Muss eine Fußbodenheizung in jedem Raum ständig laufen?

4 Antworten

Wenn die Wärme nicht benötigt wird, können die Heizkreise auch aus bleiben. Der "Installateur" war offensichtlich ein Idiot.

  1. Die "Verschlackung" erfolgt immer, egal ob der Heizkreis an oder aus ist.
  2. Normale Fußbodenheizungsregelungen öffnen regelmäßig das Ventil für den Heizkreis um ein Festsetzten zu verhindern. Hierbei wird der Kreis dann auch kurz durchströmt
  3. Der Wärmeerzeuger wird ja wohl modulierend arbeiten können. Da ist es dem egal ob er mit 10% oder 100% Leistung fährt. Offensichtlich ist die Heizung dann zu groß ausgelegt.

Also --> Eine Fußbodenheizung muss nur dann laufen wenn man Wärme benötigt oder eben haben will (inkl. der notwendigen Vorlaufzeit zum Ausgleich der Aufheizverzögerung).

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Verschlacken wird sie eher nur, wenn du ständig neues Wasser auf füllst (also Verkalken ) , ich würde aber trotzdem ab und zu mal kurz aufdrehen, damit die Ventile sich nicht fest fressen.

Eine Wasserführende FBH läuft permanent - ausser im Sommer ; muß nur räumlich am Thermostaten hängen .

Ja, sie verschlackt.

Aber die verschlacken eh immer, nur so schneller.

Was möchtest Du wissen?