Mindmap zum Thema Glück

...komplette Frage anzeigen Mindmap zum Thema Glück - (Philosophie, GLÜCK, Mindmap)

3 Antworten

Zu den lila Begriffen passt vielleicht Freizeit? Oder ist das einer von den Begriffen, das kann man nicht erkennen. Sonst könntest du doch Freizeit als Oberbegriff statt als Unterbegriff nehmen???

BlueBlondy 18.05.2014, 20:15

Sehe gerade, dass einige lila Begriffe abgeschnitten sind. Da steht noch "Sicherheit" und "Gutes tun" Daher passt es nicht soo ganz mit "Freizeit" :/ Aber danke :)

0

Da empfehle ich ein Sonderheft der Zeitschrift „Aufklärung & Kritik“ zum Thema "Glück und Lebenskunst" und da besonders der Aufsatz von:

Pravu Mazumdar: Die Glücksmaschinen - Anmerkungen zur Industrialisierung des Glücks

Das Heft kannst Du als PDF runterladen unter:

http://www.gkpn.de/AuK_So14_08.pdf

BlueBlondy 18.05.2014, 21:02

Danke, aber mit 16 Jahren sowas verstehen zu können.. Grenzt meiner Meinung nach an ein Wunder. Da gehört schon mehr Erfahrung und Interesse zum Thema ;)

0
berkersheim 19.05.2014, 11:46
@BlueBlondy

Nachvollziehbar. Doch schau Dir mal die Gliederung des vorgeschlagenen Textes an, da findest Du die verschiedenen Formen von Glück, die heute nach Meinung des Autors "industriell ausgeschöpft" werden. Wenn Du nur die Gliederung als Leitfaden um einige eigene Gedanken bereicherst, hast Du eine fertige Darstellung.

0
BlueBlondy 19.05.2014, 22:19

Vielleicht klingt das jetzt "dumm", aber das ist leider viel zu hoch für mich :(

0
berkersheim 19.05.2014, 23:49
@BlueBlondy

Glücksmaschine Werbung einerseits eine Normung der Welt, bis diese die Form eines universellen Supermarktes annimmt, und andererseits eine Abrichtung des Konsumwillens, bis sich dieser zum Begehren des Supermarktes zusammensetzt und als solches funktioniert. Die Werbung präsentiert eine Welt, die „durch unser eigenes Wollen genormt ist. In dieser Welt ist alles jung, stark, gleichmäßig. Niemand schwitzt, niemand scheitert. Das Ende des Arbeitslebens ist nicht: sinkende Kraft, Infusionsröhre, kein Besuch. Das Ende ist vielmehr die abgesicherte Rente, eingerahmt in Himmel, Wasser, Strand. Und wem haben wir diese Wohltat zu verdanken, wenn nicht der Versicherungskammer?“

Ebenfalls bietet die Glücksmaschine Tourismus das Glück der Ferne als das genormte Ferienglück eines Urlaubsparadieses. Mit dem Ausbau der Eisenbahnnetze im neunzehnten Jahrhundert, mit dem Aufkommen des modernen Gastronomiegewerbes, mit den sozialpolitischen Kämpfen um das Recht auf Urlaub usw. verschwinden die Wallfahrtsorte und Feiertage in ihrer herkömmlichen religiösen Bedeutung. Stattdessen treten die neuen Urlaubsparadiese und die geregelte Freizeit als neuartige Markierungen von Raum und Zeit in Erscheinung.

Die Glücksmaschine Sexualität, die so unterschiedliche Dinge wie Modeindustrie, Starsystem, klinisch-psychoanalytischer Diskurs, Sexindustrie, Liebesromane und -Filme, Orte der Nacktheit wie Strand und Sauna, usw. strategisch verbindet, zeitigt einen Effekt der Normung. Es geht hier um die Taumwelten, die Sehnsüchte, wovon Sex nur eine ist.

Glücksmaschine bedeutet, dass die Erfüllung dieser Bedürfnisse professionell und industriell organisiert ist, unterfüttert mit Werbung und professioneller Wunschanheizung.

Ab Seite 190 sind noch zwei interessante Statistiken. Einmal, wie glücklich sich die Menschen unterschiedlicher Länder fühlen. Dazu unten und auf 191 eine Tabelle, was für die Leute das größte Glück bedeutet.

1
gottesanbeterin 20.05.2014, 00:08
@berkersheim

Das hat mehr mit der Spaßgesellschaft zu tun, als mit Glück; mit Brot und Spielen und Sand in die Augen streuen.

0
berkersheim 20.05.2014, 11:10
@gottesanbeterin

Richtig! Aber anders als in Antike und Mittelalter wird das heute als "Glück" verstanden, incl. der als Gewinnspiele (versuche Dein Glück!) getarnten Kundenfangs in jeder zweiten TV-Sendung. Auffallend bei der modernen Glücksindustrie (Glücksmaschine) sind die aufgeblähten Versprechungen, angepasst an die Mentalität der "Erlebnisgesellschaft". Die gesamte Ausrichtung der Medien ist davon geprägt: Berichtet wird, was Sensation ist. Persönliches Fühlen geht vor sachlichen Zusammenhängen. Sachliche Zusammenhänge, die keine Emotion beinhalten, rutschen in die Fachmedien. Darum sind die Menschen immer weniger informiert, dafür aber mehr emotional aufgeputscht und auf gefühlsbeladenes Schlagwortniveau reduziert.

0
scatha 11.06.2014, 23:35
@gottesanbeterin

Dann ist aber "Spaßgesellschaft" das falsche Wort - eher ködern sie uns mit "Verlockungen", um uns abhängig zu machen.

0

Ich finde es fehlen Begriffe wie Geborgenheit, Verständnis, Zuwendung, Schutz (emotional, physisch) Sicherheit, Entfaltung, Selbstentfaltung, Erfüllung - Verwirklichung, Freude, Staunen, Neugier,.......

BlueBlondy 19.05.2014, 22:17

Dankeschön <3 :))

1

Was möchtest Du wissen?