Mit 23 Jahren noch eine Ausbildung machen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also wenn du schon so helle bist und eine solche eintscheidende frage in ein internetportal schreibst, wundert es mich nicht, dass du die schule verpennt hast...

hallöchen! ich werde im oktober 25 und habe heute mein examen gemacht. in meiner klasse waren auch schüler, die schon mitte 30 oder aber über 40 sind! nur mut! das schaffst du und man muss sich für bildung nicht schämen, egal in welchem alter man sich entscheidet, sich diese anzueignen! lg

Mach es auf jeden fall ! du hast zwar weniger chancen aber VIEL mehr als ohne eine ausbildug ohne die ausbildung Kannst du direkt weiterschlafen

Wenn du gut bist, ist dein Alter egal. Sei stolz, dass du den Absprung geschafft hast und nun endlich eine Ausbildung in Aussicht hast. Nun hast du Chancen, die du nutzen kannst.

hi! habe mit 23 jahren eine zweijährige ausbildung inkl. berufsschule gemacht und war nicht die älteste in der klasse (die war 28 zu beginn). habe dann mit 25 abgeschlossen und jetzt mit 27 wechsel ich den arbeitgeber (bin nach der ausbildung für zwei jahre übernommen worden und jetzt bekomme ich einen festvertrag bei einer neuen firma). ich hab es nie bereut. es kommt drauf an, wie du mit deinem alter und deiner biografie umgehst. es gibt keinen masterplan, manchmal muss man umwege machen, um anzukommen. ich hab bis zu beginn meiner ausbildung noch mal eben ein studium abgebrochen und trotzdem einen job gefunden. häng dich rein, mach was aus deiner chance und zahl deinem chef das vertrauen durch leistung zurück. ich war sehr stolz auf meine ausbildung und bin es immer noch. du wirst es auch sein. du hast dann einen abschluss und persönlichkeit, manche müssen sich aufgrund ihres alters erst noch finden und entwickeln (das war kein pauschalurteil). du hast nichts zu verlieren, du wirst es rückblickend wahrscheinlich mehr bereuen, wenn du es nicht versuchst.

Was möchtest Du wissen?