Menstruationstasse geht einfach nicht auf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Morgen MissGna,

mir selbst geht es auch oft heute noch so wie dir. Und das obwohl ich sowohl einen härteren Cup trage als auch diesen schon über 1 Jahr verwende. An zu wenig Übung liegt das also nicht, kann immer mal passieren keine Sorge :-)

Zunächst taste ich um die Tasse herum ob mein Muttermund nicht u.U. neben der Tasse liegt. Das passiert mir durchaus manchmal. Dann dellt dieser die Tasse ein und diese ploppt nicht auf. Zudem muss der Muttermund nunmal in der Tasse liegen, andernfalls erfüllt sie nicht ihren eigentlichen Zweck.

Ich versuche dann (wenn der Muttermund in der Tasse liegt), wie du auch, die Tasse zu drehen. Dabei berühre ich sie aber nicht am untersten Teil sondern delle sie mit dem Zeigefinger in der Seite ein, drücke und drehe sie somit.

Wenn das noch keinen Erfolg gebracht hat fasse ich den Cup am untersten Teil, drücke ihn ein und schiebe ihn etwas hinaus und wieder rein. Danach wird wieder gedreht.

Meist bringt das schon etwas, falls es mal aber so gar nicht klappen will versuche ich es einfach ganz von vorne. Cup raus, neu falten und neu einführen.

Du kannst auch versuchen mit deinen Hüften zu wackeln. Das soll auch helfen :-)

Wenn dir all das nichts bringt kannst du auch zu einer härteren Menstruationstasse greifen. Diese entfalten sich leichter. Mir selbst hat da die Meluna Sport schon ausgereicht. Manche brauchen es noch härter, da gibt es dann auch noch weitere Varianten von anderen Herstellern.

Lg

HelpfulMasked

Versuch doch mal, beim Einführen eine andere Position (stehend, in der Hocke, mit einem Bein auf dem Wannenrand,...) einzunehmen. Bei mir hat das geholfen.

Hallo MissGna, 

Ist die Menstruationstasse so tief, dass sie den Gebärmutterhals umschliesst, dann sollte sie auch dicht sein. 

Versuch das doch einfach mal über Nacht/ wenn du zu Hause bist. 

Sie sollte sich dann mit zunehmender Füllung selbst entfalten. 

Ansonsten faltest du sie weniger zusammen beim Einführen, dass du sie nur einmal knickst. Du führst dann eine Seite zuerst ein, und dann die andere. Also auch wieder schräg. 

Viel Erfolg, 
Jean Louise

Was möchtest Du wissen?