Netto markt unfreundlich oder hat er recht?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer weiß warum die Verkäuferin miese Laune hatte. Mal ehrlich, leicht ist deren Job nicht. Ich wollte den Job nicht haben. 

Ich würde das abhaken und jut is. :o) 

Ja das ist schon etwas merkwürdig, da ich speziell den Eindruck habe, dass gerade in den letzten Jahren unsere Supermärkte (ALDI, LIDL, NETTO, NORMA) besonders kundenfreundlich geworden sind. Verstehen könnte ich es, wenn der Kunde einen Beutel 1 und 2 Cent-Münzen vor der Kasse auskippen würde^^.

Deine Zahlweise aber erscheint mir nicht ungewöhnlich. 5 Cent-Münzen hießen vor Einführung des €uro "Groschen" und hatten gegenüber den anderen "Klimperdingens" schon einen gewissen Wert - erkennbar auch an der grünen anstelle der rötlichen Farbe.

Und bedenkt man, woher es kommt, dass man soviel "Kleinvieh" im Portemonnaie hat, kommt man ausgerechnet auf die Hauptursache Supermarkt, der einem ja selber das ganze Zeugs aufgrund der vielen krummen Preise "andreht". In Holland hat man übrigens das Problem durch Auf- und Abrunden in den Griff bekommen. Da wird kein Kunde indirekt so wie hier dazu genötigt extra zur Bank zum Wechseln laufen zu müssen.

Etwas dagegen "tun" solltest Du selbstverständlich nicht. Die Kassiererin ist auch nur ein Mensch mit Stärken und Schwächen.

7 einzelne Geldstücke sollten kein Problem sein. Ich muss dir Recht geben. Die Dienstleistung ist bei Netto nicht immer gut. Kommt auf das Personal an. Ich habe auch den Eindruck, dass nicht alle gut ausgebildet sind, was Service und Freundlichkeit dem Kunden gegenüber angeht. In manchen privaten Betrieben (z. B. Bäckereien) ist es noch schlimmer. Das ist in Amerika undenkbar! Deutschland liegt da weit zurück.

6+2 = 8 :-)

1

Was möchtest Du wissen?