Messen von kurzzeitigen Stromspitzen (Elektro)?

4 Antworten

Den bekannten Widerstand hast Du über die vorgesehene Leitung. Messe einfach die Spannung zwischen Anfang und Ende der Leitung und verwende ein Oszilloskop. Dann weißt Du auch, ob die Leitung richtig dimensioniert ist. Fällt nur eine geringe (Dein Bedarf) Spannung in der Leitung ab, ist die Leitung ausreichend.

Für die Wärmebelastung der Leitung sind die 16A maßgebend, für die die 2,5mm² allemal ausreichen.

Es gibt Zangenamperemeter, die darauf ausgelegt sind Stromspitzen (z. B. Einschaltströme) zu messen. Andernfalls mit Oszilloskop und Shunt-Widerstand (Achtung: Nicht isoliert, Masse von Oszilloskop ist geerdet) oder mit Stromwandler.

Nutze ein Messgerät, das die Extremwerte detailliert speichert, entweder ein hochwertiges Multimeter oder ein Speicheroszilloskop.

Normalerweise kann man sie ja kurz über den zugelassenen Strom der Leitung gehen. Da sie sich in der Zeit nicht sehr stark erwärmen kann (vorausgesetzt dass deine Stromspitzen wirklich nur den Bruchteil vin 1 Sekunde haben?

Was möchtest Du wissen?