Nach Realschule Abi oder zu schwer?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Abitur ist auf jeden Fall machbar, in der Einführungsklasse an unserem Gymnasium sind Schüler mit einem Schnitt weit unter deinem, und die bekommen das auch hin :)
Streng dich ein bisschen an und du wirst merken das läuft wie von selbst..
Mit dem Abitur hast du im späteren Leben deutlich mehr Chancen bezüglich Studieren oder Ausbildung.. also am besten noch 3 Jahre Gas geben und dafür dein Leben lang profitieren :)

Danke, das motiviert mich sehr 

0

Wenn Du es wirklich willst, dich dafür hinsetzt und lernst schaffst Du das Abitur. Dein Notendurchschnitt ist sehr gut. Und wenn Du mal etwas nicht sofort verstehst, kannst Du Lehrer,Mitschüler, Freunde oder Bekannte fragen, oder zur Nachhilfe gehen das ist kein Problem du bist ja nicht komplett auf Dich alleine gestellt. Ich würde es an deiner Stelle aufjedenfall machen. 

Viel Erfolg weiterhin.😊

vielen dank, finde meinen Durchschnitt für Realschule eher schwach... aber danke 

0
@pinkfrodo

Du kannst Dich ja immernoch verbessern. Sei nicht zu streng mit Dir selbst und setze Dich nicht unter Druck.

1

Zu schwer nur, wenn Du Dich nicht dahinter klemmst. Faulheit wird in der Schule nicht belohnt. Wenn Du fleißig lernst, und die Zeit des Lernens deinem Alter entsprechend anpasst, wirst Du mit dem fachbezogenen Abi keine Probleme bekommen.

Solltest du schon hinbekommen wenn du dir Mühe gibst:)

Mit einem Abitur kannst Du mehr anfangen.

auch wenn es schlecht wird ? Habe große bedenken mit meinem "schlechten" Durschnitt

0
@pinkfrodo

I.d.R. kannst Du in den ersten Monaten damit rechnen, dass die Noten etwas absinken. Allerdings hat man bei kontinuierlicher mündlicher Mitarbeit und Nachbereitung des Unterrichtes gute Chancen sein Abitur gut zu bewältigen.

1

Was möchtest Du wissen?