Netto bewerbung kann ich es so schreiben oder soll ich was verändern?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Markus599212,

bei Aushilfsjobs empfehle ich generell, vorab den Betrieb persönlich zu besuchen und sich nach Beschäftigungsmöglichkeiten zu erkundigen. Wichtig ist dabei aber, dass Du mit der Geschäftsführung/Filialleitung (oder, falls vorhanden, Personalabteilung) sprichst und Dich nicht von einem Angestellten mit dem Hinweis auf eine schriftliche Bewerbung abwimmeln lässt.

Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und für alle Deine Fragen, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit.Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Beschäftigungsmöglichkeit für Dich gibt oder es Dir dort nicht gefällt, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Solltest Du eine schriftliche Bewerbung brauchen, kannst Du dann gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und um Verbesserungsvorschläge bitten. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe erst gestern gesehen, wie man eine bewerbung schreibt. Bei dir ist es zwar gut, aber trotzdem habe ich zwei fehler entdeckt : 1. ,, Sehr geehrte Damen und Herren" ← Du solltest lieber direkt die Person im Laden anschreiben, falls du keine Namen kennst : entweder anrufen oder internet. 2. ,, Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen" ← Nicht würde schreiben, das klingt unsicher , so als wärst du verzweifelt. Schreib lieber :,, Über ein persönliches Gespräch freue ich mich." Sonst find ich es gut. Viel Erfolg ! Lg ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorschlag:

Bewerbung als Aushilfskraft im Einzelhandel

Sehr geehrte/r Herr/Frau xy, (versuche, einen Namen herauszufinden)

nach Rücksprache mit Ihrer Mitarbeiterin Frau xy (welche Mitarbeiterin?) bewerbe ich mich hiermit als Aushilfskraft in Ihrer Filiale in Lichtenwald.

Ich bin 17 Jahre alt, habe vor kurzem die xySchule (welche Schulform?) abgeschlossen und suche nun eine geringfügige/Teilzeit-/Vollzeitbeschäftigung im Einzelhandel. (Beschäftigungsform einfügen; Befristung weglassen) Durch meine zeitliche Flexibilität können die Arbeitszeiten dem Bedarf Ihres Betriebes optimal angepasst werden. 

Zu meinen Stärken zählen meine rasche Auffassungsgabe, ... (noch anderes einfügen, was NICHT selbstverständlich ist. Die von dir aufgezählten Stärken sind allesamt Selbstverständlichkeiten!) Zuverlässigkeit, Kollegialität und Einsatzbereitschaft sind für mich selbstverständlich. 

Über die Gelegenheit, Sie bei einem Gespräch von meiner Person zu überzeugen, freue ich mich und verbleibe mich freundlichen Grüßen,

Dein Name

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Fehler hab ich entdeckt. Es heißt einen Aushilfsjob im 2. Abschnitt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss es ohne Ausbildung läuft garnix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da es nur um eine aushilfsstelle geht, reicht das vollkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Markus599212
27.08.2015, 14:35

also kann ich es auch so lassen ?

0
Kommentar von dpeters
27.08.2015, 14:36

ja klar. du bewirbst dich ja nicht für ne ausbildung.

0

Was möchtest Du wissen?