Mit FOS Architekt werden?

3 Antworten

Die Fachoberschule (FOS) führt meines Wissens zum Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife und befähigt zum Studium an Fachhochschulen. Wenn Du also nach der mittleren Reife die FOS besuchst, kannst Du danach an einer Fachhochschule studieren. Nur sollte die FOS bereits einen entsprechenden Schwerpunkt in Richtung Technik / speziell Architektur / Bauingenieurwesen anbieten, denn es gibt ja eher wirtschaftlich ausgeprägte FOS oder technisch ausgeprägte. Es ist wichtig, dass Du die richtige FOS besuchst! An einer Fachhochschule o.ä. kannst du dann Architektur oder auch Bauingenieurwesen studieren. Ich glaube du erhälst dann den sogenannten Bachelor Abschluss (früher Fachhochschulabschluss). Viel Glück bei der Suche nach einer FOS (Du kannst aber auch zum Gymn. wechseln und dann allg. Hochschulreife und dann direkt zur Uni und dort Architektur studieren.

Die Fos ist nur eine weiterführende Schule. Wenn du damit fertig bist, kannst du dir noch getrennt davon bei einem Architekturbüro oder wo sie Architekten brauchen bewerben. Solltest du zum Beispiel in der Fos den falschen Zweig wählen, ist es dir ja nicht verboten dich trotzdem als Azub-Architekt zu bewerben. ich bin tosch11s meinung, dass der richtige Zweig wählen besser ist. Im technischen Zweig musst du viel mit Geräten arbeiten und Dinge zusammenbauen und beim wirtschaftlichen sitzt du am PC und schaust dir Rechnungen an, evtl stehst du im ersten Jahr in einer Bank am Schalter. Vielleicht gibt es abgesehen von FOS auch eine Architektenschule, da würd ich mich nach der FOS bewerben.

Was möchtest Du wissen?