Müssen Verkäuferinnen in Bäckereien nicht Handschuhe tragen..........

13 Antworten

Der Kunde ist erst einmal König finde ich ... das hat mich aber auch sehr beschäftigt ... durch Zufall habe ich diesen Blogbeitrag gefunden: http://wp.me/p8iuPu-B ... da wird die Frage auch direkt an das Gesundheitsamt oder sowas weitergeben ... bin gespannt, was da raus kommt ^^ ich finde es ultra eklig, wenn jemand das mit den Händen anfässt

in manchen Bäckereien sehe ist das auch,daß Handschuhe getragen werden.Oder als Alternative die Zange.Aber ohne alles beim intensiveren Nachdenken....wer weiß,wann die Person das letzte Mal Hände gewaschen hat.Es geht schließlich um frische Lebensmittel.Es gibt ja auch diese Selbstbedienungs-Bäcker:das muss die Kundschaft Handschuhe oder Zange benutzen,dann sollte es andersrum auch Pflicht sein

Habe mich mal beim Amt für Lebensmittelhygiene erkundigt: Nein, sie müssen nicht, sollten es aber. Sobald die Verkäuferin z.B. erkältet ist, wird das "SOLL" zum "MUSS". Ich persönlich fahre auch lieber mit dem Auto zum Bäcker in der Nachbarstadt, als hier direkt nebenan in einer Bäckerfiliale einzukaufen, weil die Damen hier leider weder Zange noch Tüte benutzen, auch nicht, nachdem man sie darauf angesprochen hat. Bedauerlich, aber es zwingt mich keiner, dort zu kaufen.

Nervt es euch auch, wenn Verkäuferinnen (meist in einer Bäckerei) Bestellungen verbessern?

Heute schon wieder! Ich gehe in die Bäckerei und wollte aus der Kühltheke ein Frikadellenbrötchen haben. "Meinen Sie den Hamburger?" kommt es mir entgegen. "Wenn Sie den so nennen..." habe ich darauf nur gesagt (Hamburger sind für mich warm und nicht gekühlt!) und bekam dann tatsächlich das Frikadellenbrötchen eingepackt. Es gab keine Alternative mit Frikadelle und Brötchen, so dass es noch nachvollziehbar gewesen wäre nachzufragen, wenn es tatsächlich mehr als nur eine Möglichkeit gegeben hätte.

Wenn ich schon "Meinen Sie...?" höre, bin ich genervt. Auf die Gegenfrage, welche verschiedenen Produkte, die meiner Bezeichnung entsprächen, denn zur Auswahl stünden, bekomme ich jedesmal gleich das richtige eingepackt, weil es eben an sich klar ist, was ich haben möchte, und es eben keine Alternativen gibt. Doch warum muss man da mit dem/den Produktnamen so belehren? Ist auch meist nur in Bäckereien der Fall, nur einmal in einer Metzgerei ist mir das passiert.

Es ist ok, wenn der Verkäufer nicht weiß, was gemeint ist, z.B. ist mir im Norden mal "Semmel" für "Brötchen" rausgerutscht. Aber dann scheinheilig und meist mit süffisantem Unterton den korrekten Produktnamen zu nennen, nervt.

Und nein, derzeit habe ich gerade keine schlimmeren Probleme :-).
Kommt das bei euch auch vor, nervt es euch oder habt ihr sogar auch ein lustiges/interessantes Beispiel auf Lager? Oder ist wer Bäckereiverkäufer und kann mir erklären, was das soll?

Im Web leider nichts dazu gefunden, Google war leider kein Freund.

LG

...zur Frage

Eine Frage zum Thema Hygiene:

Ich habe gerade in meiner Stammbäckerei eine unangenehme Begebenheit mitbekommen. Eine Verkäuferin, die dort offenbar nur am Wochenende aushilft, hat die Brötchen von den Backblechen, die sie vorher aus dem Backofen geholt hat, mit der bloßen Hand in die Auslage geräumt. Ich fand das irgendwie eklig. Und in dem Moment rief auch eine Kundin hinter mir in der Schlange der Verkäuferin zu, sie solle bitte Handschuhe anzuiehen. Die Verkäuferin lief rot an und motzte zurück, sie würde ja mit nichts anderem als mit den Brötchen hantieren. Die Kundin bestand aber aus hygienischen Gründen auf die Handschuhe. Sie sagte, sie hätte früher im Gesundheitsamt gearbeitet und wüsste, wie leicht was passieren könnte, wenn man die Hygienerichtlinien nicht einhielte.

Keiner hat was gesagt, ich auch nicht. Die Verkäuferin hat weiter gepienzt.

Wer hat in dem Fall Recht?

...zur Frage

Ist es zuviel verlangt, wenn man die Verkäuferinnen in der Bäckerei bittet, die Brötchen mit der Zange einzupacken?

Heute morgen beim Brötchenholen fasste die Verkäuferin die Brötchen mit der bloßen Hand an und ich bat sie daraufhin, doch bitte eine Zange oder Handschuhe zu nehmen. Die bereits eingepackten Brötchen landeten dann wieder in der Schütte und sie hat sich die Zange geschnappt, offensichtlich verärgert und meinen Wunsch erfüllt.

Ist das - aus hygienischen Gründen - wirklich zuviel verlangt?

...zur Frage

Müssen Metzgereiverkäufer eigentlich Handschuhe tragen?

Herbst - Schnupfenzeit: ich möchte abends gerne die Wurst auf meinem Brot, aber ohne die Viren des Verkauspersonals. Aber in kaum einer Metzgerei in meiner Gegend trägt das Verkaufspersonal Handschuhe. Ganz schlimm dann, wenn die gleiche Person noch Geld kassiert.

Müssen in Metzgereien und Bäckereien eigentlich Handschuhe getragen werden?

...zur Frage

Wie lange fertig gebackene Brötchen auskühlen lassen?

Es handelt sich um gekaufte Brötchen,die man zum fertig backen noch ca. 8-10 Minuten in den Ofen schiebt. Da steht drauf vor dem Verzehr etwas auskühlen lassen, wie lange denn so ? und wieso macht man das, beim Bäcker sind die Brötchen früh morgens auch noch schön warm.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?