Mini-Kakteen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kakteen gießt man in der Wachstums- und Blühphase. Dabei wird einmal durchdringend gegossen. Erst wenn das Substrat wieder vollkommen trocken ist wird das nächste Mal gegossen. Der Grund ist das Kakteen die Fähigkeit haben in kurzer Zeit viel Wasser aufzunehmen um es in ihrem Pflanzenkörber zu speichern. Ein häufiges und geringeres gießen würde da eher zu einem permanent feuchten Substrat führen und damit die Fäulnisgefahr stark erhöhen.

Sehr praktisch finde ich beim Gießen das Anstauen. Die meisten meiner Kakteen sind in Viereckstöpfen welche in rechteckigen Pflanzschalen untergebracht sind. Zum gießen fülle ich die Schale so lange bis genügend Wasser in der Schale steht. Das Substrat der einzelnen Kakteen saugt nun das Wasser von unten auf. Man wartet so lange bis das Substrat auch an der Oberfläche nass wird. Nun läßt man das restliche Wasser in der Schale ab, damit keine Staunässe entsteht.

http://www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de/pflege_wasser_und_giessen.html

Danke für den Wimpel!

0

Von Oktober bis März werden die Kakteen kühl gestellt und nur 1 x im Monat etwas gegossen. Ab April bis September gießt man die Kakteen 14-tägig durchdringend, aber ohne Staunässe. Auch etwas Düngung tun ihnen gut. Meine Kakteen haben jetzt z.Zt. viele Knospen, auch die Mini-Kakteen. Sie bekommen die Knospen wie ein Kranz  rum und gehen dann auf. Kakteen lieber zu wenig als zu viel gießen, weil sie genug Wasser speichern. Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Mini-Kakteen.

blühender Mini-Kaktus - (Pflanzen, Botanik, kaktus)

Was möchtest Du wissen?