Mit dem Handy auf das RaspberryPi-NAS von unterwegs zugreifen?

2 Antworten

Ob der Speedport als VPN-Server dienen kann, weiß ich nicht. Ich mache es mit OpenVPN. Der Server ist auf dem Pi installiert, Clients habe ich z.B. auf einem Windows-Gerät sowie auf Android-Geräten. Da verwende ich OpenVPN Connect aus dem Playstore. Anleitungen zur Installation und Konfiguration von OpenVPN findet man zuhauf im Netz, zum Beispiel online-tutorials.net/security/openvpn-tutorial/tutorials-t-69-209.html oder jankarres.de/2013/05/raspberry-pi-openvpn-vpn-server-installieren/

Du brauchst zwei dinge: dyndns (bzw. no-ip) und portweiterleitung. 

Dyndns ist ein Service, durch den eine URL immer der aktuellen IP deines Routers (die ändert sich ja immer wieder) zugeordnet wird. Dyndns ist leider nicht mehr kostenlos, aber es gibt die alternative auf http://noip.com. Falls dein Router einen solchen Service nicht unterstützt, gibt es auch einen noip Client, den du auf dem raspberry pi laufen lassen kannst. 

Die portweiterleitung musst du im Router einstellen und ich kann dir leider nicht exakt sagen, wie das bei deinem speedboat geht. Jedenfalls musst du eingehende Verbindungen auf dem entsprechenden Port an die IP deines raspberry pi weiterleiten. Du kannst entweder direkt den Port für nas freigeben, oder auf dem pi openvpn einrichten (Anleitung googeln) und den entsprechenden Port einstellen. 

FritzBox 7490 hinter Speedport w921v mit VPN erreichbar?

Hallo,wie kann ich die FritzBox 7490 hinter dem Speedport w921v über VPN oder Internetadresse erreichen ? Wie ist das zu Konfigurieren?

Danke für hilfreiche Antworten

...zur Frage

Ich möchte ein eigenen VPN-Server einrichten?

-Ich möchte eine Hohe Datenrate erreichen
-kostenlos
-nutze eine Fritzbox und ein Synology Server
-der VPN Server soll immer erreichbar sein

...zur Frage

Fritzbox 7590 und VPN. Wie einrichten?

Guten Morgen Gemeinde,

ich möchte gerne von Unterwegs (Mobil, Arbeit) auf meinen Rechner zuhause zugreifen können. Was muss ich dafür tun? Ich habe mehrere Anleitungen zu diesem Thema bei Fritz/AVM gefunden. Gibt es eine Anleitung für Dummy's, damit ich sie auch verstehe bzw. umsetzen kann? Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Temperatur von Banana Pi M3 scheint überhitzt zu sein. Welcher nutzerfreundlichen Lüfter ist zu empfehlen?

Hallo,

ich bin ein Neuling auf dem Gebiet Einplatinencomputer. Ich habe gelesen, dass man mit einem Befehl (glaube ich habe das mit "cat /sys/class/thermal/thermal_zone0/temp" gemacht, kann gerade nicht auf meine Notiz dazu zugreifen) die Temperatur auslesen kann.

Der rückgelieferte Wert war "62", nach einem Tag Dauerbetrieb als "PiHole" und Samba-Server mit externer 2,5" HDD. In Zukunft soll Nextcloud zusätzlich installiert werden. Der selbe Wert steht auch in meinem PiHole-Webinterface. Im Netz wird von ca 40° als Normaltemperatur geredet.

Gibt es jetzt einen guten Lüfter für meinen BananaPi M3, welcher ohne löten oder sonstigen Frickeleien gut funktioniert? Der Pi steht unter einem kleinerem Kästchen, wo vermutlich geringe Luftbewegung herrscht, fast direkt unter meinem Router, der Ort ist definitiv fix und da soll auch nichts geändert werden.

...zur Frage

Welche Konsequenzen hat es, wenn ich in der Fritz Box die ipv4 Adresse ändere?

hi, ich will ein VPN einrichten zwischen meinem mac und unserer Fritzbox, um von der Ferne den Drucker nutzen zu können. Habe eine gute Anleitung gefunden, aber frage mich gerade ob ich noch auf die FritzBox zugreifen kann bzw. was sich ändern, wenn ich den ipv4 Adressbereich ändere. Laut Anleitung muss für das VPN ein unterschiedlicher Adressbereich zwischen den Teilnehmern vorhanden sein. Und da Fritzboxen als Standard 192.168.178.1 haben würde es ja nicht funktionieren, wenn ich woanders im Netz einer Fritzbox bin. Daher die Frage nach den Konsequenzen für mein Heimnetz ?

...zur Frage

Wie kann ich meine Fritzbox 3272 mit Speedport Smart koppeln?

Ich möchte die Fritzbox weiterhin wie bisher als NAS nutzen. Mit dem Wechsel auf den Speedport Smart- Router liegt die FritzBox bei mir jetzt ungenutzt herum.

Als AccessPoint würde das schon so funktionieren, jedoch muss die Fritzbox ja hierzu immer an den Speedport mit einem LAN-Kabel angeschlossen werden. Sprich die fritzbox steht neben dem Speedport. Das möchte ich nicht, da ich evtl auch einen Drucker, der wieder woanders steht, anschließen möchte. Daher: Kann man das auch über WLAN realisieren?

Die zweite Variante wäre wenn ich die Fritzbox als Repeater nutzen könnte (was aber bei mir warum auch immer nicht funktionert..) deswegen fällt diese Variante auch flach.

Oder ich nutze eben die Fritzbox eben parallel als 2. WLan -Netz, ist aber so wieder unpraktisch.

Was ich will ist eigentlich nur 1. Wlan-Netz worauf ich über den Speedport ins Internet gehe und gleichzeitig auf der Fritzbox angeschlossenen USB-Stick zugreifen kann. Gibt's da ne Möglichkeit wie ich das ganze sonst noch realisieren könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?