Muss meine mutter das zeugnis unterschreiben obwohl sie nicht damit einverstanden ist?

12 Antworten

Das Zeugnis zu unterschreiben heißt nicht, damit einverstanden zu sein.

Die Unterschrieft der Eltern dient nur der Kontrolle der Tatsache, dass sie es gesehen haben.

Wenn deine ujtter mit dem Zeugnis nicht einverstanden ist, sollte sie es mir in die Sprechstunde des Lehrers nehmen. Es gibt immer vor den Ferien eine allgemeine Sprechstunde für zeugnisfragen.

Wenn nicht, soll sie in der Schule (Sekretariat) anrufen und einen Termin vereinbaren.

Das Zeugnis ist gültig, unabhängig davon, ob sie es unterschreibt. Die Unterschrift signalisiert der Schule, dass sie es zur Kenntnis genommen hat.  Wenn sie sich darüber beschwert, hat sie diese Kenntnisnahme mündlich auch signalisiert. Im Grunde reicht das schon.

Das eigentliche Problem sind doch die Schwierigkeiten zwischen dir und deinem Lehrer. Ich als Mutter würde mit dem Zeugnis zur Schulleitung gehen und versuchen, die Sache zu klären. Sie kann das Zeugnis ja vor Ort unterschreiben, wenn sie es muss.

Was möchtest Du wissen?