Die einzige Möglichkeit in einer Fremdsprache zu sprechen ist Übung. Hast du in deinem Umfeld französische Muttersprachler oder jemanden, der gut Französisch spricht? Dann würde ich mit dieser Person mindestens ein Mal pro Woche eine Stunde lang nur auf Französisch reden. Websites wie mylanguageexchange.com oder diverse Gruppen auf Facebook helfen dir auch, einen Muttersprachler zu finden.

Am Anfang kostet es einige Überwindung aber es wird sich auszahlen ;)

...zur Antwort

Ja, da stimme ich GhostWriter zu, oder du kannst auch sagen ob du gerne telefonierst, und mit wem, wie wichtig das Telefon in deinem Alltag ist ect. im Grunde kannst du irgendwas sagen, was nur im entferntesten mit Telefon zu tun hat, es geht hauptsächlich ums flüssige Sprechen...

...zur Antwort

Hey, also ich kann mich den anderen nur anschließen. Die Lehrerin hat sicher überreagiert aber besonders angebracht war der Kommentar deiner Nachbarin auch nicht. Wir haben in der Schule auch Zoff mit einer Lehrerin. Deshalb ist die Lage natürlich angespannt. einmal war es richtig schlimm und seitdem vermutet unsere Lehrerin hinter wirklich allem eine böse Absicht. Leider gibt es in unserer Klasse immer noch Schüler, die das nicht kapieren oder sie noch absichtlich provozieren wollen. Was ich sagen will: versucht solche Kommentare in Zukunft einfach zu vermeiden, dann wird sich mit der Zeit auch alles wieder Bessern.

...zur Antwort
Schule ist ganz ok...

Hey. Ich bin auch in der 10. Klasse Gymnasium und verstehe voll und ganz was du meinst... Wenn ich erst an die Oberstufe denke, wird mir bisweilen schon schlecht, wenn ich nur an die Oberstufe denke.... Dennoch muss ich sagen ich persönlich fühle mich nicht zu sehr unter Druck gesetzt, im Gegensatz zu einigen Klassenkameraden... Dass unser Schulsystem diesbezüglich seehr hinkt und eine große Belastung für Schüler darstellt, ist, denke ich, nicht wirklich zu leugnen. Da man das aber meinem Ermessen nach nicht ändern kann, zumindest nicht während wir und noch in der Schule be finden, müssen wir eben lernen damit klarzukommen. Ich denke, das wichtigste ist, sich selbst nicht zu sehr zu stressen, und man braucht irgendwo zumindest ein ganz klein bischen Spaß an der Sache, auch wenn ich weiss, dass es schwer ist sich für so manche Themen zu motivieren... Inzwischen habe ich es zumindest geschafft, das meiste interssant zu finden und das hilft mir eigentlich schon recht gut. Dann wäre da noch ein Punkt: Selbstvertrauen. Wer nicht daran glaubt, dass er diesen ganzen Schulwahnsinn (und danach den Stuidenwahnsinn bzw Jobwahnsinn :/) packen kann, hat schon verloren. Ich hoffe, ich konnte dir zumindest ein bischen helfen! Lg!

...zur Antwort

Für die Aussprache ist üben wsl am besten. Da könntest du sie z.B. über ihren Lieblingsfilm, ihren Lieblingssport ect. reden lassen, Bildbeschreibungen sind auch gut :) Wenn du willst, kannst du ihr ja auch mal vorschlagen auf eine Sprachwebsite wie z.B. www.lang-8.com zu gehen und dort ein bischen zu üben... :)

...zur Antwort

Da kann ich ADAsperger nur Recht geben. Wende dich an zuständige Lehrkräfte. Ansonsten musst du schaun, dass du vllt in den Freistunden was machst...?

Sorry, wenn die antwort igw blöd sein sollte... bin ja nichtmal in der Oberstufe

...zur Antwort

Hey! Was hast du denn schon für Ideen, da ist bestimmt was gutes dabei. Ich kann dir leider nicht sagen was für die breite Menge interessant wäre, aber llt magst du ja eine eher unbekannt Sportart vorstellen, oder, was vllt auch ein paar interessiert, wenn du was über schüleraustausch bzw. ein Auslandsjahr schreibst....

...zur Antwort

Mir wird alles zu viel (Pubertät?)

Hallo, ich bin 12 Jahre alt und seehr verzweifelt! Ich bin unzufrieden mit meiner figur und achte jetzt darauf was ich esse. Ich gehe auf ein Gymnasium und die Schule übt einen unbeschreiblichen Druck auf mich aus! Meine Eltern beschweren sich, dass ich manchmal zu frech werde oder nicht lächle und sie nicht respektiere! Dabei mach ich das ganz unbewusst, und je öfter sie mir das vorwerfen, desdo mehr regt mich das ganze auf. Ich meine ich kann ja nichts dafür, oder? Zu meinen Freunden hab ich neben der schule auch kaum kontakt. Meine beste freundin ist privat total nett und wird in der Öffentlichkeit total angeberisch und besserwisserisch! Ich glaub ich werde immer depressiver! Dabei hab ich eig ein gutes leben. Wir haben mehr als genug geld, ich bin in der schule ganz beliebt, schreibe nur 1sen und 2en.. dennoch bedrückt mich einfach alles zurzeit! Ich trau mich einfach nicht mit meinen Eltern darüber zu reden, weil sie aufgrund der ganzen Anschuldigungen anscheinend kein Verständnis dafür haben. Ich glaube die kennen das einfach nicht. Habe einen großen bruder. Es kann sein dass es in seiner Pubertät nicht so war.. aber ich halt das langsam nicht aus! Mit meiner Freundin kann ich darüber auch nicht reden weil sie einfach nicht so eine ist, die mir da helfen könnte. Außerdem will ich ihr meine schwache seite nicht zeigen:(.. helft mir biittee.. ich weiß nicht mehr weiter! Gehört das zur Pubertät oder ist das alles irgendwie meine schuld?

...zur Frage

Als allererstes mal: ES IST NICHT DEINE SCHULD!

Dass man als Mädchen in dem Alter mit seiner Figur nicht unbedingt zufrieden ist, ist mehr oder weniger normal. Aber wenn du drauf achtest, was du isst, ist das doch gut so! (hauptsache du hungerst dich nicht zu deinem Wunschmaß!!!). Dass der Druck auf Gymnasien für viele unerträglich ist, kenne ich. Ich selbst komme zwar gut damit klar aber ich kenne viele denen es so geht wie dir und einige haben desshalb auch schon Schulart gewechselt. Ich weis natürlich nicht, ob das für dich, das richtige wäre (du hast ja voll gute Noten) aber du musst das mit dem Druck wirklich ändern, sonst zerbrichst du daran! Und dazu musst du dich überwinden und mit jemanden sprechen! Überleg mal, ob deine Eltern dich nicht vielleicht doch verstehen würden! Wenn du dir sicher bist, dass sie das nicht täzen kannst du immernoch woanders Hilfe suchen (jemand dr mit dir verwad ist, ect...) Deiner Freundin kannst du ruhig deine schwache Seite zeigen, wenn sie deine Freundin ist wird sie es verstehen und versuchen dir zu helfen!

Ich hoffe, deine Situation bessert sich bald, liebe Grüße,

Maddy

...zur Antwort

Ist zwar eher bekannt, aber ich dachte mir lieber etwas als gar nichts:

Ein Hund namens Beethoven

...zur Antwort

rate ihr doch einfach es im Internet nachzusehen.... aber ansonsten k.a.

...zur Antwort

Hey, entschuldigung aber wozu brauchst du 1000 (!) "Freunde" auf Facebook? Ist das so wichtig? Diese Menschen kennst du doch kaum/ gar nicht!!! Such dir lieber richtige Freunde im echten Leben, mit denen du was unternehmen kannst! Für Facebook sind 230 "Freunde" doch wahrlich genug!

...zur Antwort

Hey, also ich habe gute Erfahrungen mit nem Schüleraustausch gemacht (war auch für eine Woch weg, in Frankreich). Aber ich weis auch dass es nicht so gut laufen kann. Da ihr euch aber schon via Facebook unterhalten habt, denke ich, das wird schon klappen! Sollt dem wirklich nicht so sein, hilft ablenken immer ganz gut. Nehm dir also irgendwas zum lesen mit, oder so.

Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche in England!

Lg, Maddy

...zur Antwort

Hey, also ich kenn mich da leider nicht so aus, aber du MUSST diesen Jungen zur rede stellen. Ich würde mich auch mit den Opfern zusammentun und zur Polizei gehen. Liebe Grüße

...zur Antwort
Ja, aufgrund deiner Begründung kannst du das definitiv !

Ich bin ja grundsätzlich gegen tatoos, aber da ich dich warscheinlich kaum umstimmen kann sage ich zu deiner frage: Du kannst es auf jeden Fall machen, ich finde deine Begründung diesbezüglich gut.

...zur Antwort

Mag keine Menschen und will mich nicht verstellen damit andere mich mögen

hallo zusammen wie ihr oben lesen könnt möchte ich mich nicht anpassen.. ich kann nicht verstehen warum ich so tun soll wie wenn ich jemanden mag wenn ich ihn nicht mag, warum ich tanzen soll im ausgang wenn ich die anderen lieber beobachte, warum ich mich mit leuten abgeben soll die ich nicht mag, warum ich mich einschleimen soll damit man mich mag, warum ich reden soll wenn ich nichts zu erzählen habe.. ich bin eine sehr ruhige person und viele bezeichnen mich als arrogant weil ich mich nicht wie alle anderen benehme.. sie finden mich komish weil ich anders bin.. ich habe nich sehr viele freunde.. 2 engere und einige bekannte.. einen freund habe ich auch und auch der kommt mit mir klar wie ich bin und hat oft dieselbem ansichten wie ich.. aber die leute die mich nicht kennen mögen mich meistens nicht weil ich nur etwad sage wenn ich denke es interessiert jemanden und mich nun mal nicht verhalte wie alle andere.. das macht mir manchmal zu schaffen.. ich hätte gerne mehr freunde aber ich möchte mich nicht verstellen und die meisten leute nerven mich einfach nur.. wenn sie das gefühl haben sie müssten immer topgestylt sein über alles bescheid wissen mit jedem auskommen und alle übertreffen. ich hasse dieses getue und darum halte ich mich von den meisten leuten fern.. muss ich mich denn wirklich anpassen um mehr freunde zu haben? bin ich so abnormal nur weil ich nicht bin wie alles anderen und mich auch nicht für die verändern will? ich verstehe nicht warum es menschen gibt die einem vorspielen dass sie einen mögen und dann lästern sie hinter denem rücken über dich.. was bringt das? man kann nicht jeden mögen und wenn ich jemanden nicht mag gebe ich mich auch nicht mit dieser person ab.. wieso sollte ich auch? bin ich wirklich die einzige die so denkt? ist das für mein alter überhaupt normal? (bin 18 jahre alt) sagt mir doch bitte eure meinung dazu :)

...zur Frage

Hey erstmal!

Ich bin ganz deiner Meinung, dass dieses einschleimen wirklich nicht sein muss! Das ist meiner Meinung nach unnötig. Und ich finde, wenn man selbst mit sich klarkommt hat man schonmal etwas...

Aber ich finde auch, dass es ein gewisses Maß an Freundlichkeit braucht, um im Alltag gut zurecht zu kommen. Man muss nicht jeden mögen, aber man sollte zu niemandem unfreundlich sein, der einem nicht wirklich was getan hat!

Ich finde nicht, das du dich verstellen musst, aber ich würde dir raten zu allen "freundlich" zu sein, das erleichtert vieles einfach ungemein.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen,

Liebe Grüße, Maddy

...zur Antwort

Hey! Ich denke deine finanzielle Lage sollte für euch eig. keine Rolle spielen.... Aber wenn es dich tröstet - ein Kumpel von mir hat mich kürzlich zu sich eingeladen. Dabei habe ich festgestellt das sein Zimmer wohl fast ein Drittel meines Zimmers ist.... aber mir hat es nichts ausgemacht...- es ist jetzt nicht genau das gleiche, aber vielleicht kannst du das trotzdem als Erfahrung sehen? Glaub mir, wenn ihr euch liebt, wiurd das kein Problem sein! mIch schließe mich Noel93 an, du solltest ihr vielleicht vorher deine Sorgen mitteilen (Ich war im ersten Moment ein wenig schockiert, das legt sich aber schnell!) Naja, ich hoffe, ich konnte dir Helfen! Gute Nacht, Maddy

...zur Antwort

Wenn, dann wäre das total fies von ihnen! Ich persönlich finde nicht, dass das schlimm ist. Vielmehr ist das doch so eine Art Markenzeichen, also was gutes ;)

...zur Antwort

Also, hier meine Version: Licht ist wichtig, weil es hell und warm ist. Wir (die Menschen, die nach Christus' Überzeugung leben) sind wichtig für unser Umfeld (die Erde) weil wir von innen heraus leuchten und dadurch Hoffnung und Helligkeit in die Welt bringen. Wegen dem Salz: Damals (zur Zeit Jesu) war Salz noch ein teures Gut und man Konservierte auch Lebensmittel damit, außersem macht Salz die Speisen erst geschmacklich interessant. Wenn wir also das Salz sind, sind wir etwas Besonderes, etwas Wertvolles und sorgen dafür das die Welt nicht (vor Gleichgültigkeit, Traurugkeit...ect) verdirbt. Ich denke, er spricht zu allen Menschen, die ihm Glauben, egal welcher Religion oder Kultur sie sind.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

...zur Antwort