Mikrofon an einem Lautsprecher anschließen?

3 Antworten

AUX-Eingang

Wikipedia dein Freund:

Der AUX-Eingang (aux von engl. auxiliary Präfix im Sinne von Neben-/ Zusatz-/ Hilfs-) ist ein analoger Eingang für stereophone Audiosignale.

Neben den auf die Spezifik bestimmter Audioquellen abgestimmten Eingängen ist der AUX-Eingang eine zusätzliche und universelle (weil unkritische) Einspeisemöglichkeit für beliebige Audio-Signalquellen zur Weiterverarbeitung z. B. in Audio-Verstärkern, Recordern, Mixern oder Equalizern.

AUX-Eingänge sind sogenannte Hochpegel- oder Line-Eingänge, die relativ hohe Signalspannungen von 150 mV bis 770 mV verzerrungsfrei verarbeiten können. Die meisten Audioquellen, wie die Line-Ausgänge von CD- und DVD-Playern, Radios, Soundkarten und sogar Kopfhörerausgänge, können hier angeschlossen werden. Der Eingangswiderstand liegt im Bereich von 5 bis 50 kΩ, typischerweise 15 oder 16 kΩ.

Nicht sinnvoll an AUX zu betreiben sind Quellen, die sehr hochohmig sind, solche, die nur geringe Pegel liefern und vorverstärkt werden müssen, sowie solche, die eine Frequenzentzerrung benötigen (Abtastsysteme von Plattenspielern). Ausgenommen sind Sondermodelle, die einen integrierten Vorverstärker bzw. Entzerrer besitzen – siehe RIAA-Kurve. Quellen, die eine Speisespannung benötigen (Kondensatormikrofone), können nicht an AUX arbeiten, es sei denn, sie besitzen eine eigene Spannungsquelle.

Als Steckverbindung für AUX werden in der Regel Cinchbuchsen, aber auch Klinkenbuchsen eingesetzt, bei älteren Systemen auch DIN- oder Tuchelstecker.

Das heißt, ein doch recht schwaches Mikrofon-Signal muss wohl noch vorverstärkt werden. Da du ein Kondensator-Mikrofon hast betreibst du es sicher an einem Interface oder Mischpult. Da reicht das Signal aus.

Hallo,

das Neewer NW-107 ist ein Kondensatormikrofon. Diese Mikrofone benötigen eine Speisespannung, die sogenannte Phantomspeisung, die in der Regel +48 Volt beträgt, um zu funktionieren. Ohne diese Spannung kommt aus dem Mikrofon nichts raus.

Selbst mit dieser Spannung ist der Signalpegel aus dem Mikrofon recht gering. Ein Aux-Eingang ist dazu vorgesehen Signale mit Line-Level zu verarbeiten. Das kann das Mikrofon an sich nicht leisten, das Signal ist zu schwach. Es müsste erst mit einem geeigneten Verstärker, in deinem Fall ein Mikrofonvorverstärker, auf Line-Level angehoben werden.

Mischpulte z.B. bieten in der Regel eine Phantomspeisung für Kondensatormikrofone und auch geeignete Vorverstärker. Von dem Mischpult aus kann man dann auch gerne in den Aux-Eingang eines beliebigen Geräts.

Wenn der Lautsprecher einen eigenen Verstärker hat, ja.

Was möchtest Du wissen?