Mettigel Hawaii (50er-Jahre-Retro-Kochkunst)

 - (50er, 50er Jahre, Alles-und-Nichts)

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Getränk muss unbedingt eine Bowle her, z.B. eine kalte Ente (Sekt. Weißwein und Zitronensaft). Den Igel kenn ich auch, allerdings als Mettigel (Mett formen und mit Zwiebelstiften schmücken). Russisch Ei war der damals Knaller (hart gekochte Eier, Remoulade, Kaviar). Käsebrett mit Weintrauben (Käse in Würfel schneiden, und mit Zahnstocher - noch besser Landesfähnchen - durch Traube und Käse). Schweinefilet oder Hähnchenbrust braten und mit einer Scheibe Ananas belegen und in die Ananasscheibe kommt noch eine Kirsche :-). Auf jeden Fall sollten noch kleine Schälchen aufgestellt werden mit Cornichons und Silberzwiebel. Und als Dessert Dosenfrüchte oder Eingemachtes mit Fürst Pückler Eis oder eine Eistorte.

Diese Antwort sprüht ja geradezu vor 50er-Flair.

Vielen Dank für die Anregungen!

0
@Buchfink

Achja, und nicht zu vergessen ... auf Allem thront die obligatorische Krause Petersilie

0

Ich empfehle westfälische "Püfferkes". Mit denen quälte (wegen der vielen Kalorien) meine Oma schon meine Mutter und noch in den 60-er und 70-er-Jahren an besonderen Tagen auch mich (als Teenager begeisterte mich schon allein der Name!):

Zutaten:

500g Mehl,

3 Eier,

3/8 Liter Milch,

40g Hefe,

2 Eßl. Zucker,

30g Butter,

1 Prise Salz,

ca. 125g Rosinen (je nach Geschmack),

Öl/Butter zum Braten

Zubereitung:

Hefe mit etwas lauwarmer Milch anrühren. Mehl in eine Schüssel geben und mit der Hefe anrühren.

Die Masse ¼ Stunde aufgehen lassen. Danach die übrigen Zutaten hinzugeben
und den Teig geschmeidig schlagen.

Diesen dann eine Stunde "gehen" lassen.

Daraus dann in einer Pfanne kleine (ca. 10 cm Durchmesser) flache Kuchen braten.

Meine Güte.

Das klingt wirklich mächtig. Danke!

0

Mit diesem "Schmanker'l" quält mich meine Mutter heute noch des öfteren:

gegrillte Schinkenröllchen

Eine Banane wird halbiert und im Kochschinken eingerollt. Eventuell mit einem Spießchen zustecken. Mit Öl bestreichen und auf dem schon heißen Grill anknuspern. Statt der Banane kann man Apfelstücke oder Käse nehmen. Übrigens kann man auch Apfelscheiben leicht angrillen und mit Sahnemeerrettich bestreichen und dann ein Stückchen angerösteten Schinken auflegen oder.........................

Dass man Bananen in den 50ern schon leicht asiatisch verarbeitet hat, war mir neu.

Danke für die Anregung!

0

gefüllte halbe hartgekochte eier.

die (hartgekochten) eidotter mit senf, salz, pfeffer und essig abschmecken und wieder in die eier füllen. darauf ein tupfer mayonnaise und deutschen kaviar.

Auch hier wieder Mayonnaise.

Die vielen Damen auf der Feier werden sich "freuen" (was mir aber egal sein kann, weil ich Mayo liebe).

0

Du hast ja schon eine Menge Vorschläge bekommen. Auf Parties waren kalte Büffets mit viel Mayonnaise-Salaten der Renner. Nach „Kalorien“ wurde nicht gefragt. Der berühmte Käse-Igel, die Fliegenpilze und die gefüllten Eier waren der Renner und durften bei keiner Feier fehlen.

.

Ich erinnere mich auch noch an Pumpernickel-Käse-Ecken:

Pumpernickelscheiben wurden mit Butter bestrichen, mit Edamer-Käsescheiben belegt, wieder mit Butter bestrichen und das Ganze mehrfach übereinander gestapelt. Ersatzweise konnte man auch Velveta-Käse-Ecken (Schmierkäse) verstreichen. Man schnitt das dann in Dreiecke und dekorierte es noch ein wenig, meistens mit Radieschen oder Tomatenviertel. Hmmm - einfach lecker !!!

Pumpernickel - (50er, 50er Jahre, Alles-und-Nichts) "gute" Butter - (50er, 50er Jahre, Alles-und-Nichts) Edamer Käse - (50er, 50er Jahre, Alles-und-Nichts) Velveta Schmierkäse - (50er, 50er Jahre, Alles-und-Nichts) Pumpernickel-Käse-Ecken - (50er, 50er Jahre, Alles-und-Nichts) Käse-Igel, dazwischen die Pumpernickel-Käse-Ecken - (50er, 50er Jahre, Alles-und-Nichts)

Also eine herzhafte Variante der "Schwarzwälder Kirschtorte"?

0
@Buchfink

Lach, so habe ich das noch nie gesehen.

In dem Fall würde ich allerdings ein dickes Stück "Schwarzwälder Kirschtorte" vorziehen :o))

0