Mutter zwingt mich zum Frauenarzt mit 13?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann dein letzter Satz falsch sein?

Steht da nicht eigentlich "ich traue mich nicht nackt, mit ausgebreiteten Beinen vor einem fremden Menschen zu sitzen, der mir dann noch komische Geräte in die Vagina schiebt"?

Wenn ja, dann kann ich dir folgendes sagen

Jede Frau macht das, das ist vollkommen normal, der Arzt/die Ärztin sieht jeden Tag nackte Vaginen, die interessiert nicht das aussehen sondern nur die Gesundheit, der Arzt macht sich sobald er fertig ist keine Gedanken mehr darüber ob das jetzt nun "schön" oder "hässlich" oder "eklig" war. Das ist sein täglich Brot, so wie du jeden Tag in die Schule gehst.

Ausserdem gehst du nicht zum Frauenarzt und kommst sofort auf den "bösen" Stuhl, er wird dich erstmal ganz normal ins Zimmer bitten wie jeder andere Arzt auch, dann hört er sich an was du zu sagen hast, wo deine Beschwerden sind oder eben auch nicht. Und erst dann wird entschieden ob und wie du untersucht werden musst.

Wenn du untersucht werden musst (was ich bezweifle nur wegen ausbleibenden Tagen mit 13) dann weiss der Arzt das du eine junge Frau bist und nutzt dementsprechend Utensilien die so klein sind das sie für dich noch angenehm sind.

Du kannst ihn auch bitten dir erstmal alles zu zeigen oder gar einen zweiten Termin ausmachen an dem du untersucht wirst wenn du dich nicht traust.

Du kannst auch eine Freundin oder deine Mutter mitnehmen die dir Händchen halten wenn dir das nicht noch peinlicher ist.

Auch ein langes T-Shirt das bis über den Po geht kann helfen sich in der Situation wohler zu fühlen.

Du musst verstehen, dass die Untersuchung vielleicht unangenehm und "peinlich" ist, der Arzt sich aber weder für dein Übergewicht noch sonstetwas interessiert, ihn interessiert nur ob du gesund bist oder nicht und dafür muss man halt manchmal nachsehen.

Kurz um, kneif den Ar. zusammen, geh zum Frauenarzt und rede mit ihm, auch darüber das du Angst hast oder es dir peinlich ist, er wird das verstehen und dir demtensprechend durch den Besuch helfen.

Nur weil niemand der aktuell lebenden Frauen der Familie mit 13 oder später "erst" die Periode bekam heißt das noch lange nicht das man eine "Störung" hat.

Aber:

Es schadet nicht wenn man sich untersuchen lässt. Manchmal steckt wirklich etwas dahinter. Manchmal nichts gravierendes, so das es leicht behoben werden kann.

Ob Frauenarzt, Zahnarzt, Hautarzt.... ist doch so gesehen das Gleiche. Es ist ein Spezialarzt zu dem man geht um vorzubeugen (regelmäßige Kontrolltermine), aber auch wenn man Bedenken hat das da was sein könnte (vorsorgliche Untersuchung), und wenn man tatsächliche Probleme hat (also dann die Ursachenforschung und Behandlung).

Deine Mutter macht sich offenbar Sorgen. Wär ihr deine Gesundheit egal, dann würde sie das nicht wollen. Klar, das wäre jetzt natürlich bequemer.... aber stell dir mal vor du hast tatsächlich etwas und deine Mutter spielt es runter/ verweigert dir die Krankenkassenkarte etc. Das wäre echt mies.

Als Eltern hat man die Sorgepflicht, auch im Bereich der medizinischen Behandlung.

Was würdest du über Eltern denken die sehen "Mein Kind hat Augenprobleme, hat aber Schiss vor dem Augenarzt, darum lassen wir das arme Kind nicht untersuchen"?

Hi,

erstmal soll sich deine Mutter nicht so die Wadel einscheißen wenn bei der Tochter sich die erste Regel etwas länger braucht als normal.

Mädels bekommen ihre Tage zwischen den 10 - 16 Lebensjahr.
Dein Körper ist kein Schweizer Uhrwerk das pünktlich auf die Minute kommt.
Dein Tage können sich durch äußerliche Einflüsse verschieben z.B. Stress.
Vielleicht hat auch das Abnehmen von 15 kg gesorgt daß es sich noch etwas verzögert.
Dein Körper hat keinen festen Terminplan wann was fertig werden muss, sondern dein Körper entscheidet wenn er fertig ist.
Mit Beginn der Regel ist der Körper fertig mit der Pupertät.

Es kann trotzdem nicht schaden das dich der Frauenarzt Mal durch checkt, aber er wird jetzt zum aktuellen Zeitpunkt dir keine Medikamente verschreiben um etwas zu beschleunigen. Noch ist alles in Ordnung.

Nein, du hast keine Störung, deine Mutter hat aber eine. Wie kann man als Mutter seiner Tochter so viel Stress machen? Es gibt Mädchen bei denen setzt die erste Periode erst mit 15 oder 16 ein. Vielleicht geht besser deine Mutter mal zum Frauenarzt und lässt sich mal aufklären. Deine Mutter darf dich nicht dazu zwingen, selbst wenn sie dich dort hin bringt, darf dich der Arzt zu nichts zwingen, was du nicht willst. Du hast Patientenrechte!

So sonderlich spät ist das nun wirklich nicht, aber wenn sich deine Mutter so Sorgen macht, kannst du dich ja mal kontrollieren lassen, schadet ja nicht. Wenn du wirklich nicht willst, dann sprich lieber nochmal mit ihr und bitte sie, weiter abzuwarten, denn es ist wirklich nicht unüblich, mit 13 noch nicht seine Tage zu haben.

Das sehe ich auch so.

0

Was möchtest Du wissen?