Muss zu früh ins Bett, Mutter vertraut mir nicht dass ich selbst ins Bett gehe

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich kenne dein problem! ich bin jz 13 und am wochenende bleib ihc aber so lange auf wie ich will. manchmal bin ich echt müde und ich schlafe um 22:00 ein aber dann fernsehe ich manchmal bis 2 uhr in der nacht. unter der woche muss ic hleider schon um 9, halb 10 schlafen und das kotzt mich echt an..!! aber wenn z.B ein hororfilm läuft oder so fernsehe ich auch heimlich...

rede doch mal mit deiner mutter, zeig ihr, dass sie dir vertrauen kann. indem du ihr vorschlägst, evtl eine kurze testphase zu machen. mach ihr klar, dass du kein kleines kind mehr bist und zeig ihr seiten im internet, wo steht wieviel schlaf ein 12 jähriger braucht... aber bleib immer normal und nett während des gesprächs und versuch deine mutter auch zu verstehn (bis zu einem gewissen grad).

wenn alles nichts hilft, dann versuche kompromisse zu schließen oder nerv sie jeden tag mit fragen, ob du das oder das anschauen kannst. wenn du gut in der schule bist, dann kannst du auch sagen, dass du dir e sehr leicht tust beim lernen und deshalb wenigstens am we länger aufbleiben willst.

viel erfolg

Ich habe meinen Kindern selten gesagt, dass sie ins Bett müssen, weil beide ein sehr gutes Gefühl für ihr Schlafbedürfnis haben. Mit 12 konnten sie am WE so lange aufbleiben wie sie wollten, sind aber in den meisten Fällen gegen 23.00 von alleine verschwunden. (Ausnahme: eine Freundin war zum "schlafen" da, dann wurde es mitunter richtig spät) Und wenn sie sich einen Film im Spätprogramm anschauen wollten- Bittesehr, wenns schee macht...- Wenn ich dann gegen Mitternacht ins Bett ging, schliefen sie seelig vor der Glotze- trotz des ach so spannenden, heiß ersehnten Filmes- und ich hab die Kiste ausgemacht. Morgens hab ich dann gefragt: Wie war denn der Film? Dann gabs Rumgedruckse- lol- und ein: Danke, dass du die Kiste ausgemacht hast.

Haben sie sich tatsächlich mal gezwungen durchzuhalten, waren sie das ganze WE ungenießbar- haben sich also selbst das WE vermiest. Schlafenszeiten waren dann kein Thema mehr. Unter der Woche in der Schulzeit gabs allerdings feste Zeiten. 21.00 war Zapfenstreich, mit 14 war es dann 22.00.

Meine Jüngste ist jetzt 15 und geht in der Schulzeit von ganz alleine zwischen 22.00 und 23.00 schlafen. In der Regel aber eher früher als später, weil sie selbst gemerkt hat, dass sie sich nichts gutes tut, wenn sie zu lange aufbleibt.

Hallo, ich versuche jetzt einmal nicht zu sagen, was ich von diesen Zeiten halte, aber vieleicht solltest Du Dich mit Deiner Mutter mal zusammen setzen und ihr erklären, warum es Dir so wichtig ist, dass Du erst so spät schlafen gehen willst. Ich verstehe allerdings nicht, wie das funktionieren soll, dass Du ins Bett gehst, wenn es Deine Mutter auch tut. Wenn ihr nicht gerade im gleichen Raum schlaft, kannst Du doch wieder aufstehen. Wenn es Dir wirklich nur um die Uhrzeit geht, kannst Du auch in Deinem Zimmer irgendwas machen. Du solltest aber auch Deine Mutter mal ganz freundlich fragen, warum sie Dir nicht vertraut, dafür wird es doch einen Grund, oder? Dass das Zeitempfinden von Dir und Deiner Mutter auseinander geht, ist normal. Allerdings gibt es meines Wissens nach Kinderschutzprogramme, die z.B. um 21.00 oder 22.00 Uhr den PC ausmachen. Vieleicht könnt ihr euch auf so etwas einigen?

Hallo JonasToretto, ich weiss aus eigener Erfahrung das wenn man etwas verboten bekommt,es noch mehr reizt. Deine Mutter kann einfach nicht von dir verlangen,dass du genau dann müde wirst und einschläfst,wenn sie es ist.Oder schlafst du dann um halb neun direkt ein,wenn ins Bett musst?? Natürlich ist sie für dich verantwortlich und soll auch schauen,dass es dir gut geht,nur etwas Vertrauen sollte sie dir schon rüber bringen,das wenn du etwas sagst sie dir zumindest,die Chance lässt es ihr anderst zu beweisen. Du solltest deine Mutter,in einer ruhigen Minute fragen,ob ihr mal ganz in Ruhe über das Thema sprechen könnt und ihr dann sagen,dass es dir nicht nur um das lange wach bleiben geht,sondern du auch nicht verstehst,warum sie dir so wenig vertrauen rüber bringt und du dann einfach auch noch nicht müde bist und dich so im Bett rum welzen tust,was für einen guten Schlaf auch nicht gerade förderlich ist. Und ob man das nicht irgendwie ändern könnte,weil so kannst du ihr ja gar nichts beweisen. Du musst ihr schon auch was dafür geben,nämlich wenn sie sagt ok.probieren wir es am Wochenende bis 23.00 Uhr,das du es nicht immer voll ausreizen musst und auch mal von alleine etwas früher ins Bett gehst,nämlich dann wenn du müde bist und nicht nur denken,ah ich darf ja noch bis elf und sie auch nicht,wenn es elf ist fragst wegen noch 5 Min.oder so,weil sonst hat sie Angst das es keine Grenzen gibt,was auch wichtig ist. Dann solltest du morgens auch keine Probleme mit dem aufstehen haben,sonst beweist es ihr,dass sie Recht hat. Schlage ihr vor,das dein älterer Bruder z.B eine Zeitschaltuhr für die Stromversorgung des PC´s anbringt,damit sie wenigstens etwas beruigt ist,wenn sie früher ins Bett geht. Man kann sie so anbringen,dass du nichts daran maipulieren kannst,was ich dir auch nicht raten würde,zwecks des Vertrauens. Danke es ihr mit guten Noten in der Schule,auf jeden fall wenigstens so,dass deine Mutter sieht es gibt dadurch keine Verschlechterung,dann wird sie so auch zufrieden sein. Ich hoffe sehr,dass ich dir damit evtl.helfen kann. lg.Necki

mit 12 ist um 22 Uhr Feierabend, es sei denn, es ist eine Familienfeier angesagt!

Dem stimme ich voll und ganz zu DH

0

oh gott um 10 ??

0
@JonasToretto

boar ey ihr sollt hier auf meine frage antworten und nich so ein scheiß reden dass eure kinder früher ins bett müssen sowas hass ich hier ey

0
@JonasToretto

Da gibt es nun mal nichts zu helfen, weil 22 Uhr allemal ausreicht. Als verantwortungsvolle Mutter sollte sie dir nicht erlauben, länger auf zu bleiben. Das bringt den Rythmus des Körpers total durcheinander und verursacht Schlaflosigkeit, Dauermüdigkeit, Kopfschmerzen und evtl. Übelkeit. Ich spreche aus Erfahrung, bin 15. 23 Uhr ist in den Ferien das Höchste, wenn nicht grad ein besonderer Film läuft.

0
@AntiqueCafe

-> damit war gemeint für MICH das höchste. Ob ich darf oder nicht - ich könnte auch gar nicht länger. Es ist einfach ungesund.

0
@AntiqueCafe

etwas von deinen genannten sachen hatte ich wirklich noch nie.. sonst bin ich auch bis um 11 auf, und schlafe bis ca. um 9 morgens is doch normal?! und warum soll das den rhytmus auseinander bringen? ich geh doch nich den einen tag um 6 ins bett dann um 10 dann um 9 omg

0
@JonasToretto

ich bin wenn ich um 11 ins bett geh am morgen putz munter ganz normal, hab keine Kopfschmerzen, Müdigkeit oder sowas.. echt krank was hier manche schreiben

0
@JonasToretto

...wenn ich sooo einen frechen Bengel zu Hause hätte, würde DER um 18 Uhr in der Falle verschwinden, damit ER sich mal Gedanken über sein unmögliches Benehmen machen kann!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?