Mutter zwingt mich, was tun? :(((

6 Antworten

such dir doch einen anderen verein. es gibt doch auch noch andere vereine außer sportliche. zum beispiel DRK, Bergwacht, Kletter, DLRG (schwimmen = sport), boxen, musikverein. sowas in der art. ich würde deiner mutter auch sagen das es dir peinlich ist. ich kenn deine interressen nicht. das macht es mir nicht ganz leicht gute vereine zu finden. hoffe ich konnte dir trotzdem helfen.wenn nicht dann kannst du das ja drunter schreiben mit deinen interressen und ich schau was ich noch so kenn. lg panzerwatte :)

Sag deiner mutter das sie dich nicht zwingen kann denn das ist ja deine entscheidung.und etwas zu machen was keinen spas macht ist nicht lustig. Außerdem ist das geld dann auch aus dem fenster geworfen wenn du nicht fechten willst.ich würde deiner mutter einmal klipp und klar sagen was du willst auserdem ist das fitnessstudio auch billiger.deine mutter kann dir ja nichts vorschreiben was du machen sollst. :)

Fechten dürfte auch nicht gerade billig sein. Du kannst ja mit ihr vereinbaren: Ich gebe was von meinem Taschengeld dazu.( fürs Fitnessstudio). Wenn du ein Jahr duchhältst bekommst du das Geld zurück. Für jedes mal schwänzen wird was einbehalten.

Deine Mutter hat schon recht: Sportliche Betätigung ist nicht schlecht, aber doch bitte nicht unter Zwang.

Aber geh doch mal in ein Probetraining von irgendwas. Vielleicht ist es ja doch cool. Du wirst nie alle Leute mögen. Das ist in einem Verein nicht anders als anderswo, damit muss man leben.

in den Fitness Club kannste auch mit Tageskarten. Die sind zwar etwas teurer aber du kannst da hin gehen wenn du möchtest und das willst du ja ( als ersatz zum Fechten )

Fitnessstudio ist wirklich Asche, rausgeworfenes Geld. Wie wäre es mit dem Tierheim? Da werden auch sportliche Leistungen abverlangt wenn mit den Hunden spazieren gegangen wird, wenn dort geholfen wird sauber zu machen und so fort. Du kannst hingehen wann Du willst, bist an der frischen Luft und musst wirklich vor Niemandem eine Schau abziehen. Die ganze Sache kostet zudem keinen Cent. Soziale Kompetenz erlernst Du da nebenbei auch noch nach der die Wirtschaft seit vielen Jahren lautstark ruft bei den Auszubildenden, die Unis ebenso.

Vielleicht hast Du auch Lust in einem Altenheim eine Person hier und da zu begleiten. Dann handelt es sich um eine einzige Person, maximal um eine kleine Gruppe. Du lernst so neue Menschen mit Lebenserfahrung kennen die oft manchen guten Tipp bereit halten.

Natürlich kannst Du auch mal nach Nicht-Regierungs-Organisationen im Netz schauen. Es gibt davon sehr viele und manche davon hat vor Ort einen Verein. Dort gibt es manche Aktivität ohne dass sich die einzelnen Menschen zur Schau stellen müssen.

Ein kreatives Hobby macht natürlich auch Sinn. Auf youtube magst Du so manche Anregung finden, auch so manchen Kontakt zu anderen Menschen finden mit denen Du Dich dann austauschen kannst. Die Räume umzugestalten ist eine große Herausforderung welche manche Fertigkeit von uns einfordert. Zudem ist es ein lebenslanges Hobby welches gepflegt werden kann.

Ihr lernt in der Schule Fremdsprachen. Vor Ort findest Du in der Regel einen Verein der sich der jeweiligen Sprache annimmt.

Natürlich kannst Du auch beim Amt für öffentliche Ordnung, beim Ordnungsamt nachfragen ob sie eine Liste aller Vereine vor Ort haben. So kannst Du Deinen Horizont erweitern, die Auswahlmöglichkeiten.

Was möchtest Du wissen?