Muskatnuss giftig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein.

Muskatnuss enthält zwar eine psychotrope Substanz (Myristicin), für einen Rausch sind aber weitaus größere Mengen (mehrere Gramm!) notwendig. 

In diesen Mengen überwiegen aber die Vergiftungserscheinungen wie Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Gleichgewichtsstörungen und vor allem Übelkeit und Erbrechen.

Deswegen ist Muskat auch nicht als Rauschgift zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muskatnuss ist die bescheuertste Droge die es gibt! Lass die Finger davon damit tust du dir keinen gefallen. Der Konsum ist widerlich (übrigens musst du mehrere Gramm essen um eine Wirkung zu erzielen), die Nebenwirkungen sind wortwörlich zum kotzen und meistens deutlich stärker als die gewünschte Wirkung. Zudem kann es bei falschem Verzerr extrem gefährlich für den Körper sein! Außerdem ist die Dosierung sehr schwer, da du nicht weißt wie Potent deine Muskatnuss ist (d.h. wieviel Wirkstoff darin enthalten ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 14 Jahren lass mal die Finger von Muskatnuss...  Warte noch ein bisschen bis du älter bist sonst hat das keinen Sinn und ist eher kontraproduktiv.  Zudem ist die Muskatnuss eig nicht so optimal um einen Rauschzustand zu erhalten,  schau nach Alternativen wenn du älter bist und informiere dich vorher über die Substanz! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst ab 10g riskiert man Vergiftungserscheinungen, Nebenwirkung sind (ausser der Halozinationen und Wahnvorstellunge) auch Erbrechen, Schwindel und Bauchschmerzen .... also kein wirkliches Vergnügen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es. Wir haben in der Jugend (Jugendlicher Leichtsinn) Muskatnuss geraucht, erst war alles witzig und wir hatten auch leichte halluz.
Den Rest vom abend haben wir auf dem Klo verbracht und haben gemeint wir müssen sterben. Magenkrämpfe, Durchfall, Übergeben, schüttelnfrost und Schwindelgefühl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst wenn du wirklich ZU viel nimmst, also einen ganzen Teelöffel oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?