Modeln als Jugendliche (15)

9 Antworten

Es gibt zwar im Ffm eine Top-Modelagentur, das ist EastWest, aber mit "zu klein" und "nur nebenbei" wird das dort nichts. Kosmetikmodel wäre möglich, aber dann nur für ein Kosmetikinstitut, für diese "Vorher -Nachher"-Bilder. Allerdings nehmen diese Institute eher eigene Kundinnen für ihre Werbung, die dann dafür halt mal eine kostenlose "Behandlung" bekommen, oder Kandidatinnen von Misswahlen, die sie sponsern. Bei einer Agentur gibt es keine auf Kosmetik oder sonst was spezialisierten Models, die Agenturen verlangen vielseitige Verwendbarkeit.

Wenn deine Eltern einverstanden sind, empfehle ich dir aber, es im Amateurbereich zu versuchen. In deinem Ort oder in der Umgebung gibt es möglicherweise (Jugend-)Boutiquen, die manchmal an verkaufsoffenen Sonntagen, auf Gewerbeausstellungen oder auch in anderen Rahmen Modenschauen veranstalten und dafür junge Models suchen, die auch Anfängerinnen sein können. Das ist nicht zu oft, vielleicht nur zwei bis vier Mal im Jahr, davor die Anprobe und meistens auch noch eine Probe, ist meistens am Wochenende und immer in deiner Nähe, so dass es neben der Schule keinen Stress gibt.

Fotomodel-Erfahrung kannst du beim örtlichen Fotostudio oder bei einem/einer freien Fotografen/in machen, dabei, wenn du zum Beispiel in ein Werbe- oder künstlerisches Projekt passt, auch kostenlose Bilder bekommen. Wichtig: Das Studio, der/die Fotograf/in darf dann die Bilder für Eigenwerbung, z. B. im Schaufenster oder auf der Homepage, verwenden, deshalb brauchst nicht nur du sondern brauchen auch sie das Einverständnis deiner Eltern.

für Kosmetik etc geht das bestimmt erkundige dich einfach, aber du brauchst bestimmt die Einverständniserklärung deiner Eltern

Also ich kann dir schonmal sagen, das viele Selfie-Fressen in deinem Alter diesen Wunsch teilen, wird also schonmal sehr schwer. Was auch ein Problem ist: Du sagst du bist klein, und fragst ob es mit einer Körpergröße möglich ist. Was heißt für dich klein? 90 Centimeter oder 10.68M? Ich würde erstmal noch ein paar Spiegelselfies auf FB stellen, und ganz viele Hashtags machen. #sexy #boobs #tits #ass #leichtzuficken usw, vielleicht wird dann ja ein pedophiler Modelargenteur aufmerksam auf dich! :)

Mfg: Hans Günsche

Beispiel für ein Topmodel - (Model, Frankfurt, hashtagboobs)

Frag doch mal bei einem Fotographen in deiner Nähe, die brauchen immer Fotos für Flyer. Und eine Boutique bei uns veranstaltet paar mal im Jahr Modenschauen, vielleicht wäre das etwas für dich. Oder beim Friseur, den interessiert deine Größe nämlich herzlich wenig. Hast du denn modeln schon probiert? Ich war neulich auch beim Photographen: Ständig hat er mir die Brille quasi in die Augen gerammt, ich durfte mich keinen Millimeter rühren, obwohl die Kamera noch nicht mal bereit stand, mein Bein hat geschmerzt, weil ich komisch stehen musste, in meinen Haaren wurde ewig rumgefuselt und das Licht hat geblendet. Außerdem war mir fürchterlich kalt und es wurde langweilig, weil ich nur rumstehen musste. Aber iiiiimmer schön lächeln, damit es auch natürlich aussieht! Also ganz ehrlich, das wäre kein Job für mich. Und man muss dazusagen: Das Bild war für den privaten Gebrauch! Gut, ein, zwei Bilder sind in der Zeitung oder auf einem Flyer gelandet, aber dafür waren sie ursprünglich ja auch nicht gedacht.

LG

@ Schokolaaadeeee

Das Bild war für den privaten Gebrauch! Gut, ein, zwei Bilder sind in der Zeitung oder auf einem Flyer gelandet, aber dafür waren sie ursprünglich ja auch nicht gedacht.

Wieso sind die Fotos von dort gelandet, wenn sie dort nicht landen sollten?

Hast du die Rechte deiner Fotos an den Fotografen abgetreten oder dafür Geld bekommen?

0
@Turbomann

Naja, als Ausstellungsstücke halt. Aber nicht überall sieht man die Gesichter, weil andere Fotos die sozusagen überdecken und so dramatisch finde ich das auch nicht, ich bin schließlich komplett angezogen und nicht alleine drauf. Tatsächlich meinte meine Mutter auf meine Frage, ob der Fotograf uns nicht vorher fragen müsse, dass ich mich nicht so anstellen soll. Würden wir ihn darum bitten, würde er sie sicherlich wieder rausnehmen.

0
@Schokolaaadeeee

@ Schokolaaadeeee

Deine Mutter hat Recht. Der Fotograf muss dich vorher fragen, außer du hast unterschrieben, dass er über die Fotos frei verfügen kann. Dann muss er die auch nicht rausnehmen.

Es sei denn dass jemand Fotos bei einer Firmenfeier im Netz hochlädt, wo Bezug auf die Firma genommen wird.

Er kann deine Fotos im ganzen Netz verwenden und die auch - wenn er link wäre - für unseriöse Zwecke einsetzen und du kannst nicht dagegen machen. Dazu muss man nicht unbedingt Nacktfotos machen. Es geht immer darum, wer die Recht an deinen Fotos hat.

0
@Schokolaaadeeee

Ui, das ist rechtlich aber schon heftig! Es geht um die Veröffentlichung: Ohne deine Genehmigung (falls ab 18) bzw. Genehmigung deiner Eltern (wenn U 18) darf der Fotograf die Bilder nicht veröffentlichen (dein Recht am eigenen Bild). Gilt auch umgekehrt - ohne seine Zustimmung darfst du nicht - z. B. auf fb - veröffentlichen (sein Urheberrecht). Deswegen macht man in diesen Fällen einen Vertrag, in dem beide Seiten die Rechte gegenseitig teilen.

Kinners, wenn ihr keinen Vertrag macht, dann gibt's hinterher Diskussion, Problem. "Würden wir ihn darum bitten ..." Mann wie naiv seid ihr denn? Antwort von mir wäre (wenn ich vertraglich das Recht hätte): "Was denkt ihr, wofür ich fünf (oder wie viel auch) Arbeitsstunden, Materialkosten usw. aufgebracht habe für die Bilder, wenn ich jetzt nicht veröffentlichen soll?" Nein, Betteln hilft da nicht, nur Vertrag.

0

Solange du dann später nicht watte in dich rein ziehst um noch dünner zu werden... kann man das ruhig machen. Informier dich einfach mal bei einer Modelargentur darüber.

Ich habe mit Models zu tun. Nach meinem (derzeitigen) Informationsstand ist in O-Saft getränkte Watte zur Model-"Ernährung" nur in Mailand üblich, in Deutschland nicht. Und auch in Mailand nur im absoluten Super-Top-Bereich.

0

mein ja...solange sie das nicht macht ist alles gut.

0

Was möchtest Du wissen?