Mit Zeitungen isolieren?

7 Antworten

zeitung oder auch Mineralwoll usw. bleibt luftdurchlässig.

Falls es nur aus einem Rohr zieht, dieses zukitten.

Die Kabel-Enden stecken wohl in einer Klemme, oder ist da nacktes Kupfer?

Falls Platz und die Kabelenden isoliert sind, stopf sie ins Loch zurück, und klebe eine Folie (darf auch durchsichtig sein) über das Loch in der Decke. Das ist dicht.

Alle brennbaren und Metallische Sachen sind dafür ungeeignet. Mess den Innendurchmesser des Rohres und besorg dir, aus dem Baumarkt, einen Würgenippel. Da stichst du drei kleine Löcher hinein und führst die Adern hindurch. Anschließend drückst du den Nippel mit dem Gewinde in das Rohr.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Manchmal frage ich mich, wieso Fragesteller nicht selbst vernünftig denken können.
Wenn oben an der Decke es aus dem Loch in dem die Kabel verlegt sind zieht, müsste doch die Frage gestellt werden, woher kommt überhaupt dieses Ziehen!

Anstatt also das Übel an der Wurzel packen zu wollen, wird Flickschusterei gemacht!
Nicht nur die Wurst hat zwei Enden, bzw einen Anfang und ein Ende.
Würdest du versuchen das Übel am Anfang zu beseitigen, wäre es am Ende nicht mehr vorhanden.

Du berichtest nicht gut genug, ob es da oben ein Rohr gibt in dem die Kabel für die Lampe verlegt sind, oder ob es so eine Art Zwischendecke (abgehängte Decke) gibt, in der das Kabel für die Lampe verlegt ist. Somit ist nicht eindeutig erkennbar, woher diese undichte Zugstelle her rühren kann.

Ich würde den Anfang der Zugluftstelle finden wollen und dafür sorgen wollen dass es da nicht mehr ziehen kann.

Was möchtest Du wissen?