Neue Arbeit - Mit Zug oder Auto pendeln?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

sobald du nur arbeitest um zur Arbeit fahren zu können ist eine Umorientierung spätestens Notwendig

ich würde Die Bahn nehmen

Hab ich aktuell auch. Strecke einfach 92 Km. Mit dem Auto im Idealfall (!) 75 Minuten, mit der Bahn etwa 70 Min.

Bei mir: Spritkosten im Monat bei gut 300€, Pendlerticket der Bahn 215€.

Beim Auto MUSS man noch drauf rechnen: Anteilig die Haltungskosten, dazu ggf Kosten fürs Parken (und wenns Knöllchen sind). Viel Zeitpuffer nötig, denn gerade zu Stoßzeiten kann das selber Fahren sehr sehr stressig werden. Parkplatzsuche nicht mit eingerechnet.

Pendlerticket der Bahn ist jedenfalls günstiger UND man kann im Zug prima entspannen. Dazu bekommt man nen Berechtigungsausweis für den P+R-Parkplatz am Bahnhof...umsonst!

Ich blende meine Umwelt mental aus und komme gut gelaunt an bzw entspannt heim. In der Früh hole ich mir am Bahnhof nen Coffee to Go. Und im Zug... lach nicht... packe ich mein Strickzeug aus! Hat schon Anlass zu vielen sehr netten Smalltalks gegeben, weil mich die Leute drauf ansprechen.

Eins rechts, eins links, eins fallen lassen...ach ja, nach der einen Woche ist das Rückenteil des werdenden Pullovers schon fertig, ich bin beim Vorderteil. Bis Ende nächster Woche dürften beide Ärmel fertig sein... 2 Wochen für nen handgestrickten Pullover im dreifarbigen Muster... hat was.

Mein Rat:

Pendlerticket! Ob es mit Bahncard sogar noch günstiger wird, musst du selber erfragen.

Wenn selber fahren, dann mal Alternativroute über Bundesstrassen suchen und mit ner 125er fahren...macht Laune im Sommer und kann man fast überall parken. Ggf nimmt man nen 125er Roller (Großroller). Hab ich im vorigen Job so gehandhabt, da hatte ich auch um die 45 Km einfach an Strecke.

Ich würde beides probieren und schauen was dir eher liegt. Einfach mal 4 Wochen mit dem Zug und 4 Wochen mit dem Auto. Danach siehst du ja wie du schneller und komfortabler unterwegs bist.

Ich würde jedoch das Auto vorziehen. Trotz Berufsverkehr und ggf. Stau bist du immer noch flexibler, hast deine Ruhe, sitzt im Warmen/Kalten (je nach Jahreszeit ^^) und kommst meiner Meinung nach entspannter an. Ich für meinen Teil, habe manchmal das Gefühl, dass viele Leute das Bahnfahren etwas verklären.

Meine Pendelerfahrungen mit der Bahn waren alles andere als gut. Mir ist es nicht nur einmal passiert dass ich im Winter bei -15 Grad mal eine Stunde auf einem zugigen Bahnsteig gewartet habe und somit später nach Hause bzw. zu spät in die Arbeit gekommen bin. Ganz zu schweigen von Zwischensprints über den halben Bahnhof um einen Aschluss-/Ersatzzug zu bekommen und ausgefallenen Heizungen/Klimaanlagen. Auch das "gemütlich Kaffeetrinken und Zeitung lesen" kann ich nicht bestätigen. Gerade in der Früh sind die Züge genauso mit Pendlern vollgestopft wie die Straßen. Dazu kommen dann noch lärmende Schulkinder und dergleichen. Da konnte man von Glück reden einen Sitzplatz zu bekommen und hoffen dass die Ohrstöpsel vom Mp3-Player laut genug sind, um den Lärm zu übertönen.

Daher von meiner Seite eine klare Stimme für das Auto. Vielleicht sind andere aber einfach etwas leidensfähiger oder haben die bessere Pendelstrecke als ich sie damals hatte. Probiers am besten selbst aus und entscheide dann.

Lange Strecke pendeln (600km) günstig?

Hallo liebe Reisefreunde,

ich muss diese Jahr 1-2 mal pro Monat zwischen Köln und Berlin pendeln. Also 1-2 mal jeweils hin und zurück.

Bisher habe ich das so grob über BlaBlaCar gelöst. Kostet mich jedes Mal hin und zurück etwa 70-80€ und dauert 6-8 Stunden pro Fahrt.

Jetzt suche ich nach einer Alternative die entweder: günstiger ist, oder schneller, oder bei der ich in Ruhe arbeiten kann wie z.B. in der Bahn.

Flixbus scheidet dabei natürlich aus. Das kostet mich im Schnitt mehr, dauert länger, und ist unbequemer.

Die Deutsche Bahn war am Telefon (Überraschung) weder hilfreich noch freundlich. Mir wurde ungefragt genervt die Website vorgelesen und aufgelegt, juhu. (mit Bahncard 50 zahle ich noch immer 100€ pro hin und zurück, und sogar mit Umsteigen und blöden Zeiten; also quatsch)

Fliegen...bin ich mir nicht sicher. Über RyanAir gibt es oft günstige Angebote - aber nur hin ODER zurück. Der jeweils andere Weg kostet dann immer und immer auf Angebote zu warten ist zu unsicher, ich muss wirklich mindestens einmal im Monat hin und her.

Kennt also jemand von euch irgendwelche alternativen Anbieter? Oder ist irgendjemandem ein Abo für nur eine lange Strecke die aber regelmäßig gefahren wird bei Bahn und Co bekannt?

Oder hat jemand zuverlässige Last-Minute Tipps?

LG und vielen Dank für jede hilfreiche Antwort :)

...zur Frage

Kann mir jemand sagen ob es auf der Stecke von Deutschland nach Griechenland (Balkanroute) zu längeren Staus an den Grenzen kommt?

Hallo, möchte von DE nach Griechenland mit dem Auto fahren, kann mir jemand sagen ob es auf dieser strecke (Balkanroute) zu längeren Staus an Grenzen wegen der aktuellen Flüchtlingslage kommt? Vielleicht weiss jemand auch noch was ich für Maut und Vingetten bezahlen muss?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?