Muss ich ein Schuljahr wegen der Fremdsprache nachholen?

6 Antworten

Zu deiner letzten Nachricht, wenn dies dein Abitur auf dem ersten Bildungsweg ist, du vorher keine 2. Fremdsprache gelernt hast, musst du wahrscheinlich die 11.Klasse wiederholen, weil dort die Schüler, die aufs Gymnasium (also Berufl. Gym.) wechseln häufig aus der Realschule kommen und dort kein Franz./Span. im Wahlpflichtfach gewählt haben. Wenn du einfach in sone 12.Klasse gehst, kommst du ohne Einführung aus der 11. Kl. auf deren Niveau  nicht mit.

Vllt kannst du sich informieren, wenn du weißt welche Schule es wird, ob du dich jetzt selbstständig auf die Sprache vorbereiten kannst, wenn die Schule, das ok fände. Also mit dem Buch aus der 11.Kl. was die benutzen.

Ob du die 2. Fremdsprache nun in der Abiturprufung hast oder nicht (bezogen auf die spezielle Facherwahl des Sohnes) musst du es einfach als Unterrichtsfach mit mindst. Note 4 gehabt haben, um die Allgemeine Hochschulreife zu kriegen!!

Anders is es auf den Berufsoberschulen...da macht man das Abi nur mit 12+13 (in der 12 hat man in Mathe knappe einfuhrung aus der 11 und bums gehts mit der kurvendiskussion los) und die Fremdsprache Franz/Span wird bloß in 2 Jahren gelehrt (die, die es brauchen furs Allgemeine Abi o freiwillig noma machen wollen)(bei berufsobrrschulen gibts im zentralen Abitur bloß De+En+Ma+Hauptfach v.d.Schule abhängig, zB Wirtschaft+freie wahl mündlich) allerdings gehen auf berufsoberschulen Leute nach 2./3.J. Ausbildung u Notenschnitt 2.5 oder besser, um sich zu qualifizieren... Vllt nimmt dich auch sone Schule trotzdem, wenn du Gluck hast, du die gymnasiale Oberstufe bist du anscheinend schon qualifiziert. Da hattest du die fremdsprache ab der 12 von vorne. Jedenfalls ist es in Berlin so..

Frag die schulen nahe deinem neuen Wohnort durch nach den Möglichkeiten!

wenn nichts davon geht, dann wieder holen..

Sprich mit deinen Lehrer bzw. Abteilungsleiter darüber.

Falls du keine Sprache nachholen willst, könntest du ja eventuel die "Fachgebundene Hochschulreife" erlangen statt der "Allgemeinen Fachhochschulreife" (Abitur).

Das ist kein Fachabitur. Fachabitur heißt nur "Fachhochschulreife".

Mit dem Fachgebundenen Abitur könntest du dann an Hochschulen und Unis studieren, worin du deine Leistungskurse hattest, in welchen du doch im Abitur geprüft wirst.

Also Deutsch+Englisch+Mathe+??? zb Bio/Chemie/Physik/Wirtschaft/Informatik etc. oder noch ein anderes Fach statt Mathe..gibts auch manchmal..kommt auf die Schule an.

Weißt du schon was du studieren willst??

3

Vielen Dank für Ihre Antwort! Ich möchte das Allgemeine Abitur machen, und dazu brauche ich minimal 3 Jahren die zweite Fremdsprache lernen. Also heißt das für mich das ich von der 11 Klasse (Einführungsklasse) beginnen muss. Können Sie mir villeicht auch sagen ob man nach der 11 Klasse ins Berufliches Gymnasium wechseln kann, wobei man von der 11. Klasse beginnt, also man wiederholt die 11 Klasse? Weil, ich denke dass das die einzige möglichkeit für mich ist um das Allgemeinabi machen zu können. Um Ihre Frage zu beantworten, ich möchte Medizin studieren. Ich komme aus Kroatien, und ziehe nach BW um. :-)

0

Du musst in zwei Fremdsprachen Kenntnisse erworben haben, um zum Abitur zugelassen zu werden, egal ob du nur in einer Fremdsprache Prüfung machst oder in mehreren. Ob das in der zweiten Fremdsprache zwingend drei Schuljahre sein müssen oder nur zwei, kann ich dir nicht sagen. Frage einfach mal bei deinen Wunschschulen nach, wie das geregelt ist und ob du die Eingangsklasse wiederholen musst oder gleich in die Jahrgangsstufe kommen kannst.

An berufliches Gymnasium wechseln möglich?

Hallo zusammen! :) Ich besuche derzeit die zehnte Klasse eines Gymnasiums und möchte gerne auf ein berufliches Gymnasium wechseln, wo ich mich auch schon mit meinem letzten Versetzungszeugnis (in Klasse 10) beworben habe und angemommen wurde. Jedoch könnte der Fall eintreten, dass ich sitzenbleibe und ich bin mir unsicher ob ein Wechsel dann möglich ist. Das berufliche Gymnasium schrieb ausdrücklich dass bei G8 das Versetzungszeugnis in Klasse 10 ausschlaggebend für die Aufnahme ist. Ich wurde ja auch angenommen, nur kann ich denn auch trotz Sitzenbleiben wechseln? Falls jemand Erfahrungen hat oder was weiß, würde ich mich sehr über Antworten freuen. Danke im Voraus!

Edit: Wurde letztendlich auf dem BG angenommen, auch ohne Versetzungszeugnis in die 11. Klasse, wegen G8. 

...zur Frage

Kann ich von der 12 auf die 11 zurückversetzt werden?

Hallo,

ich brauche eure Hilfe. Ich komme jetzt in die Jahrgangsstufe 1 eines Wirtschaftsgymnasiums in Baden-Würtemberg. Bedeutet ich komme in 12 Klasse, da wir im Wirtschaftsgymnasium 3 Jahre haben. Nun war es so, dass ich in der Eingangsklasse nicht besonders gut war. Ich stand in Mathe auf einer 5,6. Ich wäre also eigentlich sitzengeblieben. Nun habe ich aber viel mit ihr gesprochen, damit sie mir noch die 5 gibt(außer in Mathe habe ich nur 1,2 und 3). Sie gab mir die 5, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass wenn ich in der ersten Woche der Jahrgangsstufe 1 einen Test mache(über die Themen der Eingangsklasse). Wenn ich den nicht bestehe, meinte sie würde sich mich zurückversetzten lassen. Aber ist das überhaupt möglich? Ich meine ich habe mein Zeugnis von der 11 Klasse schon. Vielleicht wollte sie mir nur drohen, damit ich lerne?

Darf sie mich in die 11 zurückversetzten???

...zur Frage

Von der Realschule aufs Gymnasium ohne 2. Fremdsprache möglich?

Hallo ich bin in der 8. Klasse und ich hab halt in der 7. Klasse Französisch abgewählt und ich wollte nach der 8. Klasse auf ein Gymnasium wechseln NUR um die 9. Klasse zu machen mit Versetztung in die 10.Klasse Oberstufe damit ich meinen Realabschluss habe und ich auf ein Berufskolleg (also berufliches Gymnasium) wechseln kann. Also ja man brauch ja für das Gymnasium 2. Fremdsprachen und ich hab halt nur Englisch und hatte in der 6. Klasse Französisch das ich halt in der 7. abwählen konnte und ich mich für Sowi,Bio,Technik oder halt Franze entscheiden. Was ich halt nicht gemacht habe.. Kann ich nun nicht mehr auf das Gymnasium wechseln,weil falls das nicht ginge würde ich eventuell mit meiner Klassenlehrerin reden,ob es möglich sei den Kurs zu wechseln. ODER könnte ich einfach auf das Gymnasium wechseln,wenn ich nach arbeiten würde? Ich will ja kein Abitur auf dem Gymnasium machen sondern auf dem Berufskolleg :/

PS:Ich wohne in NRW

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?