Nicht gebuertig deutscher Bundeskanzler?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wählbar ist, wer für das jeweilige Amt das passive Wahlrecht besitzt. Um sich zum Bundeskanzler wählen zu lassen, muss man demzufolge am Wahltag 18 Jahre alt und deutscher Staatsbürger sein. Für den Bundespräsidententitel muss man allerdings schon mindestens 40 sein :-)
Auf kommunaler und europäischer Ebene sind übrigens EU-Bürger deutschen Staatsbürgern hinsichtlich des passiven Wahlrechts gleichgestellt.

Eine solche Vorschrift wie in den USA gibt es in Deutschland nicht. Ein gebürtiger Ausländer, der in Deutschland eingebürgert wurde und daher die deutsche Staatsangehörigkeit hat, kann also Bundeslkanzler werden.

es reicht die eigenschaft, deutsche(r) staatsbürger(in) zu sein und das alter fürs passive wahlrecht zu haben- cm özdemir könnte also kanzler werden, falls er alt genug ist

Er ist volljährig, und das ist das Mindestalter. Falls du das Mindestalter von 40 meinst, das gilt für den Bundespräsidenten.

0

Cem Özdemir ist in Deutschland (Baden-Württemberg) geboren...

0

Was möchtest Du wissen?