Mit 21 erst Abitur, schlimm?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Nein, mit 21 Abi zu haben ist völlig Normal 90%
Ja du bist etwas über dem Durchschnitt 9%

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, mit 21 Abi zu haben ist völlig Normal

Nö, ist völlig in Ordnung.

Mit 21 sein Abi zu machen ist besser, als aus falscher Scham erst gar keins zu machen, oder?

Du hast ein Ziel und strebst es auch an - DAMIT bist du weit über dem Durchschnitt heutzutage. Zieh es durch - wenn jucken die drei Jahre, die du älter bist?

Alles Gute für dich. LG

Nein, mit 21 Abi zu haben ist völlig Normal

Schlimm ist das sicher nicht. Andere sind noch älter, oder machen mit über 40 nochmal ne Ausbildung. Ich denke, du meinst eher, ob es sich lohnt, die Zeit fürs Abi aufzuwenden? Ich denke, das kommt darauf an was du für Ziele hast. Welche Berufe würden dir gefallen? Wärst du in einer normalen Ausbildung (mit Mittlerer Reife) unterfordert? Oder du kannst mit dem Abi noch eine "normale" Ausbildung machen, du musst damit nicht zwingend studieren. Oder nach einer Ausbildung noch studieren, wenn du noch den Ehrgeiz hast oder dir die Ausbildung zu langweilig war.

Nein, mit 21 Abi zu haben ist völlig Normal

Ein Kumpel von mir hatte sein Abi erst mit anfang 25, weil er mehrfach sitzen geblieben ist. Und? Er studiert heute und keinem kümmert mehr sein Alter.

Kann man auch ohne Quali seine Mittlere Reife oder gar Abitur nachholen?!

Hallo Zusammen,

hat einer von euch ohne den Quali zu holen die Mittlere Reife und danach das Abitur nachgeholt?

Ich habe mich mal schlau gemacht und für die Mittlere Reife eine nette Seite gefunden

http://www.intelligenzknoten.de/pages/de/schule-bildung/mittlere-reife-nachholen.php

und für das Abitur ebenfalls vom selben Anbieter die zweite Seite

......./schule-bildung/abitur-nachholen.php

Frage: Kennt ihr noch andere Anbieter?

LG

...zur Frage

Studium würde ich erst mit 33/34 Beenden, trotzdem machen?

Hallo allesamt,

ich möchte vorab meine Situation erklären.

Ich war 18 als ich meine mittlere Reife abgeschlossen haben. Zudem Zeitpunkt ist meine Mutter Schwer krank geworden und ist im selben Jahr als ich meinen Abschluss gemacht habe an Krebs verstorben.

Dann ging es Berg ab mit mir ! Ich habe keine Bezugsperson und keine Familie mehr gehabt war auf mich alleine gestellt, das hatte zur folge, das ich mir direkt paar Monate später aus Glück eine Wohnung nehmen konnte und diese dann nach ca. 3 Jahren wegen Mietschulden verloren habe. Es hat mir die Erfahrung gefehlt, ich war zu dem Zeitpunkt 21 Jahre alt, als dies geschah.

Ich konnte nie eine feste Arbeitsstelle finden, litt an Depressionen die ich aber auch niemanden offenbaren konnte, bzw mit jemanden darüber sprechen konnte. Ich bezog also ALG 2 und hatte den Pfaden des Lebens einfach verloren.

Danach habe ich ein Jahr bei meiner Freundin gelebt. Dort musste ich dann auch ausziehen wegen Persönlichen Problemen ihrerseits (Familie). Als ich dort also weg musste, lebte ich ein Jahr bei einem Bekannten und heute bin ich 23.

Ihr seht also schon, ohne ins wirklich ins Detail zu gehen, es ist kein Rosiges Leben.

Nun zu meiner Hauptfrage!

In den vergangenen Jahren hatte ich keine Motivation für rein gar nichts, doch heute zurück blickend habe ich genug davon immer auf die Schnau**** zu fallen. Ich möchte mein Abitur auf einer Abendschule nachholen, einschreiben würde ich mich dieses Jahr im Dezember, da zudem Zeitpunkt die Anmeldefrist beginnt.

Wenn ich mein Abitur fertig haben sollte, werde ich 26/27 sein. Ich würde sehr gerne ein BWL Studium machen da Wirtschaft mir einfach liegt und ich schon auf der Berufsfachschule in diesem Bereich mit Leichtigkeit gute Noten aufweisen konnte.

Würde ich aber mit 26/27 ein BWL Studium anfangen, wäre ich mit knapp 32/33 erst fertig (mal abgesehen davon das es zu Semester Wiederholungen kommen könnte)

Bei der Arge will mir mein Vermittler einreden das ich es doch lassen soll und lieber eine Ausbildung machen soll. Das Problem ist aber das ich gerade durch diese letzten Jahre eine Erfahrung gemacht habe, die mir mein Lebenlang bleibt und mir Prioritäten geschafft hat. Mein Vermittler versucht mir das auszureden mit den Worten ,, du müsstest dich dann mit 22 Jährigen messen, du hättest es nur schwer und würdest daran verzweifeln weil du dann nicht weiter kommst´´!

Ich wäre sehr froh über einen Rat von euch ob ich dies durchziehen soll , oder das alter doch eine große Rolle spielt.

Vielen Danke das ihr euch die Zeit genommen habt alles zu Lesen.

Viele Grüße :)

...zur Frage

ist es schlimm Abitur abzubrechen?

Zu meiner Person:

männlich 19 Jahre alt im Januar(20)

Schulische Laufbahn:

Hauptschule 2,3

dann Wirtschaftsschule(Mittlere Reife) 2,4

dann Wirtschaftsgymnasium 11. klasse: 3,5 (gerade so bestanden für mich war es die Hölle)

und im moment 12.Klasse...

Das Problem ist : Seit dieses Schuljahr begonnen hat, habe ich fast jede Klassenarbeite unterpunktet also schlechter als Note 4. Mathe 0 Bwl 3 VWL 12,5 deutsche 4

Und das Obwohl ich für jede Arbeit gelernt habe... hinzu kommt mein Alter, weil ich mit 7 eingeschult worden bin und nach meinem hauptschulabschluss meine mittlere Reife auf einer 2jährigen Berufsfachschule gemacht habe, bin ich 19 zum Start der 12. klasse wobei ich aber schon im Januar 2018.. 20 werde.

um ehrlich zu sein habe ich gar keine lust mehr auf dieses Schulsystem und würde am liebsten eine Ausbildung anfangen..

was meint ihr ist es schlimm jetzt sofort abzubrechen dann ein jahr jobben zu gehen und dann eine Ausbildung anfzuangen?

...zur Frage

Abitur erst mit 22, schlimm?

Gewöhnlicherweise hat man ja sein Abitur schon mit 18 und bei einem Beruflichen Gymnasium mit 19.

Da ich mit 7 eingeschult wurde, von der Realschule auf die Berufsfachschule gewechselt habe und dort sitzen geblieben bin, werde ich voraussichtlich erst mit 22 mein Abitur haben. Dann werden die ganzen Schüler wahrscheinlich 3 Jahre jünger sein als ich. Ist das peinlich, schlimm? Habe ich ein Nachteil dadurch?

Ist eine Ausbildung besser? Mein Wunsch wäre es, aber zu studieren.

...zur Frage

Bachelor Studium mit Mittlerer Reife?

Kann man mit MIttlerer Reife ein Bachelor Studium ablegen?

Ich bin derzeit in der 10. Klasse und werde voraussichtlich meine Mittlere Reife dieses Jahr machen und ich will irgendwann BWL studieren, habe nach meinem Abschluss die Möglichkeit eine Ausbildung als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen zu beginnen. Was würdet Ihr in meinem Fall machen und hat jemand bereits Erfahrungen mit einem Studium ohne Abi ?

...zur Frage

Mittlere Reife Prüfung nicht bestanden, was nun?

Ich hab die mittlere Reife an der Berufsfachschule nicht geschafft. Was soll ich jetzt künftig in meine Bewerbungen reinschreiben ? Hat jemand einen Rat, oder proffessionellen Spruch, wie ich das einigermaßen ausbügeln kann ? Bitte helft mir... Ich bin sowieso schon verzweifelt :'-(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?