Wieso habe ich nach dem trainieren keinen Muskelkater?

10 Antworten

Wenn man sehr viel Protein vorher zu sich genommen hat, sich sehr gut gedehnt und sehr gut aufgewärmt hat, bleibt der Muskelkater gerne aus, weil es dann nicht zu den Mikroentzündungen oder zu sonstigen Reaktionen kommt, die den Schmerz verursachen. Dem Muskelaufbau schaden Protein, Dehnung und Aufwärmen jedoch nicht, nur der Schmerz wird reduziert.

Heute trainiert ??? So schnell ist der Muskelkater nicht. Was passiert genau?

Muskelkater : Ein nicht oder ungenügend trainierter Muskel wird gestresst. Der überbelastete Muskel weist feine Risse (Mikrorupturen) in seinen Muskelfasern auf.

Durch diese Risse dringt langsam Wasser ein, so dass sich nach einiger Zeit (24-36 Stunden also mindestens 1 Tag) kleine Ödeme bilden. Die Muskelfaser schwillt durch das eindringende Wasser an und wird so gedehnt.

Der wahrgenommene Dehnungsschmerz ist der Muskelkater den Du verspürst. 

Laufen oben genannte Prozesse bei Dir nicht mehr ab so wird das bedeuten dass die angesprochenen Muskeln bereits recht gut trainiert sind.

Das Training wirkt dennoch, viel Erfolg

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Muskelkater ist kein Zeichen das es was bringt

Es ist eine Muskelverletzung bei der du feine risse in den Muskeln hast

Das einzige das dir ein Muskelkater zeigt ist das du zu wenig diesen Muskel davor beansprucht hast und diese Belastung zu viel in diesem moment für den Muskel war

da du nun keinen hattest ist es eher ein gutes Zeichen

Informiere dich doch erstmal etwas über das Gebiet bevor du anfängst zu trainieren :) die Grundlagen sollte man zumindest wissen über die Muskeln etc.

Was möchtest Du wissen?