Motorrad schaltung klemmt beim Runterschalten?

5 Antworten

"Schalten ohne Kupplung nennt man auch Quickshift. Du Drückst den hebel
leicht hoch und gehst vom gas und der nàchste gang springt rein und der
apaß gehtcweiter. "

Aua.... wie kommst du denn zu der Weisheit?????

Ein "Quickshifter" ist ein elektronisches Bauteil, das das lastfreie schnelle Schalten ohne Kupplung ermöglicht indem es beim Schalten kurz die Zündung ausschaltet und somit die Zahnräder entlastet.

Deine "Rutschkupplung" greift ein???????

Außer einer völlig normalen Kupplung ist in einer 2015er Z300 nix zu finden.

"Quickshiften" (wie du es nennst) ohne Quickshifter und ohne Wissen um die mechanischen Vorgänge funktioniert halt eben nicht.....

Bei einigen Crossmaschinen ist das etwas anders, da sehen aber auch die Flanken der Zahnräder im getriebe etwas anders aus.....

Es scheint, als hättest du mit viel Halbwissen dein Getriebe "halbiert"!

Gewährleistung greift bei Materialfehlern - nicht bei Fahr- bzw. Bedienungsfehlern.

########

Ein Schaltautomat (auch englisch: Quickshifter) ist eine aus dem Motorrad- und Kart-Rennsport
stammende Vorrichtung, die es ermöglicht, bei voller Last
(Beschleunigung) ohne Kupplungsbetätigung die Gänge zu wechseln.

Funktion

Aus dem Rennsport stammt der Wunsch, die Schaltvorgänge
zu verkürzen, weil durch die dabei entstehende Schaltpause Zeit
verloren geht; außerdem wird durch die Zugkraftunterbrechung ein
Störimpuls ins Fahrwerk eingeleitet. Es entstand die Fahrtechnik, beim
Beschleunigen ohne Kuppeln zu schalten, dabei wird beim Beschleunigungsvorgang das Gas kurz zurückgenommen, um die Zahnräder
zu entlasten, und sogleich in den neuen Gang gewechselt. Allerdings ist
dies auf Dauer eine stärkere Belastung für Zahnräder, Schaltmuffen und -klauen und den restlichen Antriebsstrang.

Der Schaltautomat ermöglicht einen sauberen Gangwechsel durch ein Signal an die Steuerelektronik, dies betrifft auch das sanfte Wiedereinsetzen der Zündung.
Bei Betätigung des Schalthebels wird durch einen Sensor (meist am
Schaltgestänge angebaut) ein Signal an das Steuergerät gesendet. Dieses
unterbricht die Zündung für einige Millisekunden. Dadurch wird die Last
von den Getriebezahnrädern genommen und ein schneller Gangwechsel ohne
Kuppeln und Schließen des Gasgriffes ermöglicht. Am sanftesten arbeitet
ein Schaltautomat bei hohen Drehzahlen (über 6000/min).[1]

Seit der Mitte der 2010er Jahre werden bei sportlich orientierten
Motorrädern „Schaltassistenten“ ab Werk angeboten, die durch
Einflussnahme auf die elektronisch gesteuerten Drosselklappen (Electronic Power Control, „E-Gas“) nicht nur die Zugkraft beim Hochschalten unterbrechen, sondern auch das zum Herunterschalten ohne Kupplung erforderliche Zwischengas beherrschen.

#######

vielen dank für deine Ausführliche Erklärung aber in einem punkt hast du unrecht : schau unter Technologien ( http://m.kawasaki.de/de/products/sportler/2015/z300/overview?Uid=0898UA5ZWAlRUV1bDApZXF5QDlAJXVoMWQkLXgxaUQ5eWVw&back=9a0da31cced04a68aa09d1e155393c8ddeDE ) und wie gesagt ich habe nur sehr selten ohne Kupplung geschaltet

0
@KillMcScanner

"Wenn mit dem Motor sehr stark gebremst wird – z. B. beim schnellen (oder versehentlichen) Herunterschalten – kommt der Rutschnocken ins Spiel und zwingt Kupplungsnabe und Druckplatte auseinander. Dies verringert den Druck auf die Kupplungsscheiben und damit das Rückdrehmoment und hilft so, ein Stempeln und Rutschen des Hinterrads zu verhindern. "

.... normale Kupplung mit inzwischen weit verbreiterter Technik, hat aber nichts mit Quickshift oder schalten ohne Kupplung zu tun.

Wenn die Kupplung "aufmacht", liegt es daran, dass beim runterschalten die Anschlußdrehzahl nicht passt und dein Rad stempeln oder stehen würde....

0
@rampe6

"Schalten ohne Kupplung nennt man auch Quickshift. Du Drückst den hebel
leicht hoch und gehst vom gas und der nàchste gang springt rein und der
apaß gehtcweiter. "

... bin mal gespannt wie die Schaltklauen nach solchen Aktionen aussehen....

Die "komischen Geräusche" kommen ja nicht von ungefähr

0

Kannst Du das auch mal in verständlich formulieren?

"wenn ich ohne kupplung hochschalte kommen ungesunde geräuche und mein rutschkupplung greift rein"

Wenn Du ohne Kupplung schaltest, ist es normal, dass hässliche Geräusche kommen. Und was soll eine Rutschkupplung in diesem Zusammenhang sein?

Und ja, man kann bei blöder Fahrweise das Getriebe und die Kupplung in wenigen tausend kilometern ruinieren.

Ich will dir ja jetzt nicht zu nahe treten, aber ohne Kupplung schalten sollte man nur dann, wenn man weiß wie es geht und was man da tut. Wenn man es richtig macht, geht da auch nix kaputt. 

Ich hab eher den Verdacht, dass du öfters mal bei falscher Drehzahl oder unter Last mit Gewalt versucht hast, ohne Kupplung zu schalten. Denn sonst kriegt man ein Getriebe nicht in so kurzer Zeit kaputt. Die Anzeichen würden passen, da die Gänge anfangen rauszuspringen oder sich nicht mehr richtig schalten lassen, wenn man zu oft auf die falsche Art ohne Kupplung geschaltet hat... Sowas kommt auch öfters vor, wenn die Leute sich einen Quickshifter nachrüsten und das Ding dann nich richtig eingestellt ist...

mal schauen was die morgen da sagen denke auch das du da recht hast :/

0

Schalten ohne Kupplung nennt man auch Quickshift. Du Drückst den hebel leicht hoch und gehst vom gas und der nàchste gang springt rein und der apaß gehtcweiter.
Eine Rutschkupplung ist eine selbsttätig drehmomentschaltende Sicherheitskupplung, die Teile von Anlagen vor Beschädigung schützt.
Oder hast du ein leerlauf zwischen den anderen Gängen außer 1-2 auch?

Habe heute mit dem Meister aus der Werkstatt gesprochen Fehlerdiagnose :
Schaltpedalmechanismus verunreinigt ...