Neues Lattenrost - maximale Belastung/Tragfähigkeit?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde für beide Seiten mindestens 200kg plus Sicherheitsreserve einplanen, lass dich beraten, der Verkäufer hat da sicher Anhaltspunkte, sonst gibt es schneller "Bruch", als du "Knacks" sagen kannst.

Du vergisst das Gewicht der Matratze.

Aber Teutonix Einschätzung würde ich teilen.

Good Catch!

Das muss ja auch noch rauf...

Dann sind 200 kg wohl realistisch.

0

was kann ich gegen dicke oberschenkel machen?

Hallo,

zum anfang, ich bin 1,60 groß und wiege leider 65 kg. ich mache seit einiger zeit (ca 2-3 monate) sport ( ausdauertraining auf dem crosstrainer und sit-ups). den crosstrainer benutze ich jeden zweiten tag für 60 minuten ( entspricht ca 5 km ). aber anstatt abzunehem passiert nix auf der waage. damit kann ich aber noch leben, das schlimmere ist, dass meine oberschenkel immer dicker werden und mir kaum noch eine hose passt! das ist ja genau das gegenteil von dem was ich erreichen will! mache ich etwas falsch? ich weiß ja dass sich erstmal muskeln aufbauen und dadurch meine oberschenkel dicker geworden sein könnten, aber ich möchte ja gern schlankere beine und keine muskelbepackten sportler beine! könnt ih mir einen tipp geben?

...zur Frage

Was kann ich für Sport treiben um abzunehmen nach meiner Hüft OP?

Hallo, ich hatte vor 4 Jahren als ich knapp über 30 war noch ein Körpergewicht von 60 Kg, manchmal auch drunter. Der Grund dafür war, ich machte viel Ausdauersport, fuhr Fahrrad und achtete auf die Ernährung. Vor 4 Jahren wurde mir dann die Diagnose Hüftarthrose und Hüftnekrose gestellt, beidseitig. Die Schmerzen zwangen mich dazu meinen Sport einzustellen, auf Schmerzmedikamente zu steigen, die Ernährung wurde auch zunehmend egal. Nun 4 Jahre nach der Erstdiagnose (wurde zwischenzeitlich auch noch 2 Mal operiert) sagt die Waage ein Körpergewicht von 105 Kg, von der Figur her bin ich heute 2,5 Mal soviel wie früher würde ich schätzen. Nun stehe ich davor, endgültig Nägel mit Köpfen zu machen und meine rechte Hüfte machen zu lassen, also ein komplett neues Hüftgelenk. Nun stelle ich mir die Frage, wenn ich das machen lassen habe, wie sieht es hinterher mit Sport aus, speziell mit Fahrrad, auch wenn weite Strecken so wie früher wohl nicht mehr drin sein werden und meine linke Seite dabei mitspielt, was ich aber eigentlich bezweifle, die hält nur "Ruhe" wenn sie nicht belastet wird.. vielleicht aber Ergometer oder Hometrainer?

...zur Frage

Leichte Rückenschmerzen nach dem Aufstehen und unruhiger Schlaf?

Seit ca. 4 Monaten habe ich ein neues Bett mit neuer Matratze und Lattenrost.
Da ich auf der ersten Matratze (eine relativ billige von Ikea) überhaupt nicht gut geschlafen habe, habe ich sie wieder zurück gegeben und anschließend eine neue bei einem Matratzenfachhandel mit Beratung gekauft. Die war auf jeden Fall besser, aber der Rückenschmerz ist teilweise geblieben. Wenn ich morgens aufwache habe ich im Kreuz leichte Rückenschmerzen und schlafe auch nachts nicht besonders gut. Der morgendliche Rückenschmerz hält auch meistens nicht lange an, sondern verfliegt nach 10-30 Minuten wieder. Trotzdem ist dieses Problem sehr nervig, da ich seit langer Zeit keine ruhige Nacht mehr hatte. Habt ihr vielleicht ein Lösung für das Problem?
Ein Kauf einer neuen Matratze ist auf jeden Fall keine Option, da die "neue" sehr teuer war. Kann es vielleicht am Lattenrost liegen (ich habe keinen durchgehenden Lattenrost sondern zwei 70cm Lattenroste)? Eigentlich bin ich nämlich auch gar nicht empfindlich gegen Matratzen und hatte noch nie Probleme. Auch Freunde von mir können super auf der Matratze schlafe.  Habt ihr vielleicht eine Lösung für mein Problem? Ich wäre sehr dankbar!

...zur Frage

Sind Rollroste (Bett) stabil?

Hallo,

Also ich habe letztens ein gutes Angebot gesehen für ein Bett mit Matratze und Rollrost.

Rollrost ist auch sehr viel günstiger als Lattenrost (so viel habe ich durch Google herausgefunden). Wie ist es aber mit der Stabilität?

Also es geht mir NICHT um den Schlafkomfort oder Rückengesundheit sondern einfach um die Robustheit und Stabilität!!!

Bei Wikipedia steht, dass die Latten schon "stabil" und "robust" sind (meistens aus Buche, wem das hilft).

Aber was sind eure Erfahrungen? Ist ein Rollrost stabil oder brechen die Latten wie Zahnstocher schnell mal durch?

Auf der Hersteller-Seite steht, dass für den Rollrost ca. 90 Kilogramm maximal belastbar ist und für normale Lattenroste ca. 100 Kg.

Aber was passiert wenn... also wenn ich darauf mit meiner Freundin GV habe? Ich meine ich wiege alleine schon zwischen 70 und 80 Kg und sie wird irgendwo zwischen 50 und 60 Kilo - also insgesamt so etwa 120 Kg, was ja über der angezeigten Belastbarkeit des Herstellers liegt.

Heisst das, dass wenn ich mich mit meiner Freundin auf das Bett lege, wir intesiven GV haben oder lange drauf sitzen, dass der Rost dann durchbricht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?