Möchte mein erstes Buch veröffentlichen, welcher Verlag?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also so wie ich das kenne bezahlt der verlag dich und nicht du den verlag! schick es doch an alle größeren bekannten und hoffe, daß es einem gefällt und der dein buch veröffentlichen möchte. ich glaube das ist die übliche vorgehensweise. noch ein kleiner tip: bei dem "für dummies" verlag, gibt es ein kleines kostenloses heft zu dem thema zu bestellen

Ich veröffentliche ein Buch im NovumVerlag. (www.novumverlag.com) Den finde ich seriös. Es kostet im Vergleich zu anderen Verlägen nicht soo viel und die Bücher von dem Verlag fand ich bishe alle gut. Das Personal ist höflich und man kann sogar mit dem Chef persönlich reden. Ausserdem spezialisiert sich der Verlag für Neuautoren, weshalb man als Neuautor bessere Chancen hat als bei anderen Verlägen. Aber am besten wendest du dich an mehrere Verläge und schaust, welcher der Beste ist. Viel Erfolg, NihalDM

Aber eigentlich kostet es den Autor NICHTS, ein Buch zu veröffentlichen. Nicht soo viel ist auch zuviel!

0

Was heißt denn, es soll nicht allzu teuer sein? Der Verlag bezahlt den Autor - nicht umgekehrt!

Dass du von DIN A4-Seiten sprichst, zeigt mir, dass du dich noch nie mit dem Veröffentlichen befasst hast. Warum eigentlich nicht? Das Maß aller Dinge für Autoren ist die Normseite, und so wie für den Zimmermann der Zentimeter. Kleines Einmaleins also.

Wenn du ein Manuskript geschrieben hast, wirst du sicher auch den Inhalt kennen, und es ist dir ein Leichtes herauszufinden, welche Verlage Ähnliches in ihrem Programm haben. Via Google oder der Suchmaschine des Vertrauens ist auch schnell die Webseite des jeweiligen Verlags herausgefunden und dort die Bedingungen, zu denen neue Autoren ihre Werke dort vorstellen können. Die Bedingungen unterscheiden sich etwas. In ein paar Punkten sind sie aber gleich: 1.) Mülle den Verlag nicht zu. 2.) Schicke dem Verlag etwas, was er gern lesen möchte.

Zu diesem Behufe erstellt man ein sogenanntes Exposé. Formatiert in Normseiten selbstverständlich. Und dem fügt man eine Leseprobe zu. Und eine halbe Normseite "Über den Autor".

...

Und überhaupt: Gibt es hier kein Archiv? Diese Fragen werden mindestens jeden zweiten Tag kompetent beantwortet.

So wie ich das gehört habe sucht sich der Verlag die Autoren aus und nicht der Autor den Verlag.
http://deutsche-literaturgesellschaft.de/Autorwerden.html?gclid=CIDinN2qrrYCFYG-zAodpHoAsQ

Von veröffentlichen wird wahrscheinlich noch lange nicht die Rede sein!! Schick es mal irgendeinem Verlag; Höchstwahrscheinlich wird es abgelehnt und wenn du Glück hast, lassen die es ihre Lektoren lesen, worauf du aber nochmals das ganze überarbeiten kannst!

Was möchtest Du wissen?