Nachnahme- Geld zurück.

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Artikel zurückschicken. Kurzes Anschreiben mit Bankverbindung mitschicken und auffordern, das Geld zu überweisen.

Sorry, aber wie kann man eine solch pauschale Antwort geben, wenn man den Sachverhalt nicht genauer kennt? Eine Bestellung per Nachnahme heißt doch noch lange nicht, dass man ein Widerrufs- oder Rückgaberecht hat!

0
@Ruedi

Doch, der Käufer hat automatisch eine gewisse Zeit lang Rückgaberecht.

0

Wieso willst du Geld zurück? Du hast eine Dienstleistung erhalten. Wenn du die Ware wieder zurückschickst geht es zu deinen Lasten. Sonst geh mal zum Amt da gibts vielleicht auch noch einen Zuschuß für.....

Du müsstest das, was du per Nachname erhalten hast beim Absender reklamieren und dein Geld zurück fordern. Der Absender muss dir dann die Modalitäten der Rücksendung mitteilen. Bei manchen musst du das Rückporto bezahlen, bei anderen kannst du es unfrei zurückschicken. Viel Glück.

Wenn Du etwas per Nachnahme bestellst musst Du natürlich auch dafür bezahlen. Oder was ist es was Du wissen willst? Etwas genauere Fragestellung.

Die Kosten für die Nachnahme bekommst du nicht zurück, die sind für die Dienstleistung der Post (Einkassieren und Weiterleiten des Geldes). Auch die Versandkosten werden nicht erstattet nur der Wert der zurückgeschickten Ware.

Was möchtest Du wissen?