Milben bei Papageien

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Papageien und viele andere Vögel können von einer Parasitengruppe befallen werden, die sich von ( abgestorbenen ) Hauptpartikeln ernährt : die Grabmilben ( Knemidokoptes spp .). Es kommen hauptsächlich zwei verschiedene Arten vor, die unterschiedliche Körperregionen befallen. http://graupapageien-pyrrhura.jimdo.com/krankheiten/einzelne-krankheiten/grabmilben-r%C3%A4udemilben/

Suche einen vogelkundigen Tierarzt auf. Dieser wird dir ein geeignetes Präparat mitgeben bzw. es direkt beim Vogel anwenden.

Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weitere Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

Wie sieht es zudem mit Artgenossen aus? Papageien sind Schwarmvögel und sollten deshalb auf keinen Fall alleine gehalten werden!

0

Was möchtest Du wissen?