Mit Lehrer über Liebeskummer sprechen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke das ist eine gute Idee, wenn du es selber möchtest und deinem Lehrer vertraust. Jeder Lehrer hat eine Schweigepflicht, daher musst du dir auch darum keine Sorgen machen. Frag ihn ob er Zeit hat mit dir über was vertrauliches zu sprechen und erwähne, dass es dir wirklich ernst ist und du nicht weiter weist. Aber setze nicht die Hoffnung in ihn, indem du denkst er wird dein Problem nun lösen, er ist einfach dein Gesprächspartner und gibt dir Hilfestellungen. Ich selbst hatte mit so einem Gespräch schon Erfolg und so etwas tut gut ;) Also keine Scheu und sprich mit deinem Lehrer.

Liebe Grüße,

Garrychan

Mit deinem Lehrer kannst du reden, aber ich denke er hat nicht so viel Zeit.. Ich würde versuchen mit einem Vertrauenslehrer zu reden, denn die sind ja dafür da :) erkundige dich im Sekretäriat, wenn du nicht weißt welche das sind. Meistens sind es 1 mann und eine Frau, kannst dir dann ja aussuchen mit wem du reden willst :)

Viel glück und 'Gute besserung'... :)

Es ist nur angebracht wenn du ihm wirklich vertraust, aber eigentlich spricht ja theoretisch nichts dagegen. Das einzige was ich gegen Liebeskummer immer mache ist Ausheulen und Ausharren.

Die Idee ist nicht schlecht ... du musst deinen Klassenlehrer unter vier Augen einfach mal fragen, ob er für ein sehr privates Gespräch Zeit für dich hätte. Denn du hättest ein Problem, welches dir großen Kummer bereitem und welches dich leider auch beim Lernen beeinträchtigen würde.

Sage ihm, dass du ihm vertrauen würdest, diese Angelegenheit nicht mit deinen Eltern besprechen könntest ... und dich deswegen an ihn - der doch soviel mehr Lebenserfahrung als du hat, um Rat und Hilfe wenden möchtest.

*Und wenn dein Lehrer sich Zeit für dich nimmt, dann denke bitte daran, dass du dich möglichst kurz halten solltest ... dein Lehrer wird dich verstehen, auch wenn du nicht die ganze "Geschichte" von ihrem Anfang bis zu ihrem Ende in allen Einzelheiten zu erzählen beginnst

Du müsstest Dich evtl. fragen, ob es an Deiner Schule auch eine Lehrerin gibt, die Du ansprechen kannst und der Du vertraust. Frauen können sich natürlich besser in die Psyche Deiner abweisenden Wunschfreundin hinein versetzen als Männer. Wenn Du evtl. vorhast, sie zu bitten, zwischen Dir und Deiner Wunschfreundin zu vermitteln, würde das Mädchen einer Frau eher zuhören wollen als einem Mann, vermute ich mal. Hat sich in der Zwischenzeit schon was geändert ? Ich bin erst heute auf Dein Problem gestoßen, unter der Rubrik "verwandte Fragen". Direkt war Deine Frage nämlich nicht in meinem Postfach !

Der Lehrer hat andere Probleme zu regeln, aber nicht so etwas! Rede mit einer Vertrauensperson ( Freund/Freundin oder mit Menschen mit denen du dich gut verstehst) Jetzt mal ausgeschlossen von deinem Lehrer!

Was möchtest Du wissen?