Mir wird alles zu viel (Pubertät?)

5 Antworten

Das ist auf keinen Fall deine Schuld! Es ist zwar nicht immer bei jedem so, aber es ist auch nicht so ungewöhnlich. Aber mit deinen Eltern solltest du echt mal darüber reden, dann verstehen sie dich vielleicht besser und es gibt nicht mehr so viele Auseinandersetzungen. Wegen deiner Freundin... Frage dich, ob sie wirklich deine beste Freundin ist, wenn es für dich schon ein Problem ist, ihr deine schwache Seite zu zeigen. Das heißt nicht, dass du sie jetzt vergessen sollst oder so, nur versuche mit ein paar mehr Leuten Kontakt zu halten. Wenn du dich auf eine Person fixierst, könnte es gerade in dem Alter passieren, dass sie das ausnutzt oder dich vielleicht irgendwann sitzen lässt. (Ihr habt anscheinend ja auch kein besonderes Vertrauensverhältnis). Viel Glück, du schaffst das schon!

Also 1. ist dein Verhalten ziemlich doof weil es genug Kinder hat, die das alles nicht haben. Die haben dann gar keine Freunde oder Problem mit den Noten. Dein Leben ist gut sei zufrieden. Und 2. ist das normal in deinem Alter Streit oä zu haben, weil man dann mit allem unzufrieden ist, wie sich zu dick finden usw.

Reg dich nicht gleich auf!!!

0
@HartofDixie7777

Haaah! Danke vielmals. Aber genau das ist ja mein Problem: Ich verhalte mich doof, und weiß nicht wieso! Aber danke trotzdem dass du geantwortet hast :)

0
@HartofDixie7777

du übertreibst. warst du nie in der pubertät? die hormone spielen verrückt und man fühlt sich komisch und verletzlich und weiß nichtmal wieso. das ist völlig normal. und auch das man mit sich und seinem leben hadert. ob außenstehende das nun nachvollziehen können oder nicht. so ist es nunmal. aber zum glück nur eine phase ;-)

0
@HartofDixie7777

was hast du für ein problem? deine meinung solltest du mal dringend überdenken. in der pubertät ist es nunmal schwierig "zufrieden zu sein" wenn die hormone querschiessen ;-)

0

BERUHIG DICH!!!

0

ich bin sicher, dass das die pubertät ist. hört sich an als wärst du mittendrin ;-) deinen eltern solltest du mal ein buch über die pubertät in die hand drücken. "manchmal zu frech sein" ist ja noch harmlos, da wird wahrscheinlich noch einiges mehr auf sie zukommen ;-) bei jungs und mädchen äußert es sich meistens auch anders, mädchen sind meistens zickig, frech, überemotional, hypersensibel. und jungs dagegen eher rebellisch.

so wie du dich fühlst, ist übrigens ganz normal. ich hab mich damals auch alleine und allein gelassen gefühlt, keiner mochte mich, alle waren gegen mich. jedes kleinste wort hab ich sofort persönlich genommen.. achja.. schön ist was anderes ;-)

aber ich kann dir sagen, dass es wieder besser wird.

Meine Familie hasst mich & ich hasse sie?

Hi erstmal,
Ich bin 13 und ja noch in der Pubertät.
Aber das was bei mir abgeht, hat nix mehr mit der Pubertät zu tun.
Ich hab ein Problem mit meinen Augen, bzw ich schiele. Eine Brille trag ich schon (Ich wurde 1x operiert)
Jeden Tag hör ich "du bist so hässlich"
"Am liebsten würde ich eine Waffe holen & dich erschießen" "Ich habe nichts schlechtes gemacht, aber trotzdem hab ich dich als Bestrafung, für weiß gott was bekommen"
Jeden Tag höre ich von meinen eigenen Eltern das ich hässlich bin. Das ich kein Mensch bin. Das ich kein Herz habe & keine Seele.
Wegen ihnen bin ich so. Wegen ihnen trau ich mich nie rauszugehen, wegen ihnen vermeide ich den Kontakt nach draußen, wegen ihnen hab ich das Gefühl das ich nd gut genug bin. Meine Eltern zeigen mir immer das ich ein Nichtsnutz bin, und sie meinen auch, man braucht mich nd kennenzulernen, schon weiß man das ich psychisch gestört bin.
Sie haben mir auch gesagt, das ich eingesperrt werden soll, oder noch besser, umgebracht.
Sie hassen mich, sie wollen mich nicht. Und das nur wegen meinem Aussehen. (Ich habe braune, bis dunkelblonde Haare & braune Augen, bin 1,70m groß und wiege ca. 65kg)
Trz meinen Eltern das ich übergewichtig bin, das mein Bauch größer als die Erde ist.
Und danach wundern sie sich wieso ich nur Hass in mir trag.
Und über meinen kleinen 11-Jährigen Bruder brauchen wir garnicht zu reden.
Ich hasse ihn, mehr als meine Eltern. Er ist auch der Grund, wieso ich soviel Hass in mir habe. Ich h a s s e ihn. Nichtmal meine Schule hass ich so sehr wie ihn.

Was soll ich tun? (außer Jugendamt 🙏)

...zur Frage

Aus der Pubertät raus , alle anderen benehmen sich wie kinder , ich isoliere mich von denen...

Schuldigung für die Stichwörter bzw  "Stich-Sätze" da oben ,

Zu meiner Frage:
Also...Ich bin seit einigem aus der Pubertät raus, woran ich das merke , ich bin nicht mehr das Kind das ich mal vor einiger Zeit war , nochdazu war heute Elternsprechtag in der Schule , und die Lehrer haben meine Annahme bestätigt , dass ich mich viel "reifer" benehme als die restlichen Schüler aus der Klasse...

Zur Info Ich bin einmal , sowas ähnliches wie sitzen geblieben ^^

Aber dennoch , Es gibt so einige in meiner Klasse die Sitzengeblieben sind und sich dennoch wie 10 Jährige benehmen , und ich komme mit deren Albernheiten und etc. nicht klar , ich isoliere mich quasi von der Klasse und werde zum Aussenseiter , in den Pausen und auch nach  der Schule bin ich mit älteren "unterwegs"....Und Jetzt zum Problem ...Ich komme eigentlich mit jedem aus meiner Klasse gut aus...Und wir fahren bald mit der Klasse nach Hamburg , für eine Woche , die meisten haben sich schon vorgenommen , die Reeperbahn zu besichtigen , und nach irgendwelchen Rappern ausschau zu halten (Rattos Lockos oder sowas heist die Rapper-"Gang" ) und auf sowas habe ich wirklich keine Lust , ich will lieber einfach einkaufen gehen Sachen besichtigen etc.... was soll ich tun ?
Soll ich mich auf das niveau der anderen herabsetzten und jede Pause über Rapper und Irgendwelche Fußballer reden ? Oder mich weiter hin isolieren ?

Lg

Sam

...zur Frage

Zu viel Schulstress, keine Freizeit mehr und zuhause kein Verständnis...

Hallo :)

Ich brauche euren Rat zum Thema Schule... Ich bin in der neunten Klasse eines Gymnasiums und komme nach den Sommerferien in die Oberstufe. Ich war mit meinem Halbjahreszeugnis nicht unbedingt zufrieden, aber mit einem Schnitt von 2,4 war es auch nicht unbedingt gut.

Nur machen meine Eltern mir total viel Druck wegen der Schule. Von wegen 'Dieses Halbjahr muss besser werden, sonst kannst du die Oberstufe vergessen'. Das soll jetzt nicht eingebildet klingen, aber ich bin nicht schlecht in der Schule und ich gebe mir wirklich sehr viel Mühe gute Noten zu schreiben, freiwillige Referate zu halten, mündlich gut zu sein und stehe im ständigen Kontakt mit meinen Lehrern deswegen. Die sehen auch, dass ich mich anstrenge und bemühe, aber meine Eltern (vor allem mein Vater) nicht.

Ich halte diesen Druck nicht mehr aus, das überfordert mich. Jeden Tag sitze ich 2-3 Stunden an Schulsachen und dann kommen meine Eltern nachhause und dann werde ich angemotzt, weil ich vergessen habe, dass wir einen Test schreiben oder so. Dann rastet mein Vater richtig aus und ich muss solange lernen bis ich das perfekt kann.

Ich habe gar keine Zeit mehr für Freunde, treffe mich vielleicht alle 2-3 Wochen nochmal mit jemandem, gehe nicht mehr sooft zum Sport, sondern mache das dann zuhause. Ich habe einfach keine Zeit mehr dafür!

Mein Vater versteht mich in keinster Weise. Immer ist Schule wichtiger...

Soll ich mit meinem Vater darüber reden? Glaubt ihr, dass er mich versteht? Was sagt ihr denn überhaupt dazu?

Danke :)

...zur Frage

Meine Eltern und ich haben uns nichts mehr zu sagen... was kann ich tun - oder ist das normal?

Hallo zusammen, wie ihr bereits oben lesen könnt, hab ich derzeit eine etwas schwierige Phase mit meinen Eltern. Ich bin 14(w) und bevor jetzt gleich jemand sagt, dass das nur mit der Pubertät zusammenhängt und das normal ist, möchte ich gerne das allgemeine Verhältnis und die Situation ausleuchten. Meine Eltern (46 und 49) hatten - und haben - eigentlich schon immer ein sehr gutes Verhältnis. Ich werde liebevoll aufgezogen, habe alles, was ich mir wünschen kann, wir machen Witzchen miteinander und gehen zusammen auf Ausflüge/wandern. Mit meinen Eltern kann ich eigentlich über alles reden und wir hören uns gegenseitig zu... trotzdem gibt es irgendwie nichts mehr, worüber wir reden können. Ich habe keine jüngeren Geschwister, nur einen älteren Bruder, der aber schon aus dem Haus ist. Alles, was mich beschäftigt, sind Dinge (oder Menschen^^) über die ich mit ihnen nicht reden will/kann. Und obwohl wir eigentlich auch gut miteinander lachen können (wir schauen gerne zusammen Sendungen wie die Heute-Show), so habe ich festgestellt, kann ich nur noch mit meiner besten Freundin so richtig unbeschwert Witze machen (liegt vermutlich daran, dass es dreckige/pubertäre Gespräche sind, aber trotzdem). Über meine eigenen Probleme rede ich schon seit ich ca. 12 war nicht mehr gerne mit ihnen, da ging das irgendwie alles los, aber jetzt gar nicht mehr. Jedoch kann ich auch über die guten Dinge in meinem Leben oder auf die Frage, wie z. B. die Schule heute war, kaum einen ganzen Satz als Antwort geben. Der Tag war unglaublich uns es ist so viel passiert, aber nicht davon bekomme ich vor ihnen heraus. Das ist die eigentliche Wahrheit. Bei gemeinsamen Mahlzeiten oder sonstwo muss ich manchmal wegen anderen Dingen, die mich beschäftigen, lächeln oder lachen und jedes Mal werde ich gefragt, was so lustig ist. Eine bessere Antwort "Ach, nichts" oder "Mir ist nur etwas eingefallen" fällt mir selten ein. Wir unternehmen, wie oben erwähnt, durchaus Dinge zusammen. Ich meine, meine Eltern sind beide berufstätig (Lehrer), aber alle Mahlzeiten finden gemeinsam statt (es sei denn, ich habe Nachmittagsunterricht), wir machen am Wochenende Ausflüge oder gehen wandern und machen in den Ferien gerne Kurzreisen mit dem Auto. Eigentlich sollte es da ja auch was zu reden geben, aber wenn meine Eltern kein Gesprächsthema vorgeben, schweige ich. Oft schon habe ich gehört, dass das in der Pubertät normal ist, aber bisher dachte ich immer, bei uns würde es so nicht laufen (schon früher fand ich, wenn ich bei Freunden zu Besuch war, dass wir daheim ein viel lässigeres, aufgeklärteres Verhältnis haben). Ich bin auch absolut niemand, der meint, anders als die Eltern sein zu müssen. Wir haben nach wie vor denselben Musikgeschmack und was Humor angeht, haben wir zumindest eine Schnittmenge von so 45%. Ist das jetzt tatsächlich dieses Erwachsenwerden? Und kann ich etwas dagegen tun? Irgendwie habe ich das Gefühl, etwas zu verlieren, zu verschwenden, wenn wir schweigen...

...zur Frage

einzige in der Pubertät?

Hallo. Ich bin ein Mädchen und 11. Was mich stört ? : Gestern War ich einkaufen . Meine Mutter wollte dann in einen Laden , wo es Bhs gibt . Sie kaufte zwei für mich .

Ich fühle mich so komisch , dass einzige Mädchen aus der Klasse zu sein , die schon in der Pubertät ist .

Alle anderen sind noch so anders . Auch wenn es so klingt , als ob es normal ist , fühle ich mich allein .

Ich kann mit keinem darüber reden , denn keiner ist so weit wie ich .

Ebenfalls haben alle in der Klasse eine "BFF" ! ich nicht .... Und das macht mich traurig , wenn ich sehe, wie alle immer etwas zusammen machen . Meine beste Freundin ist auf einer anderen Schule .

...zur Frage

Kanm man durch Fingern schwanger werden?

Also erstmal ich bin neu hier und hab ehrlich gesagt kp wie das hier geht...

Ich habe aufjedenfall ein riesen problem...ich weiß auch das es ein fehler war und das es dumm war...

Aufjedenfall habe ich vom 25.7 auf den 26.7 bei meinm freund geschlafen am 26 hat er/ich sich dann einen runtergeholt und mich danach gefingert er meinte zwar das er nicht gekommen ist und das ich mir keine sorgen machen soll aber ich habe trozdem angst schwanger zu sein...

Ich habe dummerweise vergessen wann ich das letzte mal meine periode hatte und habe es mir nicht aufgeschrieben.ich denke aber das ich sie jetzt bald wieder bekomme...mein freund sagte zu mir das wenn ich sie kriege alles gut ist und wenn ich sie in einer woche nicht habe er mir eine pille holt die man angeblich bis zu 9 tage danach benutzen kann doch mein freund fährt schon in 6 tagen in den Urlaub (wusste er selbst nicht) und ich traue mich nicht mir die pille oder einen SS test zu besorgen und schon garnicht mit meinen eltern darüber zu reden...

Ich habe über SS test's gelesen das man sie erst so nach 3 Monaten benutzen kann weil es sons nichts bringen würde dies hat mich erstmal total geschockt...außerdem weiß ich nicht wo ich so eine pille überhaupt her kriege (na klar apoteke) aber ich denke meine eltern müssten dafür dabei sein...

Ich möchte darüber nicht mit meinen eltern reden da sie getrennt sind und mein dad es mir nicht erlaubt hat bei meinem Freund zu schlafen meine mum aber schon aber ich traue es mich trotzdem nicht...

Und zum frauenarzt darf man ja auch nur mit den eltern oder??

Ich hoffe jmd weiß ob man dadurch überhaupt schwanger werden kann und ja ich hätte mich vorher informieren sollen...

Danke!!❤

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?