Muskeln zittern bei Training?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei einer sauberen Bewegungsausführung, wird kein Schwung geholt. Der MUskel ist nun richtig alle. Er probiert, trotz sauberer Ausführung verzweifelt synergieeffekte (herumrudern) zu erzeugen. Das zittern heisst, er ist vollkommen alle. Mach so lange weiter, wie du die Bewegung ohne Verletzungsgefahr sauber ausführen kannst. 

Die Beinpresse führt den Muskel sehr oft zum zittern, und da kann man recht gut dann noch weitermachen. Du musst die Hantel und die Bewegung noch im Griff und unter Kontrolle haben. Dann kannst du auch bei Zittern weitermachen. Am wichtigsten: Keine Verletzungen am Körper- dann doch lieber am Ego. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also als ich im Fitnessstudio war hatte ich das auch mal, auch wenn ich zuhause trainiere habe ich das wie bei dir. Der Trainer sagte es könnte unteranderem an Schlafmangel liegen, denke aber nicht dass das die einzigste Ursache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist "normal". Ein Anzeichen von Erschöpfung der Muskeln. Dennoch heißt das nicht, dass man sofort aufhören muss zu trainieren. Solange "du kannst" und keine Schmerzen verspürst kannst du auch mit zitternden Muskeln weiter trainieren. Aber übertreibe es nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qummiiik
08.03.2017, 15:31

okay, danke sehr :)

0

Ich vermute das liegt zum Einen an der körperlichen Belastung und zum anderen an einem Nährstoffmangel.
Wenn die Muskeln stark angespannt sind, z.B. beim Bankdrücken, dann geht nicht 100% der Kraft nach oben, sondern die wird mittels zittern freigesetzt.

Ich habe dieses Phänomen auch schon erlebt...eigentlich erlebe ich es immer, aber ich empfinde es nicht wirklich als Störung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte das am Anfang öfters. Ich denke hatte mit zuwenig Nährstoffen zu tun..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?