn du denkst, es könnte doch einen geben, bist du keiner.

Ich bin auch Atheist, akzeptiere aber, wenn jemand einen Glauben hat. Ein Atheist zu sein, ist doch nichts schlimmes.

Es gibt auch Agnostiker, das sind Menschen, die "nicht wissen", ob es einen gibt. Sie glauben nicht, dass es einen gibt, sind aber auch nicht davon überzeugt, dass es keinen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erwuenschte
07.06.2016, 16:22

Danke für die ausführliche Antwort. Dass," ich streite die Existenz nicht ab" War eher im Bezug zum Atheismus, denn ich habe einmal gehört, im atheismus lege man fanatisch wert darauf,dass es keinen Gott gibt. 

Ich bin zwar auch der Meinung das es keinen gebe, will quasi einfach nichts mit dem Thema "Glauben", am Hut haben. Weshalb ich nach anderen begriffen als nach dem Atheismus Suche. 

0

Du bist Agnostiker.

Deine Haltung bezeichnet man als Agnostizismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein liberaler Humanist, der keine Antworten sucht und lieber Fragen stellt, auf die er eigentlich gar keine Antworten haben will...er könnte ja Erkentnisse gewinnen, die er gar nicht haben will...;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wort nachdem du suchst ist wohl "Agnostiker".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

agnostischer Atheist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?