mit 14 Klavier spielen lernen

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Fang an mit Unterricht. Es ist nie zu spät dafür. Ich spiele seit ca 4-5Jahren Klavier, habe davor allerdings 5-6Jahre lang Flöte gespielt. Bin sozusagen also mit den ganzen Noten etc aufgewachsen. Noten lernen ist nicht schwer. Wenn du den Dreh einmal raushast ist es ganz einfach. Ich habe zuhause ein Klavier stehen, was gebraucht ca 800 Euro gekostet hat. Und das ist für ein Klavier echt günstig. Ich würde dir daher raten, dir ein Keyboard zuzulegen. Das ist nicht so teuer. Ich gehe jede Woche einmal für 30-40 Minuten zum Unterricht. Und ja, du kannst dir das Klavier Spielen durch Youtube etc selber beibringen, nur es ist deutlich schwerer, als wenn du es bei einem ausgebildetem Musik/Klavier Lehrer machst. Hoffe ich konnte dir helfen.:)

Lg^^ und viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm erstmal Unterricht. Ich hab mit 15 angefangen und bin jetzt (1 Jahr später) Verdammt gut. Je mehr du dafür tust, desto schneller lernst du es. Egal ob du jeden Tag nur 10min oder 1 Stunde übst zu viel schadet nicht. Je besser du wirst desto länger nimmst du dir Zeit zum Üben^^.

Es hängt alles von dir und der Qualitäts deines/r Musiklehrers/in ab. Einzelunterricht kostet im Schnit 40€ (in meiner Gegend nicht so teuer also nicht wundern). Hoffe konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Jennifer, Zum lernen ist man nie zu alt, und mit 14 schon garnicht :D Noten lesen lernen ist vielleicht ein wenig Zeitaufwändig, aber mit der Zeit kommt das flüssige Lesen vom Spielen ganz alleine. Ich habe am Anfang per YouTube einige Stücke gelernt weil ich keine Notes lesen konnte ^_^ von Handyapps würde ich dir abraten. Ich denke zum lernen wird es auch ein Keyboard tun, die bekommst du bei Ebay für optimistische 80€ oder auf dem schwarzen Brett im nahegelegenen Musikverein. Zu dem Lehere kann ich dir nichts sagen, aber ein neues Instrument zu lenern ist sicherlich Zeitaufwändig, darauf solltest du dich einstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sssssssseeeeeeeeeeerrrrrrrrrrr zeitaufwändig schwer eher nicht aber man muss schritt für schritt alle noten lernen wie früher die Buchstaben
http://www.piano-markt.de/gebraucht/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soleysix
23.09.2011, 16:03

Diesen Vergleich habe ich schon oft gehört, finde ihn aber mehr als unpassend. Denn: Wenn man Buchstaben gelernt hat, kann man fast automatisch Silbe für Silbe lesen. Aber wenn man die Noten gelernt hat und weiß wo sie sich befinden, heißt das noch LANGE nicht dass man spielen kann.

0

Ich habe mit 7-9 JAhren (Privatunterricht) Klavier gepsielt. Danach aber aufgehört (also nach 2 Jahren) weil es irgendwie eintönig wurde... Langweilig also... Heute mit 14 bereue ich das TOTAL. Jetzt bring ich es mir selbst bei und tue mich allerdings etwas schwerer... Wahrscheinlich, weil mich kein Lehrer o.ä. unterstützt.

Klavier ist ein wunderschönes, wenn auch nciht einfach Instrument. Mach bitte nicht denselben Fehler wie ich. Du schaukelst das schon ;)

LG Viciee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nie zu spät. Habe damals mit 12 angefangen ;) Meine Freundin mit 29.

Zeitaufwändig? Jeden Tag ne Stunde muss drin sein. Und wenn du privat unterichtet wirst, sind das mid. 7 Jahre.

Aber generell kann man kein Instrument lernen, auf dem man nie spielt. Was meinst du mit aufklappbar? Ein Klavier im Neuzustand kostet ab 2000 aufwärts. Gebraucht natürlich weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ soleynix

Du natürlich Recht, dass man noch nicht spielen kann, wenn man die Noten kennt. Aber die Antwort von halomilokano bezog sich ja nur aufs Noten lesen - und das ist eben wirklich Lesen: Genau wie Silben, Wörter und ganze Sätze kannst du Takte und ganze Phrasen als Ganzes lesen und "innerlich hören".

Das lässt sich üben und macht sogar Spaß, wenn man bald nicht mehr "buchstabieren" = Note für Note einzeln betrachten und zuordnen muss.

Also, Jennifer, frisch ans Werk - du hast einige sehr gute Anregungen von den anderen bekommen ;-)

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von soleysix
24.09.2011, 23:53

Fühlt sich hier jemand angesprochen? Hmmm, meinen Namen hab ich hier nicht gesehen...

0

klavier ist schwer aber wunderschön - man wird alt wie eine kuh und lernt immernoch dazu, also nein, es ist nie zu spät nimm lieber erstmal unterricht bevor du dir ein klavier kaufst - denn die sind sehr teuer - dann kaufste eins und es ist nix für dich, dann steht das teuere stück nur rum - das wäre sehr schade

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich spiele schon seid 3 Jahren Klavier, und so hab ich es gelernt:

Erst hab ich mir ein Buch gekauft das heißt: " Klavierspielen-mein schönstes Hobby"

Dann hab ich MIT NOTEN so weit gespielt, wie ich konnte

Dann nach 1 Jahr, bin ich in die Musikschule gegangen

Da bekam ich professionellen Unterricht, und musste das Buch "Russische Klavierschule" kaufen

Empfehle ich dir auch!

;)

Ps: Ich würde nicht mit You Tube lernen, da zeigen die nur, welche Tasten man drücken muss!

So lernt es ja jeder!

Besser mit Noten arbeiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrissikeks
11.02.2012, 20:28

Es ist nie zu spät, glaub mir!

0

nein, es ist nie zu spät :) LG ladygagabtw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?