Nach Outing Kontaktabbruch?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

deine kinder sind alt genug, um zu geburtstagen oder festtagen, wenn sie es wollen(!), bei deinen eltern zu erscheinen. du kannst sie dann hinfahren und abholen, heutzutage, wo es handys gibt, geht das gut. und erkläre ihnen auch, dass nur du keinen kontakt zu ihnen haben möchtest, weil ihr streit miteinander habt und die dinge zwischen euch sich erst später irgendwann klären werden, du aber genau weißt, dass der kontakt zu den großeltern für sie wichtig sei. und dass es auch überhaupt nichts mit ihnen zu tun habe weswegen du und deine eltern derzeit keinen kontakt hätten, sondern dass ihr das schon wie erwachsene ganz alleine klären werdet. die kinder dürfen nach herzenslust zu den großeltern gehen und auch telefonisch kontakt halten, weil sie wichtige bezugspersonen sind. mach deinen kindern klar, dass ihre beziehung zu den großeltern möglichst unberührt bleibt durch euren zwist, nur so haben sie eine chance nicht tief verstrickt zu werden in euren konflikt.

später werden sie dann gewiss sowieso eine eigene entscheidung treffen und vielleicht im laufe ihrer entwicklung feststellen, dass die ansichten der großeltern nicht zu ihrem leben passen und dann halt auch nicht mehr hingehen, aber ... sie sollten eben die chance haben das selbst zu entscheiden. ich weiß, es kostet nerven, aber es wird sich auszahlen das so zu handhaben, denn damit übernimmst du verantwortung für deinen lebensweg und belastest die kinder nicht, sie können sich also frei entfalten, jedenfalls so frei als möglich unter diesen umständen.

ich wünsche dir und den kindern alles GUTE und immer gute gespräche über alle auftauchenden fragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reginarumbach
28.08.2015, 07:06

danke für den stern! :)  dir und deinen kindern gutes gelingen!!

0

wenn sie mit meiner homosexualität nicht klarkomen

das ist die Bezeichnung für Männer, bei Frauen wird es Lesbisch genannt. 

Steh zu dir und deiner Partnerin. Lass die Tür für deine Eltern offen; schon wegen der Kinder. 

weil sie sehr konservativ und streng sind, sie haben auch orientalischen Background

das Szenario kann auch bei rein deutschen Eltern passieren; die müssen sich daran gewöhnen und mit klarkommen. Lass Ihnen die Zeit die Sie brauchen. Den Kontakt würde ich nicht abbrechen aber einschränken. Gute Freunde akzeptieren es. Den Rest kannst dann abhaken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tragosso
24.08.2015, 07:58

Homosexualität nennt man es bei Männern 'und' Frauen. Ansonsten schwul und lesbisch.

2
Kommentar von Severina59
24.08.2015, 07:58

Ähm, "homosexuell" bezieht sich nicht nur auf Männer! Bitte nicht so ´nen Unfug verbreiten, danke! Was bei Frauen "lesbisch" genannt wird, wird bei Männern "schwul" genannt. Aber "homosexuell" gilt für beide Geschlechter!!!

4

Lebe dein Leben, unabhängig von der Meinung anderer. Wenn Familienangehörige, oder andere, nicht damit umgehen können, ist das ihr Problem, was du keineswegs zu deinem machen solltest. Das ist zwar traurig und schade, doch letztendlich nur für jene, die anderer Menschen Lebensweise diskreditieren. Es ist respektlos, zu behaupten, dass die Kinder deswegen auf die schiefe Bahn geraten etc. Hör auf dein Herz, das hast du bei deiner Entscheidung für ein neues Leben auch getan. Wenn andere dich nicht willkommen heißen, mit allem, was dazugehört, sei dennoch glücklich. Für dich und deine Liebsten "Alles Gute"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Lieben Dank für eure Ratschläge.  Wenn ich genau wüsste,  dass meine Eltern mich niemals akzeptieren, respektieren geschweige denn lieben werden so, wie ich nun mal bin, würde ich auch sofort den Kontakt vollkommen abbrechen. Einfach aus Selbstschutz,  denn es verletzt wirklich sehr. Aber ich selbst bin ein sehr toleranter Mensch und überlege ob auch intolerante Menschen Toleranz verdienen.  zudem habe ich selbst 2 Jahre gebraucht,  um mir meine Neigung einzugestehen,  der Vater der kids hat auch einige Monate gebraucht um zu akzeptieren,  dass es keine "Phase" ist.... Die Eltern sind eine andere Generation und haben zudem einen anderen kulturellen Background.... Vielleicht brauchen Sie einfach sehr sehr lange Zeit.  Bis dahin werde ich den Kindern nicht den Weg zu ihren Großeltern versperren,  werde Ihnen erklären,  dass sie jederzeit Kontakt haben dürfen.... Aber... Kinder orientieren sich an den Eltern,  sie werden sicherlich den Kontakt nicht mehr selbst suchen wenn sie sehen, dass ich es auch nicht tue. Aber irgendwo ist da auch meine Verantwortung begrenzt denke ich jetzt,  nach euren ermutigenden Antworten.  Verwandtschaft ist keine Verpflichtung,  wenn sie einem so gar nicht gut tut...

Lieben Dank nochmals,

Eine immer noch nachdenkliche aber weniger entmutigte tine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brich den Kontakt ab. Solche Großeltern werden den Kindern nicht gut tun. Sie werden höchsten versuchen ihnen Intoleranz und Homophonie einzuimpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reginarumbach
24.08.2015, 15:11

und wenn du glaubst, dass sie DAS schaffen würden, dann hast du keine ahnung von kinderseelen! die halten definitiv zu ihrer mutter. keine großeltern der welt , egal wie lieb sie sind und erst recht nicht 'böse', können eine mutter aus den gedanken und herzen von kindern vertreiben. wenn die mutter verantwortlich mit dem problem umgeht, dann werden die kinder niemals solche ablehnenden gedanken in sich aufnehmen. eher verteidigen sie ihre mutter und geigen den großeltern irgendwann ihre meinung, so dass die großeltern, wenn sie klug sind lieber nicht versuchen werden die kinder zu manipulieren. aber das schaffen die kinder schon selbst sich gegen solche dinge zu verwahren.

1

Ich bin der Meinung, dass deine Kinder solche Großeltern nicht nötig haben. Es gibt kein Gesetz, welches ihnen Kontakt zwanghaft erlauben würde - demnach ist es deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reginarumbach
24.08.2015, 15:00

nun, das kann man so aber nicht sagen. da würde man die großeltern auf ihre zugegebenermaßen eingeschränkte sichtweise der tochter gegenüber reduzieren. großeltern haben aber so viel mehr eigenschaften als nur eine halsstarrige, überholte haltung . sie sind für ihre enkel ein wichtiger mosaikstein in ihrer lebensgeschichte und es wäre außerordentlich unfähr den kindern gegenüber ihnen den umgang mit den großeltern rigoros zu verbieten, weil sie sie 'nicht nötig haben'. wieso denn nicht? weil ein konflikt mit der tochter besteht?

nun, die tochter kann unter diesen umständen beweisen wie erwachsen sie, im gegensatz zu ihren eltern ,den umgang mit einer solch heiklen situation meistern kann und wird. so können die kinder zwei dinge lernen, zum einen: sie sind weder schuld am konflikt, noch müssen sie ihre großeltern hergeben. außerdem können sie lernen wie man richtig mit schwerwiegenden meinungsverschiedenheiten umgeht, indem ihre mutter eben NICHT den kontakt gleich für sie mitunterbindet, sondern ihre eigenen streitigkeiten löst oder eben aussitzt, aber selbstverantwortlich. 'sippenhaft' gibts hier nicht und sollten die kinder auch nicht lernen.

wenn die mutter eine entscheidung trifft, die verantwortlich im sinne der kinder ist, dann doch bitte die, sie da eben nicht mithineinzuziehen, so gut es geht.

1

Ich denke auch, dass es besser für Dich und deine Kinder ist den Kontakt abzubrechen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kontakt zu den Eltern der Kinder wegen ( sonst kriegen sie vielleicht etwas nen " Knacks " ). Aber nicht nur über den Vater. Das ist letztlich chaotisch und unnormal. Nur wenn es nicht anders geht. Setze darauf das sich das Verhältnis zu deinen Eltern im Laufe der nächsten Jahre ( solange wird es schon dauern ) wenigstens ansatzweise normalisiert.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SneakerHead384
24.08.2015, 08:39

Warum sollten sie "nen Knacks" bekommen? Warum ist es chaotisch oder unnormal den Kontakt über den Vater zu halten? Warum sollte sich das Verhältnis zu den Eltern normalisieren? Vor allem WIE? Ganz offensichtlich handelt es sich ja um Menschen muslimischen Glaubens, da ist das nicht so einfach. Es klingt ein wenig so als solle die Fragestellerin es mit aller Macht versuchen ihrer Familie recht zu machen.

2

Also erstmal ist es Blödsinn, dass deine Kinder wegen dir diskriminiert werden in der Gesellschaft. Die Gesellschaft als solches ist bei weitem offener, was das Thema angeht, als deine Eltern es jemals sein werden. Die einzigen, die hier diskriminieren, sind nämlich deine Eltern. Und ehrlich, willst du dir das wirklich weiter gefallen lassen? Klar, es sind deine Eltern, aber sollten Eltern ihre Kinder nicht so akzeptieren, wie sie sind? Ich würde an deiner Stelle erstmal auf Abstand gehen. Deine Kinder können ja selbst entscheiden, ob sie den Kontakt weiter wollen oder nicht. Wie du schon sagst, Kontakt können sie ja über den Kindsvater haben. Aber du solltest dich besser von solchen Menschen fernhalten. So traurig das auch ist, denn es sind immerhin deine Eltern. Vielleicht kommen sie ja irgendwann zur Vernunft?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kehre allen Leute, die dich und deine Entscheidungen nicht akzeptieren den Rücken zu. Es ist das Einfachste für alle :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karrawane
24.08.2015, 08:01

Die einfachste Lösung ist aber nicht immer die beste ...  

1

Was möchtest Du wissen?