Meine Empfehlung: der romantische Weihnachtsmarkt in der mittelalterlichen Stadt Nördlingen. Vor allem die unverfälschte Altstadt macht diesen Markt zu etwas ganz besonderem, weil man sich in eine andere Zeit versetzt fühlt. Nähere Informationen dazu gibt es hier: http://www.weihnachtsmarkt-deutschland.de/weihnachtsmarkt-noerdlingen.html

...zur Antwort

"Als Ceroplastik oder Wachsbildnerei bezeichnet man die Kunst, durch Bossieren oder Gießen Gegenstände aus Wachs zu bilden. Am häufigsten dient die Ceroplastik zur Darstellung von Früchten, anatomischen Präparaten, künstlichen Perlen, Puppengesichtern und den sogenannten Wachsfiguren. Bei diesen sind gewöhnlich nur Gesicht, Kopf, Hals, Hände oder andere nackte Teile aus Wachs, die mit Kleidern bedeckten Teile des Körpers dagegen ausgestopft. Sammlungen von Wachsfiguren bilden ein Wachsfigurenkabinett.

Die Ceroplastik war schon im Altertum bekannt. Doch haben sich nur aus der Renaissancezeit, in welcher die Wachsbildnerei sehr beliebt war, kleinere, meist bemalte, größtenteils komische Genrefiguren und Porträtmedaillons aus Wachs erhalten. Das Hauptstück der Wachsbildnerei der Renaissancezeit ist der naturalistisch bemalte Kopf eines jungen Mädchens aus dem Anfang des 16. Jahrhundert im Museum zu Lille (italienische Arbeit). Unter den Wachsfigurenkabinetten des 19. Jahrhunderts sind die berühmtesten das von Madame Tussauds (1780–1802 in Paris, dann in London), Castans Panoptikum (in Berlin und anderen Städten von 1874 bis 1921) und schließlich das Musée Grévin in Paris.

Das für wächserne Gegenstände benutzte Wachs (Bossierwachs) besteht beim eigentlichen Bossieren aus vier Teilen Wachs, drei Teilen weißem Terpentin, etwas Baumöl oder Schweinefett und wird gewöhnlich mit Mennige, Zinnober oder Bolus rot gefärbt, um ihm die störende Durchsichtigkeit zu nehmen. Bossierwachs zu Wachsabgüssen wird dagegen mit Kolophonium versetzt und erhält, soll es rot werden, etwas Zinnober, soll es weiß bleiben, etwas Mastix und Schieferweiß. Grünes Bossierwachs erhält man durch Zusatz von Grünspan. Für Wachspuppen etc. benutzt man in neuerer Zeit statt des Wachses Paraffin und Ceresin. Beim Guss wächsener Gegenstände (Wachsabgüsse) hat man Formen aus Holz oder Gips."

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ceroplastik

...zur Antwort

Vielleicht kannst du von folgender Zusammenfassung etwas verwerten, aber nicht abschreiben... du weißt, wohin das führt.... http://www.hausarbeiten.de/faecher/vorschau/110270.html

...zur Antwort

Hier findest du noch zahlreiche weitere Antworten auf eine ähnliche Frage: . Halbjahreszeugnis: Werden die Noten vom 1. und 2. Halbjahr zusammengerechnet?

Eine eindeutige Antwort ist jedoch dort leider auch nicht dabei. Wahrscheinlich ist es am sinnvollsten, wenn du dich im Sekretariat deiner Schule informierst. Dort sollte/müsste man Bescheid wissen, wie sich die Noten des "Ganzjahreszeugnisses" errechnen!

...zur Antwort

Wikipedia:

"A harbor or harbour (see spelling differences), or haven, is a place where ships, boats, and barges can seek shelter from stormy weather, or else are stored for future use. Harbors can be natural or artificial. An artificial harbor has deliberately-constructed breakwaters, sea walls, or jettys, or otherwise, they could have been constructed by dredging, and these require maintenance by further periodic dredging. An example of the former kind is at Long Beach Harbor, California, and an example of the latter kind is San Diego Harbor, California, which was, under natural conditions, too shallow for modern merchant ships and warships.

In contrast, a natural harbor is surrounded on several sides by prominences of land. An example of this kind of harbor is San Francisco Bay, California.

Harbors and ports are often confused with each other.

A port is an artificial sea coast, lakeshore, or river shore facility where ships, boats, and/or barges have loading and unloading procedures carried out, including those for passengers or livestock. A port may consist of piers, docks, quays, wharves, jettys, and/or slipways, all of which can have cargo cranes, grain elevators, ramps, and/or bulk-cargo handling machinery utilizing conveyor belts built upon them. For example, very long conveyor belts are used for loading and unloading coal or ores to/from ships and barges. Furthermore, ports may have equipment for loading or unloading petroleum or other liquid cargoes to/from tankers."

...zur Antwort

Ob das Hotel entsprechend der Beschreibung ist, hat nichts damit zu tun, ob man online oder im Reisebüro gebucht hat... Ich habe schon oft online gebucht und war immer sehr zufrieden. Die Qualität der Reise hat ja nichts mit der Buchungsart zu tun sondern mit der Durchführung der Reise des Reiseveranstalters. Die Qualität des Hotels schaue ich mir vor der Buchung bei holidaycheck an. Die Bewertungen haben bisher meistens gestimmt, wichtig ist eine hohe Weiterempfehlungsrate von mind. 80 %!

...zur Antwort

"Actionfigurenreihe und Playsets

Die StarCom-Actionfigurenreihe bestand aus etwa 5,5 cm großen Actionfiguren. Köpfe, Gliedmaßen und Kniegelenke waren beweglich. Zudem waren diverse Fahrzeugen und Playsets erhältlich. Als Besonderheit ist bei dieser Reihe die sogenannte „Magna-Lock“-Funktion zu erwähnen. In den Sohlen jeder Figur sowie in Stellflächen waren somit Magnete eingebracht, sodass sich die Figuren und Fahrzeuge damit über die Playsets bewegen lassen. Außerdem verfügen fast alle Fahrzeuge über das „Power Deployment“-System. Das bedeutet, dass alle Fahrzeuge irgendwelche Funktionen ausführen können, zum Beispiel das Entfalten des Fahrzeuges nach dem Transport. Dies funktioniert rein mechanisch ohne Batterien."

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Starcom#ActionfigurenreiheundPlaysets

...zur Antwort