Muss man bei einem nahenden Rettungswagen (Blaulicht und Martinshorn) sofort anhalten bzw. rechts ranfahren?

11 Antworten

Entweder Platz für eine Freie durchfahrt machen wenn möglich nach rechts ausweichen oder auf Autobahnen oder ähnliches eine Gasse bilden ebenso an Kreuzungen wenn das nicht möglich ist beschleunigt weiterfahren bis ein ausweichen gefahrlos möglich ist ! Dies gilt für alle Einsatzfahrzeuge die mit "Sonderrechten & Wegerechten " unterwegs sind also Blaulicht und Martinshorn ! Achtung Feuerwehrangehörige die mit dem Privat Pkw zum Einsatz unterwegs sind haben ebenso eingeschränkte Sonderrechte oft sind sie durch Dachaufsetzer oder Schilder im Fahrzeug mit der Aufschrift Feuerwehr im Einsatz erkennbar !

noch was zum Nachdenken :-) Die "Idioten von der Feuerwehr"

Stellen Sie sich bitte einmal vor, das Sie an einer Hauptverkehrsstraße wohnen. Nachts um drei Uhr fährt mit Tatü Tata und Radau die Feuerwehr mit ihren freiwilligen und somit "unbezahlbaren" Helfern an Ihrem Haus vorbei. Sie werden sofort wach und denken eventuell...

"Hoffentlich kommen die noch rechtzeitig?"

oder

"Na ja, nach §35 StVO muss der Fahrer ja mit Blaulicht und Martinshorn fahren" - sonst haftet er persönlich, wenn was passiert...

oder (am wahrscheinlichsten)

"Müssen diese Idioten wieder so einen Krach machen?"

Aber haben Sie auch schon einmal daran gedacht, das diese Idioten vor fünf Minuten noch genauso friedlich und bequem in ihrem Bett schlummerten wie Sie?

Daß diese Idioten auch um sechs Uhr früh wieder raus müssen, wie Sie?

Aber:

daß diese Idioten, wenn sie nach zwei oder drei Stunden wieder ins Bett fallen sowieso nicht mehr schlafen können, weil man halt nicht so gut schläft, wenn man gerade den "Mega-Adrenalinschub" hatte und einen Menschen aus einem verunfallten Fahrzeug gerettet hat ?

Aber höchstwahrscheinlich werden Sie gar nicht wach, weil unsere Fahrer aus Rücksicht auf Sie trotz § 35 StVO das Martinshorn auslassen, oder weil Sie nicht an einer Hauptverkehrsstraße wohnen.

Dann haben Sie eben Glück und brauchen sich nicht über die "Idioten" von der Feuerwehr aufregen.

Außerdem denken die inzwischen schon selbst oft genug:

"Warum mache ich IDIOT das eigentlich ???

Das mit dem "schnell noch abbiegen" o. ä. ist so eine Sache. Wenn´s alle Voranfahrenden machen wollen, kann sich der Fahrer im KW auf nix verlassen. Was ist, wenn auch er abbiegen will? Wenn alle gleich reagieren würden - nämlich tatsächlich sofort rechts ran und halten, kann der KW die Fahrt eher voraussehen, alles viel besser "berechnen". Ich weiß, wovon ich rede, ich saß 10 Jahre lang am Steuer einer Ambulanz und habe alle Kapriolen meiner Mitmenschen auf den Strassen mitgemacht...! :-)

Sobald du das Einsatzfahrzeug bemerkst due Geschwindigkeit verringern, aber nicht apprupt bremsen, sonst kracht der oder ein anderes Fahrzeug dir ins Heck. Sofort auch den Blinker setzen, damit der Einsatzfahrer sieht, dass du ihn wahrgenommen hast. Am besten ist es, wenn man sich frühzeitig eine Lücke, Einfahrt, Parkplatz, etc sucht und das Einsatzmittel ungehindert passieren lässt. Ist er hinter einem blinkt man und macht dann Platz. An Ampeln darf man übrigens über die Haltelinie (nicht über die komplette Kreuzung!) fahren um Platz zu machen. Auch dann, wenn man geblitzt wird.

Du solltest ihm problemlos die Weiterfahrt ermöglichen. Wenn diese Vorgabe damit eingehalten wird, dass du (z. B. in engen Einbahnstraßen) vor ihm her fährst, musst du das halt tun. Versetz dich in die Lage des Rettungswagen-Fahrers und versuch situationsabhängig zu entscheiden; da kann man nicht viel falsch machen. Früher, in den Semesterferien, habe ich auch oft sowas gefahren; und ich war auch genervt, wenn die Fahrer vor mir unmotiviert plötzlich bremsten, so dass ich nicht mehr vorbeikam.

Also bei unserer Feuerwehr sind kaum Dachaufsetzer im Einsatz, meißtens die kleinern Schilder, welche vorne in der Scheibe hängen ( Das Feuerwehrsymbol : Retten,Schützen, Bergen,Löschen wobei darunter noch Feuerwehr im Einsatz steht) Wir haben auch wenn wir uns an die StvO halten eine Zeit von 4 min bis das das erste Auto raus ist. Je nach Alarm pendeln die Zeiten. ---> Je nach Lage ist es dann wichtig das wir mit den großen roten schnell durchkommen, also die Optimale Lösung ist für alle Autofahrer eine RETTUNGSGASSE zu bilden: Langsam das Auto abbremsen und nach Möglichkeit rechts ranziehen. Wenn man jetzt jedoch vor einer Ampel steht ist es auch erlaub BEI Rot trotzdem über die Haltelinie vorzuziehen. (Für normal wenn es sich an einer Apel staut fahren die Rettungsfahrzeuge über die Linke Spur). -- Eine Wichtige Sache noch: Fahrzeuge die NUR Blaulicht anhaben OHNE Martinshorn haben KEINE Sonderrechte!!

Doch, nur keine Wegerechte. Warum kann das hier keiner außeinanderhalten.

0

Was möchtest Du wissen?