Mutter überreden „gefährlichen“ Sport zu machen?

3 Antworten

Eventuell hilft es, wenn du ihr sagst, dass es viele Schutzmöglichkeiten beim Eiskunstlauf gibt, wodurch man sich eigentlich gar nicht mehr verletzten kann.

Es gibt natürlich einmal den Helm, wobei man sehr sehr selten auf den Kopf fällt und dieser auch sehr stört.

Speziell für den Eiskunstlauf gibt es weiche Knie- und Ellenbogenschoner (nicht die Kunststoffdinger von Inlinern, damit rutsch man auf dem Eis noch mehr weg) und auch Fallschutzhosen für Hüfte und Steißbein. Eventuell kannst du sie überzeugen in den Sport einzusteigen wenn du soetwas trägst. Tragen auch viele gute Läufer, bei schweren Sprüngen später fällt man nunmal vor allem anfangs sehr sehr oft. Allerdings lernt man mit der Zeit das fallen und dann tut es meistens auch gar nicht mehr weh. Wenn du dir so Fallschutz mal anschauen möchtest, gibt es hier zum Beispiel: skatersworld-shop.de

Ausserdem macht man am Anfang nicht wirklich gefährliche Sachen. Eventuell kannst du deine Mutter mal mitnehmen?

Sag, das sie bei der schnupperstunde zu gucken kann. Ich habe eine Freundin, die seit Jahren gebettelt hat Rugby spielen zu dürfen, sie hat sich irgendwann dazu überreden lassen zumindest ein Mal mit ihr am Rand es ausprobieren zu dürfen und jetzt spielt sie Rugby.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich mache täglich Sport.

Erkläre ihr dass du gerne Sport betreiben möchtest um fit zu bleiben und welcher dir spaß macht. vielleicht versteht sie dass alles im leben zu einer gefahr werden kann

Was möchtest Du wissen?