"Nasses" Gras an Kaninchen verfüttern?

10 Antworten

Hi MiLikeYou,

die richtige Antwort, dass nasses Gras kein Problem ist, hast du ja schon bekommen.

Das nasses Gras ein Problem darstellt, stimmt sogar! Allerdings nur, wenn man das Zeug nass lagert. Der erhöhte Feuchtigkeitsgehalt sorgt dafür, dass das Gras noch schneller gammelt. Wenn man das dann verfüttert, ergibt es natürlich eine mordsmäßige Magen-Darm-Verstimmung.

Denkt man das Ganze einmal in Ruhe durch, dann ist das nicht verwunderlich. Das gleiche passiert, wenn man gerupften, gewaschenen Salat nass in eine Tüte packt und tagelang liegen lässt. Die Bakterien haben genug Feuchtigkeit, um sich in Ruhe zu vermehren und verderben das Futtermittel. Daher: Nasses, frisches Gras ist vollkommen okay, aber bitte lagere es nicht längere Zeit!

Hi,

ob Gras nass oder trocken ist, ist vollkommen irrelevant, auch, wenn sich das Gerücht hält, das nasses Gras schlecht wäre weil es Durchfall verursacht.
Wichtig ist nur, ob sie Gras überhaupt kennen?! Denn, füttert man nie Gras, dann aber plötzlich welches und das in zu großen Mengen, dann kann es zu Durchfall kommen, da sich die Darmbakterien nicht dran gewöhnen konnten. Ob es dann nass ist oder nicht, ist egal.

Gruß

Hallo,

Also nasses Gras ist nicht schlimm da es Kaninchen egal ist ob das Gras Nass oder trocken ist!

Nasses Gras ist besonders gut für Kaninchen die nicht viel Flüssigkeit zu sich nehmen da die kleinen ja durch das nasse Gras mehr Flüssigkeit zu sich nehen(Ich gebe einer meinen Hasen auch nasses Gras besser gesagt lass ich sie dann aufs nasse Gras fressen)

Mehr Wasser ist besser als zu wenig Wasser;-)


Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen;-)

Was möchtest Du wissen?