mit 14 Klavier spielen lernen

12 Antworten

Hi Jennifer, Zum lernen ist man nie zu alt, und mit 14 schon garnicht :D Noten lesen lernen ist vielleicht ein wenig Zeitaufwändig, aber mit der Zeit kommt das flüssige Lesen vom Spielen ganz alleine. Ich habe am Anfang per YouTube einige Stücke gelernt weil ich keine Notes lesen konnte ^_^ von Handyapps würde ich dir abraten. Ich denke zum lernen wird es auch ein Keyboard tun, die bekommst du bei Ebay für optimistische 80€ oder auf dem schwarzen Brett im nahegelegenen Musikverein. Zu dem Lehere kann ich dir nichts sagen, aber ein neues Instrument zu lenern ist sicherlich Zeitaufwändig, darauf solltest du dich einstellen.

@ soleynix

Du natürlich Recht, dass man noch nicht spielen kann, wenn man die Noten kennt. Aber die Antwort von halomilokano bezog sich ja nur aufs Noten lesen - und das ist eben wirklich Lesen: Genau wie Silben, Wörter und ganze Sätze kannst du Takte und ganze Phrasen als Ganzes lesen und "innerlich hören".

Das lässt sich üben und macht sogar Spaß, wenn man bald nicht mehr "buchstabieren" = Note für Note einzeln betrachten und zuordnen muss.

Also, Jennifer, frisch ans Werk - du hast einige sehr gute Anregungen von den anderen bekommen ;-)

;-)

Fühlt sich hier jemand angesprochen? Hmmm, meinen Namen hab ich hier nicht gesehen...

0

Zum lernen ist es nie zu spät. Natürlich ist es als Kind leichter aber es gibt sogar viele Senioren, die erst mit der Rente anfangen ein Instrument zu lernen.

Wenn du die Noten schrittweise lernst, ist es nicht schwer. Versuch nur nicht, alle auf einmal zu lernen!

Selber beibringen geht, ich empfehle allerdings einen Lehrer. Das ist zwar teuer, aber du machst keine Fehler, die dir das gesamte Spielen vermiesen könnten. Und vielleicht zahlt ja Oma den Unterricht? ;)

Am Handy spielen ist Schrott, schau doch mal im Internet nach einem gebrauchten Keyboard oder Klavier. Auch in der Zeitung oder an schwarzen Brettern hängen oft Angebote.

Bei einem Klavier solltest du schon mit mindestens 4000€ rechnen, Keyboards gibt es schon im 100€ Bereich.

Die Kosten für den Unterricht sind je nach Region und Art (privat/Musikschule) verschieden- frag doch mal nach.

Ob es schwer ist kann man so pauschal nicht sagen, das hängt zum einen davon ab, ob du musikalisch bist, zum andern ob du regelmäßig und mit Wille daran arbeitest.

Zeitaufwändig ist es nicht, anfangen kann man mit 10 Minuten am Tag, steigern kann man das natürlich. Und irgenwann wirst du es nicht mehr als Zeitaufwand sondern Entspannung sehen :)

Ich weiß, dass deine Frage jetzt schon alt ist, aber vielleicht kann ich ja damit jemand anderem helfen...

Fang an mit Unterricht. Es ist nie zu spät dafür. Ich spiele seit ca 4-5Jahren Klavier, habe davor allerdings 5-6Jahre lang Flöte gespielt. Bin sozusagen also mit den ganzen Noten etc aufgewachsen. Noten lernen ist nicht schwer. Wenn du den Dreh einmal raushast ist es ganz einfach. Ich habe zuhause ein Klavier stehen, was gebraucht ca 800 Euro gekostet hat. Und das ist für ein Klavier echt günstig. Ich würde dir daher raten, dir ein Keyboard zuzulegen. Das ist nicht so teuer. Ich gehe jede Woche einmal für 30-40 Minuten zum Unterricht. Und ja, du kannst dir das Klavier Spielen durch Youtube etc selber beibringen, nur es ist deutlich schwerer, als wenn du es bei einem ausgebildetem Musik/Klavier Lehrer machst. Hoffe ich konnte dir helfen.:)

Lg^^ und viel Glück :)

Ich spiele schon seid 3 Jahren Klavier, und so hab ich es gelernt:

Erst hab ich mir ein Buch gekauft das heißt: " Klavierspielen-mein schönstes Hobby"

Dann hab ich MIT NOTEN so weit gespielt, wie ich konnte

Dann nach 1 Jahr, bin ich in die Musikschule gegangen

Da bekam ich professionellen Unterricht, und musste das Buch "Russische Klavierschule" kaufen

Empfehle ich dir auch!

;)

Ps: Ich würde nicht mit You Tube lernen, da zeigen die nur, welche Tasten man drücken muss!

So lernt es ja jeder!

Besser mit Noten arbeiten!

Es ist nie zu spät, glaub mir!

0