Müssen Metzgereiverkäufer eigentlich Handschuhe tragen?

8 Antworten

Wenn jemand in der Lebensmittelherstellung arbeitet, darf er nicht arbeiten wenn er eine ansteckende Krankheit hat. Ehal ob mit oder ohne Handschuhe. Wenn der Metzger nicht kassiert ist es unproblematisch. Aber was glaubst du wie Lebensmittel hergestellt werden? Da wird die Wurst mit dem kompletten Orberarm gerührt, im Restaurant dekoriert der Koch den Teller per Hand, der Teig wird von Hand geknetet usw.
wichtig ist, daß die Leute immer die Hande geschwaschen haben, vorallem wenn sie auf der Toilette warem .. und das ist nach eigener Beobachtung oft nicht der Fall

Klar wird man vom Gesundheitsamt überprüft, wenn man in einer Metzgerei arbeitet. Aber doch nicht die Kunden. Die schleppen sämtliche Viren an, geben der Verkäuferin das Geld, die wiederum fasst die Wurst an. Somit gelangen die Grippe-,Ehecviren oder darmbakterien auf die Wurst. prima! Mal abgesehen davon, dass man eventuell krank wird:Es ist eklig und unhygienisch!!! Natürlich kann ich nicht verlangen, dass sich die verkäufer/innen nach jedem Geldanfassen die hände waschen. Aber dass Zangen, Gabeln oder Handschuhe benutzt werden schon. Gesundheitsvorschrift hin oder her. Ich Zahl Geld für die Ware und das nicht zu knapp. Daher möchte ich sie bitte auch so bekommen, dass ich mich nicht davor ekele. Warum muss man denn auch, was ich schon oft beaobachtet habe, beim aufschneiden jede einzelne Wurstscheibe auf die flache Hand legen.Mittlerweile Bitte ich die Verkäufer/innen Zangen bzw Handschuhe zu benutzen. Wenn man nett fragt, warum nicht. Früher habe ich mich das nicht getraut, wollte ja niemanden vor den Kopf stoßen. Ich Ernte zwar oft ziemlich eindeutige Blicke dafür , aber das ist mir egal .Bevor ich die Wurst zu Hause nicht richtig genießen kann bzw wegwerfe. Und dass man mit einweghandschuhen Hautkrankheiten bekommt halte ich für ein Gerücht. Ich benutze sie auch jeden Tag und meinen händen geht's prima. Aber wenn einem die handschuhe unangenehm sind :es gibt ja Alternativen. ( Achja: Handschuhe anziehen und mit den Handschuhen Geldwechseln bringt auch nichts! Die dinger sind nicht dafür gedacht die Hände zu schützen!)

nein is keine pflicht... wenn ich fleisch anfass wasch ich automatisch meine hände weil se kleben und geh dann weiter an die wurst hätte ich handschuhe an so würde ich nich merken das meine hande "dreckig" sind und würde die ganzen bakterien an wurst käse ect übertragen...also handschuhe sind nicht wirklich gut,hab es schon selbst versucht aber die handschuhe sind eher noch unhygienischer.

ja das is ja klar. war auch schon oft in der bäckerei und hab gesehen wenn brötchen runterfallen werden die beiseite gelegt und landen sobald der kunde draußen ist wieder im körbchen. eines abends war ich in der metzgerei (5 vor acht) in einem supermarkt. dort haben die verkäuferinnen die ringwürste mit einem fleischerhaken an einen herkömmlichen einkaufswagen gehängt. fand ich ecklig.

Das was Du siehst und was Vorschrift wäre, wird nur zu selten eingehalten. Kleines Beispiel: war in einem Supermarkt, welche eine Bäckerei integriert hat, noch während ich meine Waren zahle, schaue ich, was die Verkäuferin dort so macht (eigentlich eher, um mich inspieren zu lassen, ob ich und was ich evtl vom Bäcker mitnehme) und sehe, dass sie mit bloßen Händen die Ware hin- und herbewegt. Als ich dann gezahlt hab und mich zum Bäckerstand hinbewege und meine Bestellung aufgebe, zieht sie einen Einmalhandschuh an, um damit die Ware anzufassen, die sie noch wenige Minuten zuvor mit bloßen Fingern angerührt hat. Und ich denke das ist kein Einzelfall

Was möchtest Du wissen?